Schülerinnen & Schüler

Schülerinnen & Schüler
1 / 174

Wirtschaftsschüler/-innen üben fürs Bewerbungsgespräch

© Text/Foto: ukb/oh

Schülerinnen & Schüler
2 / 174

Rednitzhembacher Schüler/-innen luden zum Kulturabend ein

© Foto: Matthias Rex/oh

Schülerinnen & Schüler
3 / 174

Susanna Ortlieb und Anna Seifert organisierten Osterfeier für Asylbewerber

© Foto: oh

Schülerinnen & Schüler
4 / 174

Marcel Reuss, Nico Karg und Anton Richter erfolgreich beim Planspiel Börse

© F.: oh / März 2016

Schülerinnen & Schüler
5 / 174

„Skipping Hearts“: Röthenbacher Drittklässler nahmen an Projekt teil

© Foto: oh / 2016

Schülerinnen & Schüler
6 / 174

Vorspielabend am Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasium

© F.: Gössnitzer / Februar 2016

Schülerinnen & Schüler
7 / 174

Rednitzhembacher Mittelschüler „schnupperten“ beim Promifriseur

© Foto: oh / Februar 2016

Die Erde, eine Glaskugel, die den Menschen entgleitet und in tausend Teile zerschellt. Nicht nur mit dieser Botschaft hat die Q11-Theatergruppe des Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasiums (WEG) am 3. März 2016 ihr Publikum ziemlich gefordert: Eindrucksvoller und provokativer Schrei nach Hilfe .
8 / 174

WEG inszenierte „Weltfabrik Mensch: Wie viel ist zu viel?“

Die Erde, eine Glaskugel, die den Menschen entgleitet und in tausend Teile zerschellt. Nicht nur mit dieser Botschaft hat die Q11-Theatergruppe des Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasiums (WEG) am 3. März 2016 ihr Publikum ziemlich gefordert: Eindrucksvoller und provokativer Schrei nach Hilfe. © Foto: Robert Schmitt

Jasmin Köstler von der Staatlichen Realschule Zirndorf setzte sich beim Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs der Realschulen durch, der im Februar 2016 an der Abenberger Mädchenrealschule Marienburg über die Bühne ging. Unser Bild zeigt die Teilnehmerinnen mit den Jurymitgliedern.
9 / 174

Vorlesewettbewerb an der Abenberger Mädchenrealschule

Jasmin Köstler von der Staatlichen Realschule Zirndorf setzte sich beim Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs der Realschulen durch, der im Februar 2016 an der Abenberger Mädchenrealschule Marienburg über die Bühne ging. Unser Bild zeigt die Teilnehmerinnen mit den Jurymitgliedern. © Foto: oh

Schülerinnen & Schüler
10 / 174

Winterspiele an der Christian-Maar-Schule

© Foto: Wibke Szowtucha

Seit 15 Jahren gibt es in Schwabach den „Cr@ss-Computerkurs“. Im Verlauf der Jahre durchliefen rund 700 Kinder den von einer Elterninitiative gegründeten Computerkurs und holten sich erstes Fachwissen. Von Johannes-Helm-, Christian-Maar-, Montessori-Schule sowie vom Sonderpädagogischen Förderzentrum kommen die Mädchen und Jungen, die im Januar 2016 ihre erlernten Fertigkeiten vorstellten.
11 / 174

Schwabacher Schüler/-innen besuchten „Cr@ss-Computerkurs“

Seit 15 Jahren gibt es in Schwabach den „Cr@ss-Computerkurs“. Im Verlauf der Jahre durchliefen rund 700 Kinder den von einer Elterninitiative gegründeten Computerkurs und holten sich erstes Fachwissen. Von Johannes-Helm-, Christian-Maar-, Montessori-Schule sowie vom Sonderpädagogischen Förderzentrum kommen die Mädchen und Jungen, die im Januar 2016 ihre erlernten Fertigkeiten vorstellten. © Foto: oh

Als kleine Wasserexperten dürfen sich zwei fünfte Klassen der Hermann-Stamm-Realschule in Schwabach bezeichnen. Im Januar 2016 wurden den Klassen 5e und 5c jeweils in einer Doppelstunde Erdkundeunterricht die globale Bedeutung und Schönheit von Wasser über Satellitenbilder verdeutlicht. Unser Bild: Es durfte auch selbst experimentiert werden. Das Projekt „Wasser on … s’cooltour“ ermöglichte diesen außergewöhnlichen Unterricht.
12 / 174

„Wasser on … s’cooltour“ in der Hermann-Stamm-Realschule

Als kleine Wasserexperten dürfen sich zwei fünfte Klassen der Hermann-Stamm-Realschule in Schwabach bezeichnen. Im Januar 2016 wurden den Klassen 5e und 5c jeweils in einer Doppelstunde Erdkundeunterricht die globale Bedeutung und Schönheit von Wasser über Satellitenbilder verdeutlicht. Unser Bild: Es durfte auch selbst experimentiert werden. Das Projekt „Wasser on … s’cooltour“ ermöglichte diesen außergewöhnlichen Unterricht. © Foto: Schnurrer

In der Waldorfschule Wendelstein hat die Theaterarbeit schon immer einen hohen Stellenwert und findet ihren Abschluss im Klassenspiel der 12. Klasse. Sie inszenierte im Januar 2016 eindrucksvoll das Stück „Wälder“ des kanadischen Schauspielers, Schriftstellers und Regisseurs Wajdi Mouawad.
13 / 174

Zwölftklässler der Waldorfschule spielten „Wälder“

In der Waldorfschule Wendelstein hat die Theaterarbeit schon immer einen hohen Stellenwert und findet ihren Abschluss im Klassenspiel der 12. Klasse. Sie inszenierte im Januar 2016 eindrucksvoll das Stück „Wälder“ des kanadischen Schauspielers, Schriftstellers und Regisseurs Wajdi Mouawad. © Foto: Schmoll

Das „Mobile Mathelabor“ der „Marcus-J.-Haase-Stiftung“ ist bis Ende Februar 2016 zu Gast in der Grundschule Wendelstein: Ob es Puzzlemotive, dreidimensionale Modelle und Körper, Spiegelungs- und Schattenbilder oder magische Rätsel waren, die Kinder der 3. Klasse waren von den Experimenten und mathematischen Spielen begeistert.
14 / 174

„M-Labor“ begeistert Wendelsteiner Drittklässler

Das „Mobile Mathelabor“ der „Marcus-J.-Haase-Stiftung“ ist bis Ende Februar 2016 zu Gast in der Grundschule Wendelstein: Ob es Puzzlemotive, dreidimensionale Modelle und Körper, Spiegelungs- und Schattenbilder oder magische Rätsel waren, die Kinder der 3. Klasse waren von den Experimenten und mathematischen Spielen begeistert. © Foto: jör

Stück für Stück werden die Neuerungen des Lehrplans im Schulalltag umgesetzt. In diesem Zusammenhang haben sich die Lehrkräfte der ersten und zweiten Klassen an der Schwabacher Johannes-Helm Grundschule zusammengesetzt und den neuen Themenbereich „Werkzeuge“ für eine „Lernwerkstatt“ erarbeitet. Bei der Finanzierung stieß die Schulleitung beim Förderverein „Für-Ein-Ander“ auf offene Ohren. Schnell war man bereit, die Kosten für die Materialien und Werkzeuge zu übernehmen. meinsam konnte so dieses Projekt gestemmt werden und steht nun allen Schülern zur Verfügung.
15 / 174

Helm-Schüler/-innen in der „Lernwerkstatt“

Stück für Stück werden die Neuerungen des Lehrplans im Schulalltag umgesetzt. In diesem Zusammenhang haben sich die Lehrkräfte der ersten und zweiten Klassen an der Schwabacher Johannes-Helm Grundschule zusammengesetzt und den neuen Themenbereich „Werkzeuge“ für eine „Lernwerkstatt“ erarbeitet. Bei der Finanzierung stieß die Schulleitung beim Förderverein „Für-Ein-Ander“ auf offene Ohren. Schnell war man bereit, die Kosten für die Materialien und Werkzeuge zu übernehmen. meinsam konnte so dieses Projekt gestemmt werden und steht nun allen Schülern zur Verfügung. © Foto: oh

Die Grund- und Mittelschule Rednitzhembach ist eine von rund 180 Bildungsanstalten in Bayern, in denen Schülerinnen und Schüler in den Genuss außergewöhnlicher Unterrichtsstunden kommen: „SET – Schüler entdecken Technik“ heißt das Projekt, und selbst Bürgermeister Jürgen Spahl konnte bei einem Besuch im Januar 2016 nach etwas lernen.
16 / 174

Rednitzhembacher Schüler/-innen entdecken Technik

Die Grund- und Mittelschule Rednitzhembach ist eine von rund 180 Bildungsanstalten in Bayern, in denen Schülerinnen und Schüler in den Genuss außergewöhnlicher Unterrichtsstunden kommen: „SET – Schüler entdecken Technik“ heißt das Projekt, und selbst Bürgermeister Jürgen Spahl konnte bei einem Besuch im Januar 2016 nach etwas lernen. © Foto: Gerner

Schülerinnen & Schüler
17 / 174

Realschulpreis für Sarah Geyer

© oh / Januar 2016

Bei den Weihnachtskulturabenden im Dezember 2015 am Gymnasium Wendelstein zeigten viele Schüler, Kurse und Klassen bei Aufführungen in hoher Qualität ihr Können. Unser Bild: Die Klassen 5 a, b, d, 6 b, d und 7 d hatten mit Papiergirlanden die Aula dekoriert. Unten saß das Publikum.
18 / 174

Weihnachtskulturabende am Gymasium Wendelstein

Bei den Weihnachtskulturabenden im Dezember 2015 am Gymnasium Wendelstein zeigten viele Schüler, Kurse und Klassen bei Aufführungen in hoher Qualität ihr Können. Unser Bild: Die Klassen 5 a, b, d, 6 b, d und 7 d hatten mit Papiergirlanden die Aula dekoriert. Unten saß das Publikum. © Foto: Werner Bloß/oh

Schülerinnen & Schüler
19 / 174

Montessori-Schule Büchenbach feierte Jahresabschluss

© Foto: oh / Dezember 2015

Schülerinnen & Schüler
20 / 174

Nicolas Fink ist bester Vorleser des Gymnasiums Wendelstein

© Foto: oh / Dezember 2015

Die beiden traditionellen Weihnachtskonzerte des Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasiums (WEG) Schwabach fanden im Dezember 2015 in der Kirche St. Peter und Paul statt. Für die Darbietungen gab es Standing Ovations.
21 / 174

WEG-Schüler/-innen gaben zwei Weihnachtskonzerte

Die beiden traditionellen Weihnachtskonzerte des Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasiums (WEG) Schwabach fanden im Dezember 2015 in der Kirche St. Peter und Paul statt. Für die Darbietungen gab es Standing Ovations. © Foto: Gössnitzer

