Montag, 18.11.2019

|

Madame Buis Sommerrolle

Neues vietnamesisches Restaurant in Laufamholz - 29.05.2017 08:00 Uhr

Nem Cuon - Reispapierrollen und Papaya-Salat: Kürzlich hat in Laufamholz im früheren "Kandahar" das vietnamesische Restaurant "Madame Bui" eröffnet. © Horst Linke


Im schönen Biergarten hängen Lampions in Pink, Grün und Orange, im Inneren strahlen die Wände in dunklem Türkis, man sitzt an schicken Holztischen und vertieft sich in die Speisekarte.

"Madame Bui" ist eine Reminiszenz an Luus über 90-jährige Großmutter, die aus Hanoi stammt. "Euroasiatische Küche zwischen authentischem Street Food, Nationalgerichte nach Omas Rezepten, aber modern interpretiert", bietet Hoang Luu. "Gerade die französische Kolonialzeit hat viele kulinarische Einflüsse nach Vietnam gebracht", sagt der Inhaber.

Als Einstieg wählen wir den Vorspeisenteller für zwei Personen (14,50 Euro) mit Sommerrollen (Nem Cuon), säuerlich-süßem Papaya-Salat, Hühnchen- und Garnelenspieß. Dazu werden hausgemachte Soßen gereicht.

Für den kleineren Hunger gibt es "Banh Bao", Dampfnudeln im Bambuskorb, mit feiner Schweinefleisch-BBQ-Füllung und Hoisin-Soße zum Dippen (7,50 Euro). Natürlich steht auch die traditionelle Reisnudel-Suppe Pho (9,90 Euro) auf der Karte sowie Bun, der klassische Bestandteil eines vietnamesischen Abendessens: lauwarme Reisbandnudeln, frisches Gemüse, geröstete Erdnüsse, gebratenes Fleisch und Röstzwiebeln, dazu – natürlich – pikante Soßen (10,90 Euro).

Die französischen Einflüsse schlagen sich auch in den Desserts nieder: Eine hübsch arrangierte Etagere voll von Petit Fours (pro Person 4,90 Euro) lassen den Gast zum Abschluss glücklich seufzen.

Mehr Informationen über das "Madame Bui" in unserer Rubrik Essen und Trinken!

Katja Jäkel

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Essen & Trinken