15°

Dienstag, 04.08.2020

|

zum Thema

Baumer wird der Hauptstadt untreu

Diesmal fährt er ins Brandenburgische Erkner - es lohnt sich! - 06.06.2020 07:59 Uhr

In dieser Villa lebte Gerhart Hauptmann vier Jahre lang. © Harald Baumer


Aus zwei Gründen lohnt sich Erkner. Erstens: der Dämeritzsee. Ein idyllisch gelegener, kreisrunder See, an dem es im Sommer nicht so überlaufen ist wie an den Berliner Seen. Zweitens: das Gerhart-Hauptmann-Museum. Der Dramatiker lebte vier Jahre hier. Die Villa ist zum Teil mit der Original-Einrichtung erhalten und zu besichtigen. Sogar den Frack, den der Schriftsteller bei der Überreichung des Literaturnobelpreises trug, können Sie hier bestaunen.

So kommen Sie hin:
Gerhart-Hauptmann-Museum
Gerhart-Hauptmann-Straße 1-2
15537 Erkner
Geöffnet Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr.
Regionalexpress 1 Richtung Cottbus bis Bahnhof Erkner

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Reise