Schülerinnen & Schüler
22 / 174

Realschüler spenden für „Schwabacher Tafel“

© Foto: Wilhelm

Schülerinnen & Schüler
23 / 174

Maar-Schüler naschen faire Nikoläuse

© Foto: oh / Dezember 2015

Schülerinnen & Schüler
24 / 174

Nora Westenburger ist beste Vorleserin am WEG

© Foto: oh / Dezember 2015

Nachdem Ende April 2015 Schüler aus Hembach die Partnergemeinde Bardolino besucht hatten, reisten im Dezember 18 Schülerinnen und Schüler von Bardolino nach Rednitzhembach. Unser Bild: Bürgermeister Jürgen Spahl hieß die Austauschschüler/-innen willkommen.
25 / 174

Austauschschüler aus Bardolino in Rednitzhembach

Nachdem Ende April 2015 Schüler aus Hembach die Partnergemeinde Bardolino besucht hatten, reisten im Dezember 18 Schülerinnen und Schüler von Bardolino nach Rednitzhembach. Unser Bild: Bürgermeister Jürgen Spahl hieß die Austauschschüler/-innen willkommen. © Foto: oh

Das Gymnasium Wendelstein und das College von Stenay in Frankreich pflegen seit drei Jahren eine Schulpartnerschaft. 13 Schülerinnen und Schüler aus Stenay, das in der Region Lothringen liegt, waren im Dezember 2015 für einige Tage zum Austausch am Gymnasium Wendelstein. Unser Bild: Bürgermeister Werner Langhans (Mitte) empfing die französischen Jugendlichen im Rathaus.
26 / 174

Austauschschüler aus Stenay am Gymasium Wendelstein

Das Gymnasium Wendelstein und das College von Stenay in Frankreich pflegen seit drei Jahren eine Schulpartnerschaft. 13 Schülerinnen und Schüler aus Stenay, das in der Region Lothringen liegt, waren im Dezember 2015 für einige Tage zum Austausch am Gymnasium Wendelstein. Unser Bild: Bürgermeister Werner Langhans (Mitte) empfing die französischen Jugendlichen im Rathaus. © Foto: oh

Über eine vorzeitige Bescherung freuten sich im Dezember 2015 sieben Schulen aus dem Schulamtsbezirk Roth-Schwabach. Jede Menge Geräte, Bälle und andere für den Schulsport geeignete Utensilien wurden dank der Unterstützung der Sparkasse im Rahmen der Siegerehrung des Wettbewerbs „Die sportlichste Schule“, organisiert vom „Arbeitskreis Sport in Schule und Verein“, an Schülerinnen, Schüler und Lehrer übergeben. Gemeinsam auf Platz eins mit jeweils 13 Punkten landeten die Grundschule Kammerstein und die Grund- und Mittelschule Rednitzhembach.
27 / 174

Schulen in Kammerstein und Rednitzhembach sind „sportlichste Schule“

Über eine vorzeitige Bescherung freuten sich im Dezember 2015 sieben Schulen aus dem Schulamtsbezirk Roth-Schwabach. Jede Menge Geräte, Bälle und andere für den Schulsport geeignete Utensilien wurden dank der Unterstützung der Sparkasse im Rahmen der Siegerehrung des Wettbewerbs „Die sportlichste Schule“, organisiert vom „Arbeitskreis Sport in Schule und Verein“, an Schülerinnen, Schüler und Lehrer übergeben. Gemeinsam auf Platz eins mit jeweils 13 Punkten landeten die Grundschule Kammerstein und die Grund- und Mittelschule Rednitzhembach. © Foto: oh

Schülerinnen & Schüler
28 / 174

Rednitzhembacher Viertklässler zu Besuch beim Bürgermeister

© Foto: oh / Dezember 2015

Schülerinnen & Schüler
29 / 174

Kleinschwarzenloher Viertklässler zu Besuch beim Bürgermeister

© oh / Dezember 2015

Der „Kostümverleih Realschule Schwabach“ gehört zu den zehn besten Schülerfirmen in Deutschland. Die Mittelfranken belegten Platz neun beim Bundes-Schülerfirmen-Contest 2015. Unser Bild: In Kostümen holten sich die Schülerinnen und Schüler sowie die betreuende Lehrerin Brigitte Koller im Herbst 2015 in Berlin ihre Urkunden und ihr Preisgeld ab.
30 / 174

„Kostümverleih Realschule Schwabach“ unter den Top Ten beim BSF-Contest

Der „Kostümverleih Realschule Schwabach“ gehört zu den zehn besten Schülerfirmen in Deutschland. Die Mittelfranken belegten Platz neun beim Bundes-Schülerfirmen-Contest 2015. Unser Bild: In Kostümen holten sich die Schülerinnen und Schüler sowie die betreuende Lehrerin Brigitte Koller im Herbst 2015 in Berlin ihre Urkunden und ihr Preisgeld ab. © Foto: privat

Schülerinnen & Schüler
31 / 174

AKG-Schüler/-innen gewinnen Lions-Wettbewerb

© Text/Foto: Ulrich

Das Robotics-Team „Robonator“ (Bild) vom Gymnasium Wendelstein nahm zum dritten Mal am First-Lego-League-Wettbewerb (FLL) in Nürnberg teil und holte dort im November 2015 einen dritten und einen sechsten Platz. Getreu dem Wettbewerbsmotto „Trash Trek“ beschäftigten sich die jugendlichen Programmierer dabei mit verschiedenen Aspekten aus der Welt des Abfalls.
32 / 174

Platz drei und sechs beim FLL-Wettbewerb für das Team „Robonator“

Das Robotics-Team „Robonator“ (Bild) vom Gymnasium Wendelstein nahm zum dritten Mal am First-Lego-League-Wettbewerb (FLL) in Nürnberg teil und holte dort im November 2015 einen dritten und einen sechsten Platz. Getreu dem Wettbewerbsmotto „Trash Trek“ beschäftigten sich die jugendlichen Programmierer dabei mit verschiedenen Aspekten aus der Welt des Abfalls. © Foto: oh

Schülerinnen & Schüler
33 / 174

Die besten Vorleser/-innen am SFZ

© Foto: oh / November 2015

Schülerinnen & Schüler
34 / 174

Eisregeltraining an der CMS

© F.: wib

Schülerinnen & Schüler
35 / 174

Römischer Abend am AKG

© Foto: Ulrich / November 2015

Die Schwabacherin Melitta Sluka vom Nürnberger Jugendbüro organisierte im November 2015 eine unterhaltsame Form der Leseförderung für Jungen an der Johannes-Helm-Schule. Die Idee: jungengerechte Literatur mit jungentypischer Beschäftigung verbinden. So bastelten die Jungen zusammen mit Bildhauer Clemens Heinl Holzschiffe, um dananch
36 / 174

Helmschüler schnitzen mit Clemens Heinl

Die Schwabacherin Melitta Sluka vom Nürnberger Jugendbüro organisierte im November 2015 eine unterhaltsame Form der Leseförderung für Jungen an der Johannes-Helm-Schule. Die Idee: jungengerechte Literatur mit jungentypischer Beschäftigung verbinden. So bastelten die Jungen zusammen mit Bildhauer Clemens Heinl Holzschiffe, um dananch © Foto: Robert Schmitt

... einer spannenden Wikinger-Geschichte zu lauschten.
37 / 174

Helmschüler lauschen Literatur

... einer spannenden Wikinger-Geschichte zu lauschten. © Foto: Robert Schmitt

In der Rednitzhembacher Schule wurden 15 neue Mitschüler zwischen 10 und 15 Jahren begrüßt. Viele sind als unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus den Kriegsgebieten in Syrien und Afghanistan. Am „Internationalen Tag der Toleranz“ am 16. November 2015 tanzten Schüler aus den Klasse 6a und Ü II in einer Choreografie eine menschliche Toleranzblume.
38 / 174

Rednitzhembacher Schüler/-innen begrüßen neue Mitschüler/-innen

In der Rednitzhembacher Schule wurden 15 neue Mitschüler zwischen 10 und 15 Jahren begrüßt. Viele sind als unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus den Kriegsgebieten in Syrien und Afghanistan. Am „Internationalen Tag der Toleranz“ am 16. November 2015 tanzten Schüler aus den Klasse 6a und Ü II in einer Choreografie eine menschliche Toleranzblume. © Foto: Steinberg

Die beiden Viertklässler Mauritz Kraus von der Schwabacher Luitpold-Schule und Tom Stoiber von der benachbarten Christian-Maar-Schule sind die Mathematik-Meister 2015 im Bereich der Schulämter Roth und Schwabach. Drittplatzierter ist Niklas Burghardt von der Schwabacher Johannes-Helm-Schule. Die drei Jungs dürfen nun am 15. Dezember zum Bezirksentscheid nach Nürnberg fahren. Chiara Forster (2. v. re.) musste sich erst im Stechen geschlagen geben. Alexander Schatz (re.) und Daniela Artes (li.) vom Schulamt applaudieren den Siegern.
39 / 174

Schwabacher Mathematik-Meister

Die beiden Viertklässler Mauritz Kraus von der Schwabacher Luitpold-Schule und Tom Stoiber von der benachbarten Christian-Maar-Schule sind die Mathematik-Meister 2015 im Bereich der Schulämter Roth und Schwabach. Drittplatzierter ist Niklas Burghardt von der Schwabacher Johannes-Helm-Schule. Die drei Jungs dürfen nun am 15. Dezember zum Bezirksentscheid nach Nürnberg fahren. Chiara Forster (2. v. re.) musste sich erst im Stechen geschlagen geben. Alexander Schatz (re.) und Daniela Artes (li.) vom Schulamt applaudieren den Siegern. © Foto: Gerner

Zwei Mädchen und acht Jungen aus Schwabach und dem Landkreis Roth im Alter von zwölf bis 16 Jahren haben am ersten „Hightech-live!-Camp“ im Bezirk teilgenommen. Bei den Schwabacher Unternehmen Niehoff und Brema haben Dominik Bayersdorfer (15), Leo Gabriel (13) und Vincent Meyer (14) aus Schwabach, Nico Kleinöder(13) und Tim Müller (14) aus Büchenbach, Selina Haluf (13) aus Spalt, Ruben Jakob (14) aus Kleinschwarzenlohe, Annika Paul (16) aus Leerstetten, Jan-Lukas Siebentritt aus Abenberg und Lukas Wurm (12) aus Hilpoltstein in den Herbstferien 2015 zehn Modell-Solarautos gefertigt.
40 / 174

