Mittwoch, 13.11.2019

|

zum Thema

Hier bleibt das Reiseziel dem Zufall überlassen

Spezialisten bieten Urlaub mit Überaschungseffekt zum Schnäppchenpreis an - 19.10.2019 08:00 Uhr

Wer sich auf Blind-Booking einlässt, erfährt oft erst am Flughafen, wohin die Reise geht. © Caroline Seidel (dpa)


Bei Unplanned www.unplanned.de aus München wählt der Interessent zwischen den Paketen "Natur", "City" und "Offen für alles". Dann folgt die Angabe der Interessen wie Kultur, Kulinarik, Sightseeing und ob die Anreise mit Flugzeug, Bahn oder Auto erfolgt, zudem Personenzahl, Reisedauer und Budget, gewünschter Flughafen für den Start und Reisedatum. Wichtig ist die Einstufung als Paar, Freunde, Kollegen, Junggesellenabschied, Familie oder Flittertage. Meist können Ausschlussziele eingetragen werden, wo man eventuell erst war. Unplanned übernimmt die komplette Planung und Organisation, von der Anreise bis zum "Travelbook" mit Insidertipps und Programmempfehlungen.

Damit das Ziel lange geheim bleibt, informiert Unplanned nur den "Hauptbucher" drei Tage vor Abreise übers Wetter am Zielort – das erleichtert das Kofferpacken. Zwei Haken: Die Reisen müssen vier, besser zehn Wochen vor Abreisetag gebucht werden. Der Preise beginnt bei 450 Euro pro Person.

Bilderstrecke zum Thema

Bangkok liegt vorn: Das sind die zehn meistbesuchten Touristenziele weltweit

Bangkok ist das beliebteste Reiseziel weltweit. Laut einer aktuellen Studie der Aktiengesellschaft Mastercard besuchten im Jahr 2018 rund 22,78 Millionen internationale Übernachtungsgäste die thailändische Hauptstadt - so viele wie sonst keinen anderen Ort. Auf Platz zwei steht die französische Hauptstadt Paris, dicht gefolgt von London, wie die Statista-Grafik zeigt. Hier unsere Top Ten.


Auch Fluggesellschaften verkaufen auf diese Weise einen Teil ihrer Sitzplätze. Etwa der Branchenprimus mit Lufthansa Surprise www.lufthansa-surprise.com oder Eurowings Blind Booking www.eurowings.com, Menüpunkt Entdecken / Angebote / Blind Booking. Bei Lufthansa startet die Buchung mit der Auswahl eines Themas wie "Go East", "Urban Adventures" oder "For The Lovers", hinter denen sich Zielflughäfen verbergen. Echte Schnäppchen sind die Flugangebote nur bei längerem Vorlauf. Hotel und sonstige Leistungen muss der Reisende selbst buchen und bezahlen.

Bei Eurowings heißen die Themen "Sonne und Strand", "Shopping" oder "Wandern und Natur". Die Kosten sind relativ niedrig: "Mit Blind Booking haben Sie die Möglichkeit, spontan für günstige 33 Euro traumhafte Destinationen in ganz Europa kennenzulernen", verspricht der Carrier. Nach Billigflieger-Manier muss aber etwa der Ausschluss einzelner Ziele mit fünf Euro pro Person und Ziel teuer bezahlt werden.

Umschlag erst am Airport öffnen

Im Programm von WowTrip wowtrip.travel finden sich rund 30 europäische Städte von Alicante über Nizza und Porto bis Zürich. Gebucht wird zum Paketpreis inklusive Unterkunft. Wer mag, erfährt das Reiseziel erst am Flughafen. Wichtige Informationen wie Hinweise aufs Wetter gibt es 48 Stunden vor Abflug über die Website.

Verschwiegener gibt sich Surp.Travel surp.travel aus der Schweiz: "Welche Städte wir zur Auswahl haben, verraten wir natürlich nicht." In einer Reihe europäischer Destinationen sind in den Paketen Flug und Hotel mit Frühstück enthalten. Eine Woche vor Abflug kann man sich das Reiseziel anzeigen lassen oder den Umschlag erst am Airport öffnen.

Individueller ist BBackSoon bbacksoon.com. Themenpakete sind zum Beispiel "b outdoors" oder "b relaxed". Die Startpreise reichen von 82 Euro für eine Übernachtung mit Frühstück bis 552 Euro für ein Paket mit Flug, Transfer, mindestens einer Übernachtung und Frühstück. "Entscheide selbst, ob du die Überraschung zu Hause oder erst kurz vor Abreise auflösen möchtest. Wie spontan bist du?", fragen die Vermittler.

Blookery www.blookery.de aus Köln schließlich leistet Handarbeit: Nach dem Eintragen der relevanten Daten wird eine Suchanfrage ans Blookery-Team übermittelt. Das stellt daraus – und anhand des Budgets – eine Reise zusammen. Und wer es besonders aufregend machen möchte, der verrät seiner oder seinem Liebsten bis zum Schluss nicht, wohin es geht. Noice-Cancelling-Kopfhörer und verbundene Augen lassen den Reisenden bis zur Landung im Ungewissen. Sehr coole Idee!

Marc Reisner

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Reise