Mittwoch, 19.05.2021

|

zum Thema

Foodtruck "Cold Cuts": Sub-Sandwiches aus Schwabach

Brot-Sommelier und Natur-Metzgerei liefern die Zutaten - 29.04.2021 10:14 Uhr

Das neue Projekt von Klaus P. Wünsch: COLD CUTS.

29.04.2021 © ©Ute Wünsch


Klaus P. Wünsch ist Gründer der Plattformen Foodtrucks Germany und Foodtrucks Franken sowie der Messe "Street Food Convention" (SFC). Vor zehn Jahren brachte er mit seinem "RibWich"-Laster Fleischgerichte im Sandwich auf die Straßen. Mit seiner Idee war er der Erste in der fränkischen Foodtruck-Szene. 2014 machte er mit "Goud" weiter: Schäuferla mit Kloß, Kraut und Soße wurden hier verkauft. Seit Ende April startete der 50-Jährige ein neues Unternehmen: "Cold Cuts".

Bilderstrecke zum Thema

Redaktionstipps: Hier gibt es das beste vegane Essen zum Mitnehmen

Essen gehen ist aufgrund der aktuellen Corona-Situation in Deutschland leider nicht möglich. Zum Glück bieten aber viele Restaurants Speisen zum Mitnehmen an, damit auch zu Hause richtig geschlemmt werden kann. Wir haben uns wieder in der Redaktion umgehört wo es das beste Essen to Go der Region gibt - diesmal in der rein pflanzlichen Variante.



Nürnberger Foodtruck mit großem Herz für Arme


Für seine "Cold Cuts" verwendet Wünsch fast ausschließlich regionale Zutaten.

29.04.2021 © Ute Wünsch


"Cold Cuts" bietet Sandwiches mit unterschiedlichen Belägen an: Turkey, Pastrami, Thunfisch oder Vegetarisch. Wünsch benutzt für seine Sub-Sandwiches regionale Zutaten. "Einfach, lecker, ohne Firlefanz. Die Zutatenliste halten wir so klein wie möglich", erklärt der Gründer von "Cold Cuts". Für die Herstellung der Weizenbrötchen lässt er sich vom Brot-Sommelier Gerd Distler aus Schwabach helfen. Das Fleisch holt Wünsch in der Roßtaler Natur-Metzgerei Seefried. Eine Nachspeise für eine befriedigende Mahlzeit darf nicht fehlen: Cookies aus der Nürnberger Keksmanufaktur.

Trotz der Corona-Pandemie arbeitet der Foodtrucker weiter: "Klar hat Covid 19 alles verändert. Das Catering ist komplett weggebrochen, die Street Food-Messe hat es auch getroffen, aber dafür haben andere Konzepte an Stellenwert gewonnen." Der "Cold Cuts"-Lastwagen steht montags bis freitags am Foodtruck-Spot "Old Red", Alte Rother Straße/Ecke Gewerbestraße, Mitarbeiterparkplatz RIBE in Schwabach. Außerdem hat der Gründer eine Website www.coldcuts.de, wo direkte Bestellungen möglich sind, die am Truck abgeholt werden können.

Mehr Informationen in unserer Rubrik Essen und Trinken!


Foodtrucks in der Corona-Krise: Kampf gegen den Umsatzverlust



Der Tag, um Mama Danke zu sagen: Verschenken Sie zum Muttertag 4 Wochen Lesegenuss für nur 19,-€ und erhalten Sie für kurze Zeit einen 10,-€ Fleurop-Gutschein gratis dazu! Zum Angebot 

avi

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Essen & Trinken