Reisen bald nur noch für Geimpfte?

Immer mehr Urlaubsländer verlangen einen Impfnachweis - wir sagen, welche

16.9.2021, 17:53 Uhr
Bei der Einreise in die Niederlande am Flughafen in Eindhoven werden 3G-Nachweise kontrolliert.

Bei der Einreise in die Niederlande am Flughafen in Eindhoven werden 3G-Nachweise kontrolliert. © via www.imago-images.de, imago images/ANP

In den meisten EU-Staaten gilt die 3G-Regel: Einreisen kann man auch mit einem Test. Aber es gibt Ausnahmen und in der Praxis oft Ärger, etwa beim Restaurantbesuch im Innenbereich.

Der ist beispielsweise in Italien nur mit dem "Green Pass" möglich. Das bedeutet für Ungeimpfte ständiges Testen. Das ist nicht billig, zudem berichten Rückkehrer von der oberen Adria, dass sich an den Testzentren lange Warteschlangen bilden. Griechenland will ab 13. September ähnlich verfahren.

Malta macht die vollständige Impfung zur Einreise-Voraussetzung. Deutschland ist momentan aus Sicht Maltas "orangefarben" eingestuft, Einreisen sind für Geimpfte nach Online-Anmeldung erlaubt. Als Nachweis wird das digitale COVID-Zertifikat der EU akzeptiert, nicht aber der deutsche gelbe Impfpass. Und Achtung: Für Genesene gelten momentan keine Erleichterungen!

Seit Deutschland aus tschechischer Sicht in die rote Länderkategorie einsortiert ist, kann man als Ungeimpfter nicht mehr einreisen. Es sei denn, man ist genesen oder nimmt eine Quarantäne von mindestens fünf Tagen in Kauf. Auch für Geimpfte bleibt die Pflicht zur Einreiseanmeldung bestehen.

Slowakei: Offiziell darf man auch als Getesteter einreisen. Aber für Ungeimpfte geht es direkt in Quarantäne – für 14 Tage, Freitesten ist frühestens nach fünf Tagen möglich. Viele Restaurants erlauben nur vollständig Geimpften den Zutritt.

Großbritannien: Das Nicht-mehr-EU-Land erlaubt die Einreise aus Deutschland aktuell mit zwei Tests. Sobald Deutschland von "grün" auf "orange" gestuft wird, müssen Ungeimpfte nach Einreise für zehn Tage in häusliche Quarantäne mit Freitestungsmöglichkeit ab dem fünften Tag. Der Besuch von Nachtclubs oder Fußballspielen soll nur noch für Geimpfte erlaubt werden.

Polen: Für Hotels und Restaurants gelten Kapazitätsbeschränkungen. Weil Geimpfte und Genesene nicht mitgezählt werden, können sie auf ein freies Zimmer oder einen freien Tisch hoffen, selbst wenn die Kapazitätsgrenze erreicht ist.

Norwegen: Das Land stuft die Herkunftsländer nach einem Ampelsystem ein. Deutschland ist darin "orange", die Einreise ist nur noch für Geimpfte und Genesene möglich. Davon ausgenommen sind minderjährige Kinder.

Auf Fernreisen sind die Corona-Einreiseregeln noch strikter

Nah- und Fernost – Thailand: Auf den Ferieninseln Phuket und Koh Samui dürfen Urlauber aus Europa wieder quarantänefrei Urlaub machen – aber nur, wenn sie vollständig geimpft sind. Innerhalb von zwei Wochen sind drei weitere PCR-Tests fällig. Von Phuket dürfen geimpfte Urlauber nach sieben Tagen auf mehrere Inseln. Ab Oktober sollen auch Pattaya und Hua Hin nach demselben Muster geöffnet werden.

Singapur: Seit 8. September hat der Stadtstaat seine Grenzen für geimpfte Reisende aus Deutschland geöffnet. Über den "Reisekorridor für Geimpfte" kann man ohne Quarantäne von Deutschland nach Singapur einreisen. Flugbuchungen sind nur auf speziellen Flügen mit ausschließlich geimpften Personen an Bord möglich.