Teilnehmer beim „Hightech-live!-Camp“

Zwei Mädchen und acht Jungen aus Schwabach und dem Landkreis Roth im Alter von zwölf bis 16 Jahren haben am ersten „Hightech-live!-Camp“ im Bezirk teilgenommen. Bei den Schwabacher Unternehmen Niehoff und Brema haben Dominik Bayersdorfer (15), Leo Gabriel (13) und Vincent Meyer (14) aus Schwabach, Nico Kleinöder(13) und Tim Müller (14) aus Büchenbach, Selina Haluf (13) aus Spalt, Ruben Jakob (14) aus Kleinschwarzenlohe, Annika Paul (16) aus Leerstetten, Jan-Lukas Siebentritt aus Abenberg und Lukas Wurm (12) aus Hilpoltstein in den Herbstferien 2015 zehn Modell-Solarautos gefertigt. © Foto: Robert Schmitt

Schülerinnen & Schüler
41 / 174

Wendelsteiner Grundschüler bei der Mathematik-Meisterschaft

© F.: oh

Das Adam-Kraft-Gymnasium (AKG) ist für sein herausragendes Engagement in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) geehrt worden. Ministerialdirektor Herbert Püls (Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst), Thomas Sattelberger (MINT Zukunft schaffen) und Dr. Christof Prechtl (vbw — Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft) zeichneten das AKG im Oktober 2015 als MINT-freundliche Schule aus. Über die Auszeichnung freuten sich Direktor Harald Pinzner, Sigrid Buchele (Beauftragte für MINT-Fächer) und die Schüler (v. li.) Niklas Goos, Katja Ströhlein Sarah Charles, Baran Karakas und Maximilian Hubert (re.).
42 / 174

AKG bleibt „MINT-freundliche Schule“

Das Adam-Kraft-Gymnasium (AKG) ist für sein herausragendes Engagement in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) geehrt worden. Ministerialdirektor Herbert Püls (Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst), Thomas Sattelberger (MINT Zukunft schaffen) und Dr. Christof Prechtl (vbw — Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft) zeichneten das AKG im Oktober 2015 als MINT-freundliche Schule aus. Über die Auszeichnung freuten sich Direktor Harald Pinzner, Sigrid Buchele (Beauftragte für MINT-Fächer) und die Schüler (v. li.) Niklas Goos, Katja Ströhlein Sarah Charles, Baran Karakas und Maximilian Hubert (re.). © Foto: Stefanie Ulrich

Schülerinnen & Schüler
43 / 174

„Burgennest“ für Abenberger Grundschüler/-innen

© oh / Oktober 2015

Schülerinnen & Schüler
44 / 174

Sinnesparcours an der Christian-Maar-Schule

© Foto: Szowtucha

Die Schwabacher Christian-Maar-Schule hat in Kooperation mit der Schwabacher Blasmusik die gebundene Ganztagsklasse in der dritten Jahrgangsstufe zu einer Musikklasse ausgebaut. Dirigentin Alexandra Höger von der Schwabacher Blasmusik leitet im Schuljahr 2015/16 einmal in der Woche den besonderen Musikunterricht.
45 / 174

Schwabachs erste „Bläserklasse“ musiziert an der Christian-Maar-Schule

Die Schwabacher Christian-Maar-Schule hat in Kooperation mit der Schwabacher Blasmusik die gebundene Ganztagsklasse in der dritten Jahrgangsstufe zu einer Musikklasse ausgebaut. Dirigentin Alexandra Höger von der Schwabacher Blasmusik leitet im Schuljahr 2015/16 einmal in der Woche den besonderen Musikunterricht. © Foto: Robert Schmitt

Schülerinnen & Schüler
46 / 174

Schwanstetten: Ehemalige Erstklässler bastelten für die neuen Erstklässler

© Foto: oh

Alexander Heiß hat mit einer Seminararbeit im Fach Geographie die Möglichkeiten und Potenziale regenerativer Stromerzeugung in Schwabach analysiert. Diese Arbeit gehörte zu den besten aller Abiturienten in Bayern. Im September 2015 wurde der Schwabacher dafür im Maximilianeum ausgezeichnet. Unser Bild: Preisträger Alexander Heiß mit dem Präsidenten des Bayerischen Clubs, Prof. Albert Scharf, Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle und Landtagspräsidentin Barbara Stamm (v.li.).
47 / 174

Auszeichnung für Alexander Heiß

Alexander Heiß hat mit einer Seminararbeit im Fach Geographie die Möglichkeiten und Potenziale regenerativer Stromerzeugung in Schwabach analysiert. Diese Arbeit gehörte zu den besten aller Abiturienten in Bayern. Im September 2015 wurde der Schwabacher dafür im Maximilianeum ausgezeichnet. Unser Bild: Preisträger Alexander Heiß mit dem Präsidenten des Bayerischen Clubs, Prof. Albert Scharf, Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle und Landtagspräsidentin Barbara Stamm (v.li.). © F.: Rolf Poss

Schülerinnen & Schüler
48 / 174

Biobrotboxen für die Erstklässler der Christian-Maar-Schule

© Szowtucha

Schülerinnen & Schüler
49 / 174

Erstlese-Bücher für die Erstklässler des SFZ

© oh

Schwabach ist seit September 2015 offiziell „Fairtrade-Town“ – eine Stadt also, in der sich verschiedene Akteure um den fairen Handel verdient machen und so dafür Sorge tragen, dass Kleinbauern in Entwicklungs- und Schwellenländern für ihre Arbeit gerechten Lohn erhalten, der ein menschenwürdiges Leben ermöglicht. Auch Schülerinnen und Schüler der Christian-Maar-Schule (CMS) unterstützen mit Aktionen die Idee des „fairen Handels“. So trugen auch sie dazu bei, dass Schwabach diese Auszeichnung erhalten hat.
50 / 174

Schüler/-innen der CMS unterstützen die „Fairtrade-Town“

Schwabach ist seit September 2015 offiziell „Fairtrade-Town“ – eine Stadt also, in der sich verschiedene Akteure um den fairen Handel verdient machen und so dafür Sorge tragen, dass Kleinbauern in Entwicklungs- und Schwellenländern für ihre Arbeit gerechten Lohn erhalten, der ein menschenwürdiges Leben ermöglicht. Auch Schülerinnen und Schüler der Christian-Maar-Schule (CMS) unterstützen mit Aktionen die Idee des „fairen Handels“. So trugen auch sie dazu bei, dass Schwabach diese Auszeichnung erhalten hat. © Foto: Robert Schmitt

Schülerinnen & Schüler
51 / 174

T-Shirts für die Erstklässler der CMS

© F.: Szowtucha

Schülerinnen & Schüler
52 / 174

Wirtschaftsschüler besuchten „Summer-School“

© Foto: oh

Schülerinnen & Schüler
53 / 174

Erstklässler/-innen an der Johannes-Helm-Schule

© stt

... in der Turnhalle begrüßt. Rechts im Bild: Die neue Rektorin Ulrike Ringlein mit den Puppen Johannes und Flori.
54 / 174

Erstklässler/-innen an der Johannes-Helm-Schule

... in der Turnhalle begrüßt. Rechts im Bild: Die neue Rektorin Ulrike Ringlein mit den Puppen Johannes und Flori. © stt

Ältere Schülerinnen und Schüler der Johannes-Helm-Schule begrüßten am 15. September 2015 die Erstklässler/-innen musikalisch.
55 / 174

Helmschüler/-innen begrüßen ABC-Schützen

Ältere Schülerinnen und Schüler der Johannes-Helm-Schule begrüßten am 15. September 2015 die Erstklässler/-innen musikalisch. © Foto: Robert Schmitt

Schülerinnen & Schüler
56 / 174

Schwanstetter Grundschüler sammelten für den BN

© Foto: oh

Schülerinnen & Schüler
57 / 174

Unterreichenbacher Zweitklässler gestalteten Triptychon

© F.: ukb

Schülerinnen & Schüler
58 / 174

Besonders engagierte Wendelsteiner Schüler/-innen

© Foto: oh / Juli 2015

Schülerinnen & Schüler
59 / 174

Wiener Musiktheater „Animato“ spielte mit Schülern der Karl-Dehm-Mittelschule

© Foto: Heike Glasner

Schülerinnen & Schüler
60 / 174

Worzeldorfer Viertklässler weihten Kunstwerk ein

© Foto: Thomas Karl

Unter das Motto „schick und schlicht“ stellten die Abschlussschüler der Karl-Dehm-Mittelschule ihre Verabschiedung im Juli 2015. Unser Bild: Die besten und die engagiertesten Abschlussschülerinnen und -schüler wurden besonders geehrt.
61 / 174

Die besten Absolventen der Karl-Dehm-Mittelschule

Unter das Motto „schick und schlicht“ stellten die Abschlussschüler der Karl-Dehm-Mittelschule ihre Verabschiedung im Juli 2015. Unser Bild: Die besten und die engagiertesten Abschlussschülerinnen und -schüler wurden besonders geehrt. © Foto: oh

Am Schwabacher Schillerplatz um 12.50 Uhr im Gedränge den Überblick zu behalten, das Einfahren der Busse in die Haltebucht zu gewährleisten und den zügigen sowie geordneten Einstieg gerade der jüngeren Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen, das leisten am Schwabacher Adam-Kraft-Gymnasium (AKG) 31 „BUSsarde“ (unser Bild) jeden Schultag aufs Neue. Als kleines Dankeschön für ihren ehrenamtlichen Dienst durften die Schülerinnen und Schüler im Juli 2015 einen Exkursionstag zur Schwabacher Polizeiinspektion sowie ins Kino unternehmen.
62 / 174

„BUSsarde“ sorgen für Sicherheit

Am Schwabacher Schillerplatz um 12.50 Uhr im Gedränge den Überblick zu behalten, das Einfahren der Busse in die Haltebucht zu gewährleisten und den zügigen sowie geordneten Einstieg gerade der jüngeren Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen, das leisten am Schwabacher Adam-Kraft-Gymnasium (AKG) 31 „BUSsarde“ (unser Bild) jeden Schultag aufs Neue. Als kleines Dankeschön für ihren ehrenamtlichen Dienst durften die Schülerinnen und Schüler im Juli 2015 einen Exkursionstag zur Schwabacher Polizeiinspektion sowie ins Kino unternehmen. © Foto: oh

Schülerinnen & Schüler
63 / 174

Rohrer Grundschüler spielten Theater

© F.: nw

Schülerinnen & Schüler
64 / 174

Sommerkonzerte am Gymnasium Wendelstein

© Foto: Kurt Preinl/oh

In der Mensa des Schwabacher Adam-Kraft-Gymnasiums (AKG) sind im Juli 2015 78 Kinder und Jugendliche der Jahrgangsstufen fünf bis acht für ihre Leistungen bei der Fürther Mathematik-Olympiade ausgezeichnet worden. Zwei der erfolgreichen Zahlen-Olympioniken kamen aus dem Landkreis Roth. Die zwölfjährige Eva Appeltauer (links) aus Rednitzhembach besucht das Adam-Kraft-Gymnasium und hat einen ersten Platz bei den Sechstklässlern belegt. Schon mehrmals ausgezeichnet worden ist Juliane Kißler (rechts). Diesmal hat die 14-jährige Wendelsteinerin bei den achten Klassen einen zweiten Platz belegt. Paul Jainta, Christina Birkenhage und AKG-Chef Harald Pinzner (hinten von links) gratulierten.
65 / 174

