Freitag, 16.04.2021

|

zum Thema

In Johannis schließt der "Andalusische Hund"

Der Pachtvertrag wurde nicht verlängert - 26.02.2021 13:02 Uhr

Eine Institution in Nürnberg-Johannis verabschiedet sich: Der Andalusische Hund war seit 23 Jahren in der Helmstraße beheimatet (Archivbild).

25.02.2021 © Roland Fengler


Das ist nicht nur eine bittere Pille für Fans von feinen Tapas, sondern auch für den Stadtteil an sich: Die kleine Wein-Bar mit dem lang gezogenen Tresen war auch ein beliebter Treffpunkt für Leute aus dem Viertel. Corona ist allerdings nicht schuld an der Schließung. Vielmehr wurde der Pachtvertrag nicht verlängert.

Die gute Nachricht: Larissa und Andy, die den "Hund" in den letzten Jahren geführt hatten, werden an einem bisher noch unbekannten Ort weitermachen. Aber erst, wenn sich die Lage für die Gastronomie wieder stabilisiert hat.

Mehr Informationen in unserer Rubrik Essen und Trinken!

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Gastro-Guide