40 Jahre

Sci-Fi-Klassiker "Star Trek II" zum Jubiläum wieder im Kino

8.9.2022, 13:55 Uhr
Der Weltraum, unendliche Weiten - schön und gefährlich.

© Paramount Pictures/dpa Der Weltraum, unendliche Weiten - schön und gefährlich.

Seit einigen Jahren ist wieder richtig Leben im "Star Trek"-Universum. Mit drei laufenden TV-Serien – "Discovery", "Picard" und "Strange New Worlds" – und zwei Zeichentrickserien bekommen die Fans derzeit so viel von "Star Trek" wie lange nicht zu sehen.

Der letzte Kinofilm "Star Trek Beyond" liegt zwar schon sechs Jahre zurück, doch der nächste dürfte wohl nur eine Frage der Zeit sein. Immerhin kommt nun ein absoluter Klassiker des beliebten Science-Fiction-Franchise zurück auf die große Leinwand. Zum 40. Jubiläum wird "Star Trek II: Der Zorn des Khan" wieder in einigen Kinos gezeigt.

Erbittertes Duell

Der actionreiche Sci-Fi-Kracher von 1982 gilt unter Fans und Kritikerin als bester der bislang 13 "Star Trek"-Filme. Die Story: Captain Kirks (William Shatner) alter Widersacher Khan Noonien Singh (Ricardo Montalban) bringt ein Schiff und mehrere Angehörige der Sternenflotte unter seine Kontrolle. Sein Ziel: Rache nehmen an Kirk, der den Verbrecher einst in die Verbannung geschickt hat.

Die beiden alten Widersacher liefern sich ein erbittertes Duell auf Leben und Tod. Der Film setzt die Handlung der "Raumschiff Enterprise"-Episode "Der schlafende Tiger" fort, die man aber nicht kennen muss, um den Film zu sehen.

Grandiose Filmmusik

Die Besatzung um Kirk, Commander Spock, Lieutenant Uhura und Co. war 1979, zehn Jahre nach dem Aus der TV-Serie "Star Trek" ("Raumschiff Enterprise"), auf der großen Leinwand zurückgekehrt. "Star Trek – Der Film" war ein Kassenerfolg, aber die Reaktionen waren gemischt.

Für die Fortsetzung übergab "Star Trek"-Schöpfer Gene Roddenberry das Kommando an Produzent und Co-Autor Harve Bennett sowie Regisseur und Autor Nicholas Meyer. Das Duo schuf einen echten Kultfilm, der unter anderem auch das fortschreitende Alter der Hauptdarsteller thematisierte. Die grandiose Filmmusik stammt von Komponist James Horner ("Titanic").

In diesen Kinos läuft der Film.

Verwandte Themen