Eva Appeltauer und Juliane Kißler gewinnen Fürther Mathematik-Olympiade

In der Mensa des Schwabacher Adam-Kraft-Gymnasiums (AKG) sind im Juli 2015 78 Kinder und Jugendliche der Jahrgangsstufen fünf bis acht für ihre Leistungen bei der Fürther Mathematik-Olympiade ausgezeichnet worden. Zwei der erfolgreichen Zahlen-Olympioniken kamen aus dem Landkreis Roth. Die zwölfjährige Eva Appeltauer (links) aus Rednitzhembach besucht das Adam-Kraft-Gymnasium und hat einen ersten Platz bei den Sechstklässlern belegt. Schon mehrmals ausgezeichnet worden ist Juliane Kißler (rechts). Diesmal hat die 14-jährige Wendelsteinerin bei den achten Klassen einen zweiten Platz belegt. Paul Jainta, Christina Birkenhage und AKG-Chef Harald Pinzner (hinten von links) gratulierten. © Foto: Robert Schmitt

Im Juli 2015 hat die Staatliche Realschule Schwabach den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ erhalten. Auf dem Foto sind neben den Schülerinnen der SMV auf der linken Seite Patin Brigitte Koller, in der Mitte Bertram Höfer und rechts neben ihm Norbert Mager zu sehen.
66 / 174

Realschule ist „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

Im Juli 2015 hat die Staatliche Realschule Schwabach den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ erhalten. Auf dem Foto sind neben den Schülerinnen der SMV auf der linken Seite Patin Brigitte Koller, in der Mitte Bertram Höfer und rechts neben ihm Norbert Mager zu sehen. © Foto: oh

Alle 157 Prüflinge der Realschule Roth haben den Abschluss geschafft. 43 Prozent der Absolventen gehen an weiterführende Schulen, 18 Schüler haben zudem eine besondere, fünfte Prüfung (Talentklasse) abgelegt. Klassenbeste in ihrem Jahrgang waren Julian Schäfer, Philipp Lofing, Benjam Jetishi, Benedikt Eitel, Alexandra Biburger, Isabell Paur und Marcel Pirs und Zweitbeste des gesamten Jahrgangs mit einem Notendurchschnitt von 1,33 war Selina Gruber. Eine besondere Auszeichnung gebührte der Jahrgangsbesten Lyn Reichel mit einem Notendurchschnitt von 1,0. Unser Bild: Schulleiter Norbert Valta (2.v.li.) zeichnete die besten Schülerinnen und Schüler besonders aus.
67 / 174

Die besten Absolventen der Realschule Roth

Alle 157 Prüflinge der Realschule Roth haben den Abschluss geschafft. 43 Prozent der Absolventen gehen an weiterführende Schulen, 18 Schüler haben zudem eine besondere, fünfte Prüfung (Talentklasse) abgelegt. Klassenbeste in ihrem Jahrgang waren Julian Schäfer, Philipp Lofing, Benjam Jetishi, Benedikt Eitel, Alexandra Biburger, Isabell Paur und Marcel Pirs und Zweitbeste des gesamten Jahrgangs mit einem Notendurchschnitt von 1,33 war Selina Gruber. Eine besondere Auszeichnung gebührte der Jahrgangsbesten Lyn Reichel mit einem Notendurchschnitt von 1,0. Unser Bild: Schulleiter Norbert Valta (2.v.li.) zeichnete die besten Schülerinnen und Schüler besonders aus. © Foto: Kiefer

Schülerinnen & Schüler
68 / 174

Viertklässler der Max-Beckmann-Grundschule gestalteten Mosaik

© Foto: Thomas Karl

Die Mittelschule Rednitzhembach hat im Juli 2015 die Verabschiedung ihrer Absolventen gefeiert. Erstmals fand die Veranstaltung nicht in der Schulaula, sondern im Saal des Gemeindezentrums statt. Nach dem Abschlussfoto wurde das reichhaltige Büfett eröffnet.
69 / 174

Die Absolventen der Mittelschule Rednitzhembach

Die Mittelschule Rednitzhembach hat im Juli 2015 die Verabschiedung ihrer Absolventen gefeiert. Erstmals fand die Veranstaltung nicht in der Schulaula, sondern im Saal des Gemeindezentrums statt. Nach dem Abschlussfoto wurde das reichhaltige Büfett eröffnet. © Foto: Manfred Steinberg

Das Sozialpädagogische Förderzentrum Schwabach (SFZ) veranstaltete im Juli 2015 zum zweiten Mal einen „Alleskönner“-Abend – ein Mix aus Singen, Tanzen und sich Darstellen – in der schuleigenen Aula. Unser Bild: Eine tolle Darbietung zeigten die Reifenakrobaten.
70 / 174

„Alleskönner“-Abend am SFZ

Das Sozialpädagogische Förderzentrum Schwabach (SFZ) veranstaltete im Juli 2015 zum zweiten Mal einen „Alleskönner“-Abend – ein Mix aus Singen, Tanzen und sich Darstellen – in der schuleigenen Aula. Unser Bild: Eine tolle Darbietung zeigten die Reifenakrobaten. © Foto: Matthias Hertlein

Am Donnerstag, 23. Juli 2015, haben 110 Schülerinnen und Schüler der Schwabacher Realschule gemeinsam mit Eltern, Angehörigen und Freunden im Markgrafensaal ihren Schulabschluss gefeiert. Die Beste der besten Absolventen ist Susanne Götz. Ein einziger Zweier steht in ihrem Zeugnis, sonst ausschließlich „sehr gut“, was einen Schnitt von 1,09 bedeutet. 21 weitere Absolventen können sich ebenfalls über eine eins vor dem Komma freuen. Unser Bild zeigt die Jahrgangsbesten (von links): Hendrik Heuger, Susanne Götz, Tarik Sen, Sarah Geyer und Jil Kühne.
71 / 174

Die besten Absolventen der Realschule Schwabach

Am Donnerstag, 23. Juli 2015, haben 110 Schülerinnen und Schüler der Schwabacher Realschule gemeinsam mit Eltern, Angehörigen und Freunden im Markgrafensaal ihren Schulabschluss gefeiert. Die Beste der besten Absolventen ist Susanne Götz. Ein einziger Zweier steht in ihrem Zeugnis, sonst ausschließlich „sehr gut“, was einen Schnitt von 1,09 bedeutet. 21 weitere Absolventen können sich ebenfalls über eine eins vor dem Komma freuen. Unser Bild zeigt die Jahrgangsbesten (von links): Hendrik Heuger, Susanne Götz, Tarik Sen, Sarah Geyer und Jil Kühne. © Foto: Robert Schmitt

Isadora Handrick vom Sonderpädagogischen Förderzentrum (SFZ) Schwabach ist am 14. Juli 2015 im Rahmen des Bayerischen Schülerlandeswettbewerbes „Erinnerungszeichen – Bayern und der 1. Weltkrieg“ mit einem Sonderpreis ausgezeichnet worden. Die Ehrung nahmen Kultusminister Ludwig Spaenle und Landtagspräsidentin Barbara Stamm im Landtag vor. Unser Bild: Spaenle (2. v. li.) beglückwünschte Isadora Handrick (Mi.). Sie hatte ihre Mutter Marion (re.) und ihre Unterstützerin Daniela Palm (2. v. re.) mitgebracht.
72 / 174

Sonderpreis für Isadora Handrick beim Schülerlandeswettbewerb

Isadora Handrick vom Sonderpädagogischen Förderzentrum (SFZ) Schwabach ist am 14. Juli 2015 im Rahmen des Bayerischen Schülerlandeswettbewerbes „Erinnerungszeichen – Bayern und der 1. Weltkrieg“ mit einem Sonderpreis ausgezeichnet worden. Die Ehrung nahmen Kultusminister Ludwig Spaenle und Landtagspräsidentin Barbara Stamm im Landtag vor. Unser Bild: Spaenle (2. v. li.) beglückwünschte Isadora Handrick (Mi.). Sie hatte ihre Mutter Marion (re.) und ihre Unterstützerin Daniela Palm (2. v. re.) mitgebracht. © Foto: Leiprecht

159 Absolventen verabschiedetet die Staatliche Berufsschule Roth im Juli 2015. Dabei wurden 14 Staatspreisträger mit Urkunden des Regierungspräsidenten von Mittelfranken, Dr. Thomas Bauer, und fünf Klassenbeste wurden von Schulleiter Michael Greiner (hinten Mitte) und dem stellvertretenden Landrat Walter Schnell ausgezeichnet.
73 / 174

Die besten Absolventen der Berufsschule Roth

159 Absolventen verabschiedetet die Staatliche Berufsschule Roth im Juli 2015. Dabei wurden 14 Staatspreisträger mit Urkunden des Regierungspräsidenten von Mittelfranken, Dr. Thomas Bauer, und fünf Klassenbeste wurden von Schulleiter Michael Greiner (hinten Mitte) und dem stellvertretenden Landrat Walter Schnell ausgezeichnet. © Foto: Unterburger

Mit dem Bildungsprogramm „erlebe it“ will der Branchenverband Bitcom an Schulen in Deutschland Jugendliche für einen vorsichtigen Umgang mit dem Internet und sozialen Netzwerken sensibilisieren. Auch am Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasium (WEG) haben dazu Aktionen stattgefunden. Zu Gast dabei war im Juli 2015 Schirmherr MdB Martin Burkert, Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur. Er beantwortete alle Fragen der Schüler zur IT-Sicherheit.
74 / 174

„erlebe it“ am WEG

Mit dem Bildungsprogramm „erlebe it“ will der Branchenverband Bitcom an Schulen in Deutschland Jugendliche für einen vorsichtigen Umgang mit dem Internet und sozialen Netzwerken sensibilisieren. Auch am Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasium (WEG) haben dazu Aktionen stattgefunden. Zu Gast dabei war im Juli 2015 Schirmherr MdB Martin Burkert, Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur. Er beantwortete alle Fragen der Schüler zur IT-Sicherheit. © Foto: Robert Schmitt

Unter dem Motto „Mädels – Rhythmus – Schulspiel“ veranstaltete die Mädchenrealschule Abenberg im Juli 2015 ihr Sommerfest. Unser Bild: Verschiedene Klassen erfreuten die zahlreichen Besucherinnen und Besucher mit Gesangbeiträgen.
75 / 174