Afrika – Marokko: Das Königreich hat seine Grenzen wieder geöffnet, in der Praxis gestaltet sich das Reisen aber schwierig. Noch gilt der Ausnahmezustand und ein generelles Reiseverbot im Land mit Ausnahmen für geimpfte Personen. Zahlreiche Hotels sind geschlossen, die Großräume Marrakesch, Casablanca und Agadir abgeriegelt. Zugang haben nur Geimpfte.

Unter Palmen am Pool auf Mauritius - nur Geimpfte dürfen davon träumen und es wahrmachen.

Unter Palmen am Pool auf Mauritius - nur Geimpfte dürfen davon träumen und es wahrmachen. © Matthias Niese

Mauritius: Bis Ende September sind nur 16 Hotels und auch nur für Geimpfte geöffnet (Liste unter www.mauritiusnow.com). Urlauber müssen vor dem Hinflug und direkt nach der Ankunft sowie am siebten Tag einen PCR-Test absolvieren. Ab Oktober dürfen Geimpfte mit PCR-Test frei einreisen und sich frei bewegen.

Simbabwe: Flugreisen nach Afrika sind auf breiter Front wieder möglich. Doch wer über Land weiterreisen will, der steht meist vor verschlossenen Grenzen. Geimpfte Touristen dürfen über die Landesgrenze von Sambia her kommen und die Victoriafälle besuchen.

USA und Australien lassen derzeit kaum Ausländer ins Land

Amerika: Kanada lässt wieder Urlauber ins Land, aber nur geimpfte. Ungeimpfte Kinder unter zwölf Jahren dürfen mit ihren Eltern ohne Quarantäne einreisen. Die Urlauber müssen sich vor dem Abflug auf dem Web-Portal ArriveCan anmelden. Das ist kostenlos, Kanadas Regierung warnt vor dubiosen Websites, die abkassieren. Die USA machen Einreisen derzeit noch nahezu unmöglich.

Guadeloupe: Die französische Karibikinsel hat die Quarantäne für vollständig Geimpfte gestrichen. Sie brauchen aber weiter vor dem Abflug einen höchstens 72 Stunden alten PCR- oder 48 Stunden alten Antigentest. Für Ungeimpfte sind sieben Tage Quarantäne Pflicht.

Antigua und Barbuda: Ungeimpfte Reisende ab fünf Jahren müssen bei Einreise für 14 Tage in Quarantäne. Für Geimpfte gilt diese Vorschrift nicht mehr. British Virgin Islands: Geimpfte müssen bei Ankunft einen Antigentest durchführen und dürfen sich dann frei bewegen. Nach vier Tagen ist ein weiterer Test fällig. Ungeimpfte müssen vier Tage lang in Quarantäne.

Ozeanien – Neuseeland: Der Staat will die Grenzen Anfang 2022 öffnen. Geimpfte Reisende aus Ländern mit niedriger Inzidenz sollen dann ohne Quarantäne einreisen dürfen, Ungeimpfte und Gäste aus Hochrisikogebieten müssen 14 Tage in Isolation. Australien bleibt ebenfalls erst einmal dicht.

Südsee – Tahiti und seine Nachbarinseln sind wieder für geimpfte Reisende mit PCR-Test geöffnet. Sie müssen 14 Tage vor der Ankunft einen Impfausweis vorlegen und eine vollständige Liste ihrer Unterkünfte nennen.

Hotels und Kreuzfahrtschiffe verweigern Ungeimpften den Zutritt

Auch wenn man in viele Länder noch ohne Impfung reisen darf, sollte man sich nicht zu früh freuen. Denn immer mehr Hotels schreiben Impfungen vor (z.B. die Allsun Hotels u.a. auf Mallorca und das Hotel Obermühle, Garmisch), ebenso zahlreiche Kreuzfahrtreedereien. Und wo man als ungeimpfter Urlauber noch an Bord darf, kommt man manchmal nicht mehr runter: In Norwegen zum Beispiel sind Landgänge für Ungeimpfte momentan untersagt.

2 Kommentare