Sonntag, 15.12.2019

|

Babys dürfen mit: Kinderwagenkino kehrt nach Fürth zurück

Inhaber Christian Ilg spricht über das neue Angebot im Babylon-Kino - 23.10.2018 05:55 Uhr

In anderen Städten gibt es das Angebot für Eltern mit Babys schon länger: Das Kinderwagenkino kommt ab Mittwoch nun auch wieder zurück ins Babylon in Fürth. © Foto: Waltraud Grubitzsch/dpa


Herr Ilg, Sie haben das Kinderwagenkino Anfang des Jahres als Versuch gestartet. Jetzt kommt es zurück, es war also ein Erfolg?

Christian Ilg: Ja, wir haben wirklich den Eindruck, dass es eine kleine Lücke in dieser Hinsicht gibt. Gerade in der kalten Jahreszeit, wenn die Angebote draußen begrenzt sind. Anfang des Jahres waren es immer zwischen zehn und 25 Gäste, die das Angebot wahrgenommen haben. Und das muss man ja immer noch mal zwei nehmen!

Wie kann man sich den Kinobesuch mit Kleinkind genau vorstellen? Ist es bei so vielen Babys nicht zu laut?

Ilg: Wir hatten am Anfang auch die Befürchtung, dass es viel Geschrei geben könnte. Aber das ist überhaupt nicht so. Natürlich schreit hin und wieder ein Baby, aber die meiste Zeit schlafen die Kleinen im Wickeltuch oder Kinderwagen. Unser Angebot richtet sich ja wirklich an die Eltern mit den ganz Kleinen.

Es gibt einen Wickeltisch und Flaschenwärmer, was ist sonst noch besonders an dem Angebot?

Ilg: Im Saal ist es kuschelig warm, der Ton ist leiser und das Licht wird nicht ganz ausgemacht, so dass niemand im Dunkeln rumstolpern muss, wenn er mal raus oder umherwandern muss, um den Nachwuchs in den Schlaf zu wiegen. Und dass es mal ein wenig unruhig werden kann — das wissen die Besucher ja im Vorfeld. Anfang des Jahres haben sich auch gerne Gäste ohne Kinder dazugesellt!


Das sind die diesjährigen Babys aus Nürnberg!


Und wie ist der Filmgeschmack der Kleinen so? Zu viel Geballer sorgt vermutlich nicht für einen ruhigen Schlaf?

Ilg: Natürlich zeigen wir keine Gruselfilme oder Filme mit einer Altersfreigabe. Das muss schon passen, aber ich achte auch darauf, dass es eine gute Mischung gibt. Am morgigen Mittwoch zum Beispiel ist der erste Film, mit dem das Kinderwagenkino in die neue Saison startet, "Nanouk", eine Geschichte über einen Rentierhirten und seine Frau, die in der wunderschönen, aber auch extrem lebensfeindlichen Eiswüste von Jakutien leben. Ein langsamer Film mit wunderschönen Aufnahmen, so etwas kam beim ersten Mal gut an.

Gibt es schon ein Programm mit der Filmauswahl für die kommenden Wochen?

Ilg: Noch nicht, aber ich werde wieder versuchen Filme wie "Nanouk" abzuwechseln mit Komödien. Das hat, wie gesagt, beim ersten Mal schon gut funktioniert. Beim Kinderwagenkino zeigen wir zudem kaum Werbung, und ich achte darauf, dass die Filme maximal 90 Minuten lang sind.

Bilderstrecke zum Thema

Das sind Nürnbergs Babys im Oktober 2018

Zum Knutschen! Jeden Tag werden in Nürnberg Babys geboren. Ein paar der putzigen Neuankömmlinge haben wir in unserer Galerie für Sie gesammelt.


Der Unterschied zum Start ist, dass es nur noch eine Vorstellung am Mittwoch gibt?

Ilg: Ja, das Kinderwagenkino wird es erstmals mittwochs nur um 10.30 Uhr geben. Statt der zweiten Vorstellung probieren wir im anderen Kinosaal etwas Neues aus: Um 10.45 Uhr bieten wir Frühstückskino an. Wir haben uns gedacht, warum nicht auch unter der Woche vormittags mal einen Film schauen und zuvor gemütlich frühstücken.

 


Das Kinderwagenkino für Eltern mit Babys findet ab dem 24. Oktober jeden Mittwoch im Babylon-Kino in Fürth (Nürnberger Str. 3) um 10.30 Uhr statt. Das Frühstückskino beginnt um 10.45 Uhr. Beide Angebote kosten 7,50 Euro.

ARIANE FITZGERALD

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Freizeit & Events