Seit dem 2. August

Lufthansa kippte zum Ferienstart wichtige Corona-Regelung - das müssen Reisende jetzt wissen

4.8.2021, 12:43 Uhr
Ein Ticket der Lufthansa liegt am Flughafen. 

Ein Ticket der Lufthansa liegt am Flughafen.  © Malte Christians, dpa

Wer jetzt verreisen möchte, muss sich eine Buchung bei der Lufthansa Group gut überlegen. Denn die Corona-Kulanz, die von Reisenden sehr geschätzt wurde, ist zu Ende.

Wie das Portal travel-dealz.de berichtet, fällt seit dem 2. August für die Tarife Business Saver (nur innerhalb Europas) und Economy Light (alle Verbindungen) zusätzlich zur Tarifdifferenz wieder eine Umbuchungsgebühr an. Die genauen Gebühren sind den jeweiligen Tarifbestimmungen zu entnehmen, in Europa fallen diese ab 35 Euro und auf Langstrecken ab 75 Euro.

In Economy Light und Business Saver ist eine Datumsänderung weiterhin ohne Umbuchungsgebühr möglich - gegen Zahlung der Tarifdifferenz, so das Reiseportal. Voraussetzung dafür ist, dass Abflughafen und Ziel gleich bleiben.

Die neuen Bestimmungen gelten für alle Lufthansa-, Swiss-, Brussels Airlines-, Austrian- und Eurowings Discover-Flüge.

Auch Änderungen des Reiseziels werden wieder eingeschränkt. Nur bei Eurowings fallen in allen Tarifen, zumindest momentan, keine Umbuchungskosten an, teilt Merkur.de mit. Für alle anderen Flüge gibt es nun eine eingeschränkte Auswahl an Umbuchungsmöglichkeiten, insbesondere im Hinblick auf Abflug- und Zieldestinationen.

Tarife bei Lufthansa: Diese Änderungen gelten jetzt für Reisende

Konkret ergeben sich für Buchungen mit Ausstellungsdatum ab dem 2. August 2021 folgende Änderungen:

- Economy Light-Tarif ohne Freigepäck: ab 35 Euro (Europa-Flüge), ab 75 Euro (Interkontinental-Flüge), umbuchbar, Reisedatum und Routing können geändert werden, Start- und Zielort bleiben unveränderlich

- Economy Light-Tarife mit Reiseantritt in den USA/Kanada/Zentralamerika: nicht mehr umbuchbar

- Business Saver-Tarif auf Europa-Flügen: Umbuchungsgebühr ab 35 Euro. Reisedatum und Streckenführung können geändert werden, Start- und Zielort bleiben unveränderlich

- Alle weiteren Tarife: ohne Umbuchungsgebühr umbuchbar. Änderung der Streckenführung (inklusive Start- und Zielort) sowie der Reisedaten anpassbar.

Die neue Tarifstruktur greift seit dem 2. August. Wer bis zum 1. August ein Flugticket gekauft hat, kann weiterhin von den alten Bedingungen profitieren.

Keine Kommentare