16°

Sonntag, 25.08.2019

|

zum Thema

Mezedes für alle! Neues griechisches Lokal in Schoppershof

"Masticha" hat bereits eröffnet - Mehr als nur Giros - 22.07.2019 06:00 Uhr

Lina Gravou hat aus dem ehemaligen Italiener an der Dr.-Gustav-Heinemann-Straße ein gastronomisches Schmuckstück gemacht. Ehrliche griechische Küche kommt hier auf den Teller. © Eduard Weigert


"Mezedes" ist das Motto bei "Masticha", also Teller mit verschiedenen kleinen Gerichten, die man gemeinsam bestellt und auch isst.

Wir beginnen mit einer kleinen Vorspeisenplatte (7,50 Euro), auf der sich diverse Cremes, wie Taramas aus Fischeiern oder Fava (aus Erbsenspalten) mit selbst eingelegten Sardinen, Oliven und knusprig frittierten Käsebällchen treffen. Schön säuerlich ist der Rote-Bete-Salat (4,50 Euro). Zur halben, auf der Haut gegrillten Dorade (10,50 Euro) und zum Hähnchenfilet (6,50 Euro) vom Grill bestellen wir einen kleinen Salat. Oder man wählt die "Patates tiganites", Pommes auf Griechisch (3 Euro). Die griechische Weinauswahl ist klein, aber fein, vor allem Retsina-Liebhaber können unter etlichen Tropfen wählen (ab 4,20 Euro/0,2 Liter).

Lina Gravou hat das Lokal, in dem zuletzt italienisch bei "Il Camino da Nunzio" gekocht wurde, komplett renoviert und mit viel Stilgefühl und Holz eingerichtet. Eine lange, gepolsterte Sitzbank ziert die hintere Wand, man sitzt an großen Holztischen zusammen, an den Wänden hängen Fotografien, die Griechenland in allen Facetten zeigen. Gravou, die von ihrer Schwester Lamprini unterstützt wird, stammt aus einer Gastronomen-Familie, der Bruder führt das "Aris bei Tut" in Altenfurt. "Wir sind etwas teurer, weil uns die Qualität einfach sehr wichtig ist", sagt die Wirtin. Convenience-Produkte kommen hier nicht auf den Teller, hausgemacht muss alles sein, vom Aufstrich bis zur Moussaka.

Mittags machen die Mezedes Pause und Lina Gravou serviert den hungrigen Berufstätigen griechische Gerichte auf einem Teller oder Salate (ab 7 Euro). Ohne ein Dessert verlassen wir das "Masticha" nicht. Zum Beispiel "Giaourti me Glyko Koutaliou" – cremiger griechischer Jogurt mit in Sirup eingelegten Orangen (4,50 Euro), wunderbar! Plötzlich ertönt Gesang am Nebentisch, ein junger Mann packt seine Posaune aus und die Terrasse wird zum Konzertsaal – die Hochschule für Musik ist nämlich gleich um die Ecke.

Mehr Informationen über das "Masticha" in unserer Rubrik Essen und Trinken! 

3

3 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Gastro-Guide