Mädchenrealschule Abenberg feiert Sommerfest

Unter dem Motto „Mädels – Rhythmus – Schulspiel“ veranstaltete die Mädchenrealschule Abenberg im Juli 2015 ihr Sommerfest. Unser Bild: Verschiedene Klassen erfreuten die zahlreichen Besucherinnen und Besucher mit Gesangbeiträgen. © Foto: oh

Schülerinnen & Schüler
76 / 174

AKG-Schüler/-innen absolvierten Sozialpraktikum

© Foto: Stefanie Ulrich

Am Dienstag, 21. Juli 2015, hat eine Gruppe von 14 Kindern mit Autismus im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren samt Lehrern und Heilpädagogen erstmals ihre neue Schule in Schwabach, im Stadtteil Penzendorf, besucht. Sie ist eine Außenstelle der Comenius-Schule und wird drei Jahre lang die Unterrichtsstätte von den „Muschelkindern“ sein. Noch sind die Schüler/-innen in Räumen in Nürnberg untergebracht. Ab 1. August wird der Umzug beginnen. Unser Foto: Gruppenfoto in der Gymnastikhalle der Penzendorfer Schule.
77 / 174

„Muschelkinder“ besuchten ihre neue Schule

Am Dienstag, 21. Juli 2015, hat eine Gruppe von 14 Kindern mit Autismus im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren samt Lehrern und Heilpädagogen erstmals ihre neue Schule in Schwabach, im Stadtteil Penzendorf, besucht. Sie ist eine Außenstelle der Comenius-Schule und wird drei Jahre lang die Unterrichtsstätte von den „Muschelkindern“ sein. Noch sind die Schüler/-innen in Räumen in Nürnberg untergebracht. Ab 1. August wird der Umzug beginnen. Unser Foto: Gruppenfoto in der Gymnastikhalle der Penzendorfer Schule. © Foto: Schmitt

Schülerinnen & Schüler
78 / 174

Samira Diesch und Moritz Iller siegten beim „Lesecup“

© F.: jör

Schülerinnen & Schüler
79 / 174

Adam-Kraft-Gymnasium beherbergt Gäste aus China

© Foto: Ulrich

Die Mittelstufentheatergruppe des Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasiums (WEG) nahm im Juli 2015 erneut an der „Stadtbespielung“ in Nürnberg teil. Dort spielten die Schüler Szenen des Stückes „Troja-Oja!“ an verschiedenen Orten. So macht Schule auch bei 40 Grad Spaß, hieß es seitens der Schülerinnen und Schüler.
80 / 174

Theatergruppe des WEG bei der „Stadtbespielung“

Die Mittelstufentheatergruppe des Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasiums (WEG) nahm im Juli 2015 erneut an der „Stadtbespielung“ in Nürnberg teil. Dort spielten die Schüler Szenen des Stückes „Troja-Oja!“ an verschiedenen Orten. So macht Schule auch bei 40 Grad Spaß, hieß es seitens der Schülerinnen und Schüler. © Foto: oh

Lesewettbewerb 2015: Je zwei Viertklässler aus den vier Grundschulen Schwabachs waren beim Stadtentscheid gegeneinander angetreten. Teresa Honisch von der Unterreichenbacher Abteilung der Luitpoldschule, ist die beste Vorleserin der Schwabacher Grundschulen. Den zweiten Platz belegte Anna Gubesch von der Johannes-Helm-Schule. Dritter wurde David Paulus. Er vertrat die Wolkersdorfer Zwieseltalschule. Unser Bild zeigt die Siegerehrung. Vordere Reihe von links: David Paulus, Teresa Honisch und Anna Gubesch. Hintere Reihe von links: Alexandra Bayer, Annika Pollock, Lukas Langer, Niklas Leube und Jonathan Sommerer.
81 / 174

Die Sieger beim Lesewettbewerb der Schwabacher Grundschulen

Lesewettbewerb 2015: Je zwei Viertklässler aus den vier Grundschulen Schwabachs waren beim Stadtentscheid gegeneinander angetreten. Teresa Honisch von der Unterreichenbacher Abteilung der Luitpoldschule, ist die beste Vorleserin der Schwabacher Grundschulen. Den zweiten Platz belegte Anna Gubesch von der Johannes-Helm-Schule. Dritter wurde David Paulus. Er vertrat die Wolkersdorfer Zwieseltalschule. Unser Bild zeigt die Siegerehrung. Vordere Reihe von links: David Paulus, Teresa Honisch und Anna Gubesch. Hintere Reihe von links: Alexandra Bayer, Annika Pollock, Lukas Langer, Niklas Leube und Jonathan Sommerer. © Foto: Robert Schmitt

Sänger Mano Ezoh war am 15. Juli 2015 beim Workshop am Schwabacher Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasium (WEG) von den Stimmen der Schülerinnen und Schüler begeistert. Und die von der miteißenden Art des nigerianischen Gospelsängers. Unser Bild: „Selfi“ mit Sängerinnen und Sängern.
82 / 174

WEG-Schüler/-innen mit Mano Ezoh

Sänger Mano Ezoh war am 15. Juli 2015 beim Workshop am Schwabacher Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasium (WEG) von den Stimmen der Schülerinnen und Schüler begeistert. Und die von der miteißenden Art des nigerianischen Gospelsängers. Unser Bild: „Selfi“ mit Sängerinnen und Sängern. © Foto: Wilhelm

Unter dem Motto „Solidarität geht“ war das ganze Gymnasium Wendelstein am 1. Juli 2015 bei einem Spendenlauf auf den Beinen. Alle fünf an der Schule vertretenen Jahrgänge wurden trotz hochsommerlicher Temperaturen des Laufens rund ums gesamte Schulgelände nicht schnell müde. Die von den Wendelsteinern zurückgelegte Gesamtkilometerzahl sowie der erlaufene Spendenbetrag werden der Schulfamilie auf dem Schulfest verkündet. In diesem Schuljahr unterstützt der Solidaritätslauf die Hilfsprojekte „Misereor“ und „Help the children – Hilfe für Betrawati“. Unser Bild: Stolz zeigen die Schüler ihr Plakat.
83 / 174

Spendenlauf am Gymnasium Wendelstein

Unter dem Motto „Solidarität geht“ war das ganze Gymnasium Wendelstein am 1. Juli 2015 bei einem Spendenlauf auf den Beinen. Alle fünf an der Schule vertretenen Jahrgänge wurden trotz hochsommerlicher Temperaturen des Laufens rund ums gesamte Schulgelände nicht schnell müde. Die von den Wendelsteinern zurückgelegte Gesamtkilometerzahl sowie der erlaufene Spendenbetrag werden der Schulfamilie auf dem Schulfest verkündet. In diesem Schuljahr unterstützt der Solidaritätslauf die Hilfsprojekte „Misereor“ und „Help the children – Hilfe für Betrawati“. Unser Bild: Stolz zeigen die Schüler ihr Plakat. © Foto: Werner Bloß

Schülerinnen & Schüler
84 / 174

Gelebte Inklusion an der Christian-Maar-Schule

© F.: wib

Von der Rednitzhembacher Schule wurde im Juli 2015 im Rahmen eines klassenübergreifenden Projektes das Musical „Vier-Farben-Land“ couragiert und mit viel Herzblut von rund 80 Mitwirkenden im Gemeindezentrum als eindrucksvolles Plädoyer gegen Rassismus in acht Szenen inszeniert.
85 / 174

Rednitzhembacher Schüler/-innen führten Musical auf

Von der Rednitzhembacher Schule wurde im Juli 2015 im Rahmen eines klassenübergreifenden Projektes das Musical „Vier-Farben-Land“ couragiert und mit viel Herzblut von rund 80 Mitwirkenden im Gemeindezentrum als eindrucksvolles Plädoyer gegen Rassismus in acht Szenen inszeniert. © Manfred Steinberg

Schülerinnen & Schüler
86 / 174

Vorspielabend am WEG

© Foto: oh

Schülerinnen & Schüler
87 / 174

Junge Kirchenmusiker glänzten in Schwanstetten

© Andreas Hahn

Schülerinnen & Schüler
88 / 174

Wendelsteiner Musikschüler gaben Konzert

© F.: jör

Die Klasse 8b der Freien Waldorfschule Wendelstein hat fünf Tage in Lenggries mit Bergtour, Rafting und Kajakfahren verbracht. Die Handys wurden abgegeben und erst für die Rückfahrt wieder ausgeteilt. Manchen fehlt der gewohnte Hosentaschenbegleiter sehr, doch erstaunlich rasch stellen sich alle auf Real-Erfahrungen mit sich, den anderen und der Natur ein. Unser Bild: Kajaktour gehörte zum Programm der 8b der Waldorfschule.
89 / 174

Wendelsteiner Waldorfschüler fünf Tage ohne Smartphone & Co.

Die Klasse 8b der Freien Waldorfschule Wendelstein hat fünf Tage in Lenggries mit Bergtour, Rafting und Kajakfahren verbracht. Die Handys wurden abgegeben und erst für die Rückfahrt wieder ausgeteilt. Manchen fehlt der gewohnte Hosentaschenbegleiter sehr, doch erstaunlich rasch stellen sich alle auf Real-Erfahrungen mit sich, den anderen und der Natur ein. Unser Bild: Kajaktour gehörte zum Programm der 8b der Waldorfschule.

