18°

Donnerstag, 24.09.2020

|

zum Thema

Von Goho nach St. Johannis: Neue Heimat für das "Per Bacco"

Italienische Spezialitäten im lauschigen Biergarten - 04.09.2020 09:25 Uhr

Renato und Rosanna Ciappetta führen zusammen das "Per Bacco", das nun von Gostenhof nach St. Johannis gezogen ist.

© Stefan Hippel


Nur wenige Wochen nach der Eröffnung ist das "Per Bacco" bereits eine Institution geworden, in der man unbedingt reservieren sollte. Die frischen Nudelköstlichkeiten, die ein kleiner Familienbetrieb aus Rom liefert, beglücken die Gäste wie eh und je.

Unser Favorit: Die Fiochetti mit Kastanien und leicht scharfer Salsiccia (13,50) in einer fruchtigen Tomatensoße – ein echter Klassiker im "Per Bacco". An das "Filetto Cavallo" (Pferdefilet mit Pilzen für 31,90 Euro) haben wir uns noch nicht heran getraut. Gourmets munkeln aber, es sei hervorragend.

Auf der Schiefertafel an der Stirnseite des großen, teilweise überdachten Biergartens stehen die wechselnden (Nudel)Gerichte. Scampi, Calamari oder Lachs kommen frisch vom Grill, wie auch diverse Fleischgerichte. Je nachdem, was der Markt eben frisch zu bieten hat.

Neben dem Biergarten verfügt das Restaurant auch über einen kleinen, gemütlichen und schön gestalteten Gastraum. Schwarz-Weiß-Fotos von Spaghetti essenden Filmstars hängen an den weiß gestrichenen Wänden, man sitzt an einfachen Holztischen und isst die knusprige Pizza mit gegrilltem Gemüse (9 Euro).


Neue Pächter und fränkische Küche: "Café Mohr" wurde wiederbelebt


Aber auch diejenigen, die nur ein Glas Wein und ein bisschen Antipasti (12,50 Euro) bestellen wollen, werden bei Renato und Rosanna Ciappetta glücklich und träumen sich in den Süden fernab von Corona und irgendwelchen Regeln. Und bis wir wieder mit Leichtigkeit nach "Bella Italia" reisen können, machen wir eben kulinarischen Urlaub bei Ciappettas.

Mehr Informationen über das "Per Bacco" in unserer Rubrik Essen und Trinken!

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Gastro-Guide