Schülerinnen & Schüler
90 / 174

Grundschule Wendelstein feiert Schulfest

© Foto: oh

Schülerinnen & Schüler
91 / 174

Schüler/-innen der Helmschule gestalteten Aktionstag „Musik“

© Foto: Schmitt

An der Waldorfschule in Wendelstein haben im Juni 2015 24 Schüler und Schülerinnen das Abitur bestanden, drei davon mit einer Note besser als 2,0. Zudem wurde einem Schüler der Sonderpreis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft verliehen. Unser Bild (v. li.): Katrin Wittmann, Elisa Treffehn, Eva Kopp, Mirjam Schmidpeter, Karoline Jakob, Jonas Giersberg Sinja Groß, Katharina Hentschel, Lea Lu Boldt, Nele Hufnagel, Milo Drozynski, Moritz Häußler, Jeremias Hawran, Mattea Schorr, Jerermias Thomas, Johannes Sturm, Cristina Wöhrle, Jakob Debus, Jakob Braun, Jonathan Braun, Lisa Schulz, Julian Wendland, Marie-Theres Renner und Bruno Stömer.
92 / 174

Abiturientinnen & Abiturienten der Waldorfschule Wendelstein

An der Waldorfschule in Wendelstein haben im Juni 2015 24 Schüler und Schülerinnen das Abitur bestanden, drei davon mit einer Note besser als 2,0. Zudem wurde einem Schüler der Sonderpreis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft verliehen. Unser Bild (v. li.): Katrin Wittmann, Elisa Treffehn, Eva Kopp, Mirjam Schmidpeter, Karoline Jakob, Jonas Giersberg Sinja Groß, Katharina Hentschel, Lea Lu Boldt, Nele Hufnagel, Milo Drozynski, Moritz Häußler, Jeremias Hawran, Mattea Schorr, Jerermias Thomas, Johannes Sturm, Cristina Wöhrle, Jakob Debus, Jakob Braun, Jonathan Braun, Lisa Schulz, Julian Wendland, Marie-Theres Renner und Bruno Stömer. © Foto: oh

Schülerinnen & Schüler
93 / 174

Röthenbach/St.W.: Viertklässler lesen Zeitung

© Foto: oh

Der Abiturientenjahrgang 2015 des Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasiums (WEG) feierte im Juni seinen Abschluss in der Gemeindehalle Schwanstetten. Unser Bild: Ehrung der Besten (hinten von links): Silja Jenne (1,5), Andrea Hafner (1,5), Alexandra Rauch (1,5), Linda Storek (1,3), Johanna Fay (1,2), Ludwig Peschik (1,0), Luisa Schlager (1,3), Sophia Ritter (1,5), Solveig Tonn (1,2), Hannah Perleth (1,3), Anna Meyer (1,3), Lisa Straubinger (1,5); vorne kniend: Christina Schiffel (1,3), Anna Hofrichter (1,5) und Julian Wechsler (1,0). Oberstudiendirektor Kifmann gratuliert.
94 / 174

Die besten Abiturientinnen & Abiturienten des WEG

Der Abiturientenjahrgang 2015 des Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasiums (WEG) feierte im Juni seinen Abschluss in der Gemeindehalle Schwanstetten. Unser Bild: Ehrung der Besten (hinten von links): Silja Jenne (1,5), Andrea Hafner (1,5), Alexandra Rauch (1,5), Linda Storek (1,3), Johanna Fay (1,2), Ludwig Peschik (1,0), Luisa Schlager (1,3), Sophia Ritter (1,5), Solveig Tonn (1,2), Hannah Perleth (1,3), Anna Meyer (1,3), Lisa Straubinger (1,5); vorne kniend: Christina Schiffel (1,3), Anna Hofrichter (1,5) und Julian Wechsler (1,0). Oberstudiendirektor Kifmann gratuliert. © Foto: J. Wechsler

Ein Mammut-Jahrgang. Eine Mammut-Feier. Vor etwa 600 Gästen wurden im Rednitzhembacher Gemeindezentrum 153 Abiturienten des Gymnasiums Roth ihre Zeugnisse überreicht. Unser Bild: Eine Augenweide zum freudigen Anlass: Für die 153 Absolventen des Gymnasiums Roth endete im Juni 2015 in Rednitzhembach mit der Übergabe der Abiturzeugnisse eine „unvergessliche Zeit, die prägend war für unser Leben“.
95 / 174

Die Absolventen des Gymnasiums Roth

Ein Mammut-Jahrgang. Eine Mammut-Feier. Vor etwa 600 Gästen wurden im Rednitzhembacher Gemeindezentrum 153 Abiturienten des Gymnasiums Roth ihre Zeugnisse überreicht. Unser Bild: Eine Augenweide zum freudigen Anlass: Für die 153 Absolventen des Gymnasiums Roth endete im Juni 2015 in Rednitzhembach mit der Übergabe der Abiturzeugnisse eine „unvergessliche Zeit, die prägend war für unser Leben“. © Foto: Robert Schmitt

Es herrschte eine gelöste, euphorische Stimmung im Markgrafensaal, in dem 163 Abiturientinnen und Abiturienten des Adam-Kraft-Gymnasiums (AKG) am Freitag, 26. Juni 2015, ihre Reifezeugnisse entgegennehmen durften. Unser Bild: Oberstufenkoordinator Gottfried Wolfermann (li.) und Schulleiter Robert Scherbel (re.) rahmten die 15 besten Abiturientinnen und Abiturienten ein. Henrik Reger (4. v. re.) war Mann des Abends: Er schaffte nicht nur den Durchschnitt von 1,0, sondern erhielt auch Auszeichnungen in den Fächern Mathematik, Physik und Latein.
96 / 174

Die besten Abiturientinnen und Abiturienten des AKG

Es herrschte eine gelöste, euphorische Stimmung im Markgrafensaal, in dem 163 Abiturientinnen und Abiturienten des Adam-Kraft-Gymnasiums (AKG) am Freitag, 26. Juni 2015, ihre Reifezeugnisse entgegennehmen durften. Unser Bild: Oberstufenkoordinator Gottfried Wolfermann (li.) und Schulleiter Robert Scherbel (re.) rahmten die 15 besten Abiturientinnen und Abiturienten ein. Henrik Reger (4. v. re.) war Mann des Abends: Er schaffte nicht nur den Durchschnitt von 1,0, sondern erhielt auch Auszeichnungen in den Fächern Mathematik, Physik und Latein.

Schülerinnen & Schüler
97 / 174

CMS-Schüler/-innen im Gespräch mit Autor Böhm

© Foto: Szowtucha

Schülerinnen & Schüler
98 / 174

CMS-Viertklässler besuchten das „Schneckerla“

© Foto: Szowtucha

Zwei Klassen der Hans-Peter-Ruf-Schule der Lebenshilfe in Schwabach haben einen Kunstwettbewerb des Religionspädagogischen Zentrums (RPZ) der evangelischen Kirche in Heilsbronn gewonnen. „Bilder der Bibel“ war das Motto des Wettbewerbs. Unser Bild: Regionalbischöfin Elisabeth Hann von Weyhern (Mitte) kam zur Preisverleihung für das große Regenbogenbild.
99 / 174

Hans-Peter-Ruf-Schüler/-innen gewannen Kunstwettbewerb

Zwei Klassen der Hans-Peter-Ruf-Schule der Lebenshilfe in Schwabach haben einen Kunstwettbewerb des Religionspädagogischen Zentrums (RPZ) der evangelischen Kirche in Heilsbronn gewonnen. „Bilder der Bibel“ war das Motto des Wettbewerbs. Unser Bild: Regionalbischöfin Elisabeth Hann von Weyhern (Mitte) kam zur Preisverleihung für das große Regenbogenbild. © Foto: Robert Schmitt

Schülerinnen & Schüler
100 / 174

CMS-Viertklässler hatten Redakteur zu Gast

© Foto: Hohendammer

Schülerinnen & Schüler
101 / 174

Grundschule Schwarzenlohe feiert Schulfest

© Foto: Jörg Ruthrof

„Probier’s mal mit Gemütlichkeit!“, appellierte der Unterstufenchor (unser Bild) des Adam-Kraft-Gymnasiums (AKG) höchst amüsant inszeniert unter der Leitung von Ingrid Bentivoglio zu Beginn der beiden Sommerkonzerte des Adam-Kraft-Gymnasiums im Juni 2015 und eröffnete damit einen Abend voller schöner Melodien und musikalischer Spielfreude.
102 / 174

Sommerkonzerte am AKG

„Probier’s mal mit Gemütlichkeit!“, appellierte der Unterstufenchor (unser Bild) des Adam-Kraft-Gymnasiums (AKG) höchst amüsant inszeniert unter der Leitung von Ingrid Bentivoglio zu Beginn der beiden Sommerkonzerte des Adam-Kraft-Gymnasiums im Juni 2015 und eröffnete damit einen Abend voller schöner Melodien und musikalischer Spielfreude. © Foto: Stefanie Ulrich

Die 15-jährige Schülerin Michaela Scheidel aus Abenberg hat im Juni 2015 in der Abenberger Stadtbücherei ihr Buch „Drogenschmuggel leicht gemacht“ vorgestellt. Das Buch hat sie mit 14 Jahren geschrieben. Die Veranstaltung war gut besucht. Unser Bild: Michaela Scheidel mit Bürgermeister Werner Bäuerlein bei ihrer Lesung in Abenberg.
103 / 174

Michaela Scheidel stellte ihr Buch vor

Die 15-jährige Schülerin Michaela Scheidel aus Abenberg hat im Juni 2015 in der Abenberger Stadtbücherei ihr Buch „Drogenschmuggel leicht gemacht“ vorgestellt. Das Buch hat sie mit 14 Jahren geschrieben. Die Veranstaltung war gut besucht. Unser Bild: Michaela Scheidel mit Bürgermeister Werner Bäuerlein bei ihrer Lesung in Abenberg. © Foto: oh

Schülerinnen & Schüler
104 / 174

WEG-Schüler/-innen musizieren im Altenheim

© Foto: oh / Juni 2015

Schülerinnen & Schüler
105 / 174

Büchenbacher Montessori-Schüler/-innen sagen „Nein zu Rassismus“

© Foto: Graff

Wer an einem Freitag, dem 13., eine Flugreise antritt, der sollte nicht abergläubisch, sondern vielmehr gewappnet sein für alle absonderlichen Eventualitäten. Dies zeigte die Theatergruppe der städtischen Berufsoberschule (BOS) Schwabach auf, die sich im Juni 2015 die komödiantische Robinsonade „Freitag, der 13.“ von Peter Reul vornahm. Unser Bild: Gruppenfoto als Erinnerung an den ungewöhnlichen Inselaufenthalt und einen schönen Theaterabend.
106 / 174

BOS-Schüler/-innen spielten Theater

Wer an einem Freitag, dem 13., eine Flugreise antritt, der sollte nicht abergläubisch, sondern vielmehr gewappnet sein für alle absonderlichen Eventualitäten. Dies zeigte die Theatergruppe der städtischen Berufsoberschule (BOS) Schwabach auf, die sich im Juni 2015 die komödiantische Robinsonade „Freitag, der 13.“ von Peter Reul vornahm. Unser Bild: Gruppenfoto als Erinnerung an den ungewöhnlichen Inselaufenthalt und einen schönen Theaterabend. © F.: ukb/oh

Schülerinnen & Schüler
107 / 174

Anna Seifert trifft MdB Martin Burkert in Berlin

© Foto: oh

Schülerinnen & Schüler
108 / 174

Realschüler/-innen üben Erste-Hilfe-Maßnahmen

© Foto: oh

Dieses Ergebnis kann sich sehen lassen: Sechs von elf teilnehmenden Schülerinnen und Schülern aus den Abschlussklassen 2015 der städtischen Wirtschaftsschule Schwabach erreichten jeweils die Traumnote 1 im IHK-Kurs „Textverarbeitung“. Schulleiter Peter Birle und Oliver Völkl vom IHG gratulierten.
109 / 174

Traumnote für Wirtschaftsschüler/-innen

Dieses Ergebnis kann sich sehen lassen: Sechs von elf teilnehmenden Schülerinnen und Schülern aus den Abschlussklassen 2015 der städtischen Wirtschaftsschule Schwabach erreichten jeweils die Traumnote 1 im IHK-Kurs „Textverarbeitung“. Schulleiter Peter Birle und Oliver Völkl vom IHG gratulierten. © Foto: Claus Bauer

Ganz im Zeichen der Kunst stehen in der dritten Juniwoche 2015 die Vormittage an der Grundschule Schwarzenlohe. Unser Bild: Aus alten Dosen entsteht Kunst.
110 / 174

Projektwoche der Grundschule Schwarzenlohe

Ganz im Zeichen der Kunst stehen in der dritten Juniwoche 2015 die Vormittage an der Grundschule Schwarzenlohe. Unser Bild: Aus alten Dosen entsteht Kunst. © Robert Gerner

Erstmals reisten 14 Wendelsteiner Gymnasiasten im Mai 2015 zur Partnerschule Publiczne Gimnazjum nr 2 im. Jana Heweliusza im polnischen Zukowo. Unser Bild: Die touristische Ziele wie hier in Danzig kamen bei dem Austausch nicht zu kurz. Die Wendelsteiner Acht- und Neuntklässler/-innen waren begeistert.
111 / 174

Wendelsteiner Gymnasiasten in Zukowo

Erstmals reisten 14 Wendelsteiner Gymnasiasten im Mai 2015 zur Partnerschule Publiczne Gimnazjum nr 2 im. Jana Heweliusza im polnischen Zukowo. Unser Bild: Die touristische Ziele wie hier in Danzig kamen bei dem Austausch nicht zu kurz. Die Wendelsteiner Acht- und Neuntklässler/-innen waren begeistert. © Foto: oh

Kultusminister Ludwig Spaenle besichtigte am Montag, 8. Juni 2015, das Gymnasium Wendelstein. Die Neuntklässler hatten für diesen Besuch eine Fragerunde vorbereitet.
112 / 174

Neuntklässler des Gymnasiums Wendelstein bei Fragerunde mit Kultusminister

Kultusminister Ludwig Spaenle besichtigte am Montag, 8. Juni 2015, das Gymnasium Wendelstein. Die Neuntklässler hatten für diesen Besuch eine Fragerunde vorbereitet. © Foto: Wilhelm

Um Schüler der sechsten Jahrgangsstufe auf eine möglichst sichere und risikoarme Nutzung von Smartphone und Internet vorzubereiten, wurde am Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasium (WEG) das an der Universität Bamberg entwickelte Projekt „Netzgänger“ ins Leben gerufen. 19 Schülerinnen und Schüler der 10. und 11. Jahrgangsstufe absolvierten zuerst eine Ausbildung zu Tutoren, die im März 2015 an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg stattfand. Dort erhielten sie Hintergrundwissen zu Cybermobbing, Virtuelle Spielewelten, Smart im Netz und Soziale Netzwerke, lernten verschiedene Übungen und den Ablauf eines Workshops kennen und erwarben grundlegende Kompetenzen als Workshopleiter. Unser Bild: Zehnt- und Elftklässler unterrichteten die Sechstklässler in den Wochen vor den Pfingstferien.
113 / 174

„Netzgänger“ am WEG

Um Schüler der sechsten Jahrgangsstufe auf eine möglichst sichere und risikoarme Nutzung von Smartphone und Internet vorzubereiten, wurde am Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasium (WEG) das an der Universität Bamberg entwickelte Projekt „Netzgänger“ ins Leben gerufen. 19 Schülerinnen und Schüler der 10. und 11. Jahrgangsstufe absolvierten zuerst eine Ausbildung zu Tutoren, die im März 2015 an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg stattfand. Dort erhielten sie Hintergrundwissen zu Cybermobbing, Virtuelle Spielewelten, Smart im Netz und Soziale Netzwerke, lernten verschiedene Übungen und den Ablauf eines Workshops kennen und erwarben grundlegende Kompetenzen als Workshopleiter. Unser Bild: Zehnt- und Elftklässler unterrichteten die Sechstklässler in den Wochen vor den Pfingstferien. © Foto: Gerner

Schülerinnen & Schüler
114 / 174

Lesewoche für Büchenbacher Grundschüler

© Foto: oh

Schüler der langjährigen Partnerschule aus Montpellier, Clémence Royer, und neue Schüler aus Camille Claudel haben im Mai 2015 das Schwabacher Adam-Kraft-Gymnasium (AKG) besucht. Unser Bild zeigt die Schüler aus Frankreich mit Schulleiter Robert Scherbel, den Organisatorinnen Karin Hesemann aus Montpellier und Steffi Schreyer vom Adam-Kraft-Gymnasium KG sowie der zweiten Begleitung, Gaëlle Bouaziz.
115 / 174

Schüler/-innen aus Frankreich am AKG

Schüler der langjährigen Partnerschule aus Montpellier, Clémence Royer, und neue Schüler aus Camille Claudel haben im Mai 2015 das Schwabacher Adam-Kraft-Gymnasium (AKG) besucht. Unser Bild zeigt die Schüler aus Frankreich mit Schulleiter Robert Scherbel, den Organisatorinnen Karin Hesemann aus Montpellier und Steffi Schreyer vom Adam-Kraft-Gymnasium KG sowie der zweiten Begleitung, Gaëlle Bouaziz. © Foto: Stefanie Ulrich

Schülerinnen & Schüler
116 / 174

Kammersteiner Viertklässler zu Besuch beim Bürgermeister

© oh

Schülerinnen & Schüler
117 / 174

Wendelsteiner Mittelschüler gärteln im AWO-Pflegeheim

© oh

Schülerinnen & Schüler
118 / 174

Musikalische Zeitreise mit Luitpoldschülern

Ein Schulfest im Mai 2015 war der krönende Abschluss einer Zirkuswoche an der Grund- und Mittelschule (GMS) Rednitzhembach. Unser Bild: Die Schülerinnen und Schüler hatten viel Spaß bei der Zirkuswoche mit dem Kindermitmachzirkus Aron. Gemeinsam haben sie ein Zirkuslied intoniert.
119 / 174

Schulfest an der GMS Rednitzhembach

Ein Schulfest im Mai 2015 war der krönende Abschluss einer Zirkuswoche an der Grund- und Mittelschule (GMS) Rednitzhembach. Unser Bild: Die Schülerinnen und Schüler hatten viel Spaß bei der Zirkuswoche mit dem Kindermitmachzirkus Aron. Gemeinsam haben sie ein Zirkuslied intoniert. © Foto: oh

Schülerinnen & Schüler
120 / 174

CMS-Flötengruppe beim Schulmusiktag

© Klier

Schülerinnen & Schüler
121 / 174

Frankentag an der CMS

© Foto: Wibke Szowtucha

Schülerinnen & Schüler
122 / 174

Röthenbacher Viertklässler haben den Fahrradführerschein

© Foto: oh

Mit „Tagtraum“ hat die Schwabacher Realschule eine 100-prozentige Eigenproduktion auf die Bühne in der Aula gebracht. Romanvorlage, Theaterbearbeitung, Regie, Bühnenbild und Darsteller: Ausschließlich Schülerinnen und Schüler haben geschrieben, inszeniert und gespielt.
123 / 174

Realschüler/-innen inszenieren ein Drama

Mit „Tagtraum“ hat die Schwabacher Realschule eine 100-prozentige Eigenproduktion auf die Bühne in der Aula gebracht. Romanvorlage, Theaterbearbeitung, Regie, Bühnenbild und Darsteller: Ausschließlich Schülerinnen und Schüler haben geschrieben, inszeniert und gespielt. © Foto: Robert Schmitt

Das Projekt-Seminar Sozialkunde am Adam-Kraft–Gymnasium (AKG) unter der Leitung von Dr. Daniela Schwardt nahm den Europatag am 5. Mai 2015 zum Anlass, für alle Oberstufenschüler einen Vormittag zu gestalten, der vielfältige Fragen aufwarf. Unser Bild: Europa, das sind wir! Diesen Gedanken verkörperte das P-Seminar Sozialkunde am Europatag vorbildlich. Seminarleiterin Dr. Daniela Schwardt (links) und Schulleiter Robert Scherbel (rechts) gratulierten.
124 / 174

P-Seminar am AKG gestaltete Europatag

Das Projekt-Seminar Sozialkunde am Adam-Kraft–Gymnasium (AKG) unter der Leitung von Dr. Daniela Schwardt nahm den Europatag am 5. Mai 2015 zum Anlass, für alle Oberstufenschüler einen Vormittag zu gestalten, der vielfältige Fragen aufwarf. Unser Bild: Europa, das sind wir! Diesen Gedanken verkörperte das P-Seminar Sozialkunde am Europatag vorbildlich. Seminarleiterin Dr. Daniela Schwardt (links) und Schulleiter Robert Scherbel (rechts) gratulierten. © Foto: Ulrich

Schülerinnen & Schüler
125 / 174

Realschülerinnen sammelten für die Kriegsgräberfürsorge

© Foto: oh / Mai 2015

Schülerinnen & Schüler
126 / 174

Schwanstetter Viertklässler in der Buchhandlung

© Foto: oh

Schülerinnen & Schüler
127 / 174

Rednitzhembacher Praxisklasse gestaltete Kunstwerk

© Manfed Steinberg

Wie kommt der Strom vom Kraftwerk in die Steckdose? Warum soll man Strom sparen und wie geht das? All diese Fragen konnten die Kammersteiner Grundschüler während einer spannenden, etwas anderen Unterrichtsstunde im April 2015 stellen. Unser Bild: Die 3. Klasse der Volksschule Kammerstein-Barthelmesaurach mit Barbara Dennerlein (dritte Reihe), der Klimaschutzbeauftragten des Landkreises Roth.
128 / 174

Kammersteiner Drittklässler beschäftigten sich mit dem Thema Strom

Wie kommt der Strom vom Kraftwerk in die Steckdose? Warum soll man Strom sparen und wie geht das? All diese Fragen konnten die Kammersteiner Grundschüler während einer spannenden, etwas anderen Unterrichtsstunde im April 2015 stellen. Unser Bild: Die 3. Klasse der Volksschule Kammerstein-Barthelmesaurach mit Barbara Dennerlein (dritte Reihe), der Klimaschutzbeauftragten des Landkreises Roth. © Foto: oh

Zum zweiten Mal hat das Partnerschaftskomitee Kemer den Besuch türkischer Gymnasiasten in Schwabach organisiert. Vom 3. bis 9. Mai 2015 besuchen 20 Schülerinnen und Schüler sowie vier Lehrerinnen und der stellvertretende Schulleiter des Anadolu-Gymnasiums die Goldschlägerstadt. Unser Bild: Erinnerungsfoto beim entspannten Grillabend an der Karl-Dehm-Schule (KDS).
129 / 174

Schüler aus Kemer zu Besuch an der KDS

Zum zweiten Mal hat das Partnerschaftskomitee Kemer den Besuch türkischer Gymnasiasten in Schwabach organisiert. Vom 3. bis 9. Mai 2015 besuchen 20 Schülerinnen und Schüler sowie vier Lehrerinnen und der stellvertretende Schulleiter des Anadolu-Gymnasiums die Goldschlägerstadt. Unser Bild: Erinnerungsfoto beim entspannten Grillabend an der Karl-Dehm-Schule (KDS). © Foto: Robert Schmitt

Schülerinnen & Schüler
130 / 174

Musikschüler/-innen beim TV 1848 Schwabach

© Foto: oh / 2015

Schülerinnen & Schüler
131 / 174

Röthenbacher Drittklässer machten Ernährungsführerschein

© Foto: oh

Kreative Kreationen: Beim Schulfest der Grund- und Mittelschule (GMS) Abenberg unter dem Motto „Umweltschule“ am 24. April 2015 hatten die Kinder ihren Spaß.
132 / 174

Schulfest an der GMS Abenberg

Kreative Kreationen: Beim Schulfest der Grund- und Mittelschule (GMS) Abenberg unter dem Motto „Umweltschule“ am 24. April 2015 hatten die Kinder ihren Spaß. © Foto: Hiltl

Schülerinnen & Schüler
133 / 174

Wendelsteiner Viertklässler machen den Fahrradführerschein

© Foto: Ruthrof

Schülerinnen & Schüler
134 / 174

„Toter Winkel“ an der Röthenbacher Grundschule

© Foto: oh

Schülerinnen & Schüler
135 / 174

Gefährliche Sümpfe: „Welttag des Buches“ am AKG

© Stefanie Ulrich

Schülerinnen & Schüler
136 / 174

„Girls‘ Day“: Schülerinnen bei der Polizei

© F.: Karg

Schülerinnen & Schüler
137 / 174

„Tag des Baumes“ an den Wendelsteiner Grundschulen

© Foto: oh / April 2015

„Ein Baum für jedes Kind“ lautet das Motto der Pflanzaktion der Deutschen Umwelthilfe. Mit dabei waren die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9c des Wolfram-von-Eschenbach Gymnasiums (WEG) Schwabach: Erst etwa 30 Zentimeter messen die jungen Bäume, die die Neuntklässler/-innen mit ihrer Lehrerin Christina Ringgeler (vorne rechts) unter Anleitung von Stadtförster Thomas Knotz am 22. April 2015 in der Brünst gepflanzt haben. In zehn Jahren werden sie etwa drei Meter groß sein.
138 / 174

9c des WEG pflanzte Bäume

„Ein Baum für jedes Kind“ lautet das Motto der Pflanzaktion der Deutschen Umwelthilfe. Mit dabei waren die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9c des Wolfram-von-Eschenbach Gymnasiums (WEG) Schwabach: Erst etwa 30 Zentimeter messen die jungen Bäume, die die Neuntklässler/-innen mit ihrer Lehrerin Christina Ringgeler (vorne rechts) unter Anleitung von Stadtförster Thomas Knotz am 22. April 2015 in der Brünst gepflanzt haben. In zehn Jahren werden sie etwa drei Meter groß sein. © Foto: Wilhelm

Schülerinnen & Schüler
139 / 174

Rednitzhembacher „Rappelkiste“-Vorschulkinder pflanzten Bäume

© Foto: oh

Schülerinnen & Schüler
140 / 174

Siebtklässler des WEG beim Erlebnistag

© Foto: oh / April 2015

Schülerinnen & Schüler
141 / 174

AKG-Abiturientinnen in Berlin

© Foto: oh / April 2015

Schülerinnen & Schüler
142 / 174

Rednitzhembacher Viertklässler im Wasserwerk

© Foto: oh / 2015

Im Hörfunkstudio des Bayerischen Rundfunks erstellten Schülerinnen und Schüler der Übergangsklasse II der Grund- und Mittelschule Rednitzhembach im März 2015 einen Hörbeitrag für das Bildunsprojekt „So reden wir“.
143 / 174

Rednitzhembacher „Ü II“ beim Bayerischen Rundfunk

Im Hörfunkstudio des Bayerischen Rundfunks erstellten Schülerinnen und Schüler der Übergangsklasse II der Grund- und Mittelschule Rednitzhembach im März 2015 einen Hörbeitrag für das Bildunsprojekt „So reden wir“. © Foto: oh

Schülerinnen & Schüler
144 / 174

Kulturabend an der Rednitzhembacher Schule

© F.: oh

Die Kreativen des Adam-Kraft-Gymnasiums (AKG) zeigen in einer großen Kunstausstellung im März 2015 Arbeiten aus vielen Bereichen. Die Vernissage-Besucher zeigten sich begeistert und wählten ihre Favoriten: Den ersten Preis gewann Q12-Schülerin Anne Müller (rechts), die das Thema „Angst“ fotografisch umgesetzt hatte. Nelli Kratz (2.v.r.) hatte ein Vampirkostüm selbst entworfen und genäht, wofür sie mit dem zweiten Preis belohnt wurde. Hannes Herzog komplettierte das Siegertrio mit einer fantasievollen Bleistiftzeichnung, Titel: „Schlaf“. Schulleiter Robert Scherbel gratulierte.
145 / 174

Kunst am AKG

Die Kreativen des Adam-Kraft-Gymnasiums (AKG) zeigen in einer großen Kunstausstellung im März 2015 Arbeiten aus vielen Bereichen. Die Vernissage-Besucher zeigten sich begeistert und wählten ihre Favoriten: Den ersten Preis gewann Q12-Schülerin Anne Müller (rechts), die das Thema „Angst“ fotografisch umgesetzt hatte. Nelli Kratz (2.v.r.) hatte ein Vampirkostüm selbst entworfen und genäht, wofür sie mit dem zweiten Preis belohnt wurde. Hannes Herzog komplettierte das Siegertrio mit einer fantasievollen Bleistiftzeichnung, Titel: „Schlaf“. Schulleiter Robert Scherbel gratulierte. © Foto: Stefanie Ulrich

Schülerinnen & Schüler
146 / 174

Helmschüler/-innen helfen Flüchtlingskindern

© Foto: oh

Im ausverkauften Blauen Theater des Schwabacher Adam-Kraft-Gymnasiums (AKG) wurde im März 2015 eine intensive, teilweise auch aggressive Inszenierung auf die Bühne gebracht: Das Oberstufentheater am AKG zeigte „Stecht das Tier“ nach der Vorlage des Romans „Herr der Fliegen“ von William Golding. Unser Bild: Wieder ist ein Opfer gefunden, auf den sich die zügellose Meute stürzen kann.
147 / 174

AKG-Oberstufe spielt Theater

Im ausverkauften Blauen Theater des Schwabacher Adam-Kraft-Gymnasiums (AKG) wurde im März 2015 eine intensive, teilweise auch aggressive Inszenierung auf die Bühne gebracht: Das Oberstufentheater am AKG zeigte „Stecht das Tier“ nach der Vorlage des Romans „Herr der Fliegen“ von William Golding. Unser Bild: Wieder ist ein Opfer gefunden, auf den sich die zügellose Meute stürzen kann. © Stefanie Ulrich

Schülerinnen & Schüler
148 / 174

Preis für die M10 der Mittelschule Wendelstein

© oh / März 2015

Schülerinnen & Schüler
149 / 174

„Villa Kunterbunt“-Hortkinder als Reporter

© Foto: Karg / März 2015

Schülerinnen & Schüler
150 / 174

Zukünftige ABC-Schützen in Abenberg

© Foto: oh / März 2015

Schülerinnen & Schüler
151 / 174

Theaterabend am WEG

© Foto: oh

Schülerinnen & Schüler
152 / 174

Erfolge für AKG-Teams beim Planspiel Börse

© oh / März 2015

Schülerinnen & Schüler
153 / 174

Schwanstettener Grundschüler in der Lernwerkstatt

© oh / März 2015

Schülerinnen & Schüler
154 / 174

Regelsbacher Grundschüler beim Tennistraining

© privat / 2015

Schülerinnen & Schüler
155 / 174

AKG-Schülerinnen bei „Jugend forscht“

© Foto: Stefanie Ulrich / März 2015

Schülerinnen & Schüler
156 / 174

Preisgekrönte Vorleserin am SFZ Schwabach

© Foto: oh

Schülerinnen & Schüler
157 / 174

Willkommensfest für Asylbewerber im DG

© Foto: Robert Schmitt / Februar 2015

Schülerinnen & Schüler
158 / 174

Bewerbungsseminar am AKG

© Foto: Stefanie Ulrich

Schülerinnen & Schüler
159 / 174

„Bussarde“ & „Coolrider“

© Foto: oh / Februar 2015

Schülerinnen & Schüler
160 / 174

Modenschau an der Schwabacher Realschule

© Foto: Ursula Kaiser-Biburger / Februar 2015

Schülerinnen & Schüler
161 / 174

Physiktalent am WEG

© Foto: privat / Februar 2015

Schülerinnen & Schüler
162 / 174

Theaterstück der Oberstufe am WEG

© Robert Schmitt / Februar 2015

Schülerinnen & Schüler
163 / 174

Kreisentscheid zum Vorlesewettbewerb

© Foto: Meier

Schülerinnen & Schüler
164 / 174

Realschüler/-innen unterstützen „Stolpersteine für Schwabach“

© Kaiser-Biburger / Januar 2015

Schülerinnen & Schüler
165 / 174

Erfolge bei „Jugend musiziert“

© Privat / Januar 2015

Schülerinnen & Schüler
166 / 174

Sprachentalent am AKG

© Foto: Stefanie Ulrich

Schülerinnen & Schüler
167 / 174

„Große Arbeit“ an der Montessorischule

© Foto: oh

Schülerinnen & Schüler
168 / 174

„Coolrider“

© Foto: Petra Bittner

Schülerinnen & Schüler
169 / 174

„Tage der angewandten Naturwissenschaften“ am AKG

© Foto: Stefanie Ulrich

Schülerinnen & Schüler
170 / 174

Basketballtraining an der Christian-Maar-Schule

© Foto: Szowtucha

Schülerinnen & Schüler
171 / 174

Kreative Arbeitsgruppe an der Zwieseltalschule

© Foto: Klaus Waldmüller

Schülerinnen & Schüler
172 / 174

Merkwerkstatt an der Christian-Maar-Schule

© Foto: Szowtucha

Schülerinnen & Schüler
173 / 174

Suppenfest an der Zwieseltalschule

© Foto: Klaus Waldmüller

Schülerinnen & Schüler
174 / 174

Achtklassarbeiten in der Waldorfschule

© Foto: Wilhelm