Stadt, Land, Alm

Morgens in die Großstadt, nachmittags mit dem Bike in die Berge - das geht nur in Innsbruck

23.4.2022, 05:55 Uhr
Erst mal ein gutes Frühstück im Kellergewölbe des Hotels Schwarzer Adler mitten in der Altstadt Innsbrucks. Die Tiroler Metropole verbindet Städtereise und Aktivurlaub in den Bergen - unsere Bilder zeigen, was alles möglich ist.
1 / 29

Erst mal ein gutes Frühstück im Kellergewölbe des Hotels Schwarzer Adler mitten in der Altstadt Innsbrucks. Die Tiroler Metropole verbindet Städtereise und Aktivurlaub in den Bergen - unsere Bilder zeigen, was alles möglich ist. © Matthias niese

Danach lohnt sich ein Spaziergang durch den Hofgarten, ein gepflegter Park, in dem Studenten viel Zeit verbringen.
2 / 29

Danach lohnt sich ein Spaziergang durch den Hofgarten, ein gepflegter Park, in dem Studenten viel Zeit verbringen. © Matthias niese

Im Innsbrucker Hofgarten wachsen Pflanzen mit riesigen Blättern.
3 / 29

Im Innsbrucker Hofgarten wachsen Pflanzen mit riesigen Blättern. © Matthias niese

Blick durch ein Tor des Triumphbogens am Ende der Maria-Theresienstraße.
4 / 29

Blick durch ein Tor des Triumphbogens am Ende der Maria-Theresienstraße. © Matthias niese

Der Triumphbogen am Ende der Maria-Theresienstraße, das Tor zur schicken Altstadt.
5 / 29

Der Triumphbogen am Ende der Maria-Theresienstraße, das Tor zur schicken Altstadt. © Matthias niese

Hier ist das Goldene Dacherl nicht mehr weit - und auch die Restaurants und Läden, die sich vor allem an Touristen richten.
6 / 29

Hier ist das Goldene Dacherl nicht mehr weit - und auch die Restaurants und Läden, die sich vor allem an Touristen richten. © Matthias niese

Sollte man wenigstens mal gesehen haben: Das berühmte Goldene Dacherl an einem Prunkbalkon des Kaisers Maximilian I. Der verbrachte in Innsbruck seine Jugend und viele Sommer.
7 / 29

Sollte man wenigstens mal gesehen haben: Das berühmte Goldene Dacherl an einem Prunkbalkon des Kaisers Maximilian I. Der verbrachte in Innsbruck seine Jugend und viele Sommer. © Matthias niese

Morgens ins Café, dann durch Innsbruck schlendern und in nur einer Viertelstunde mit dem E-Mountainbike in die Berge und auf einer Alm Kaspressknödelsuppe schlürfen. Hier unsere schönsten Bilder vom Wochenendetrip in die Tiroler Metropole.
8 / 29

© Matthias niese

Blick ins Treppenhaus des Stadt-Turms. Über diesen Glasboden muss man laufen.
9 / 29

Blick ins Treppenhaus des Stadt-Turms. Über diesen Glasboden muss man laufen. © Matthias niese

Dann geht´s hinaus auf den Umlauf des Stadtturms von Innsbruck.
10 / 29

Dann geht´s hinaus auf den Umlauf des Stadtturms von Innsbruck. © Matthias niese

Blick hinunter in die Altstadt aufs Goldene Dacherl.
11 / 29

Blick hinunter in die Altstadt aufs Goldene Dacherl. © Matthias niese

Goldenes Dacherl und grünspaniges Dracherl.
12 / 29

Goldenes Dacherl und grünspaniges Dracherl. © Matthias niese

Touristen konnten sich in der Innsbrucker Tourismusinformation im letzten Sommer ganz einfach und kostenlos auf Corona testen lassen - falls das denn wieder nötig sein sollte.
13 / 29

Touristen konnten sich in der Innsbrucker Tourismusinformation im letzten Sommer ganz einfach und kostenlos auf Corona testen lassen - falls das denn wieder nötig sein sollte. © Matthias niese

Blick von der Spa-Landschaft des aDLERS-Hotel am Bahnhof auf die Stadt und in die Berge. Die Saunen stehen im 11. Stockwerk.
14 / 29

Blick von der Spa-Landschaft des aDLERS-Hotel am Bahnhof auf die Stadt und in die Berge. Die Saunen stehen im 11. Stockwerk. © Matthias niese

Blick von der Bar des aDLERS-Hotel am Bahnhof auf die Stadt und in die Berge. Das Restaurant ist im 12. Stockwerk.
15 / 29

Blick von der Bar des aDLERS-Hotel am Bahnhof auf die Stadt und in die Berge. Das Restaurant ist im 12. Stockwerk. © Matthias niese

Im Restaurant des aDLERS-Hotel am Bahnhof wird unter anderem auch Steak von den Rindern der hiesigen Almen serviert.
16 / 29

Im Restaurant des aDLERS-Hotel am Bahnhof wird unter anderem auch Steak von den Rindern der hiesigen Almen serviert. © Matthias niese

Radtour zur Mutterer-Drei-Almentour mit Blick hinüber auf die Brennerautobahn.
17 / 29

Radtour zur Mutterer-Drei-Almentour mit Blick hinüber auf die Brennerautobahn. © Matthias niese

Das Kirchlein von Mutters.
18 / 29

Das Kirchlein von Mutters. © Matthias niese

Die Mutterer Alm - von hier kann man mit dreirädrigen Mountain-Carts bis ins Tal sausen.
19 / 29

Die Mutterer Alm - von hier kann man mit dreirädrigen Mountain-Carts bis ins Tal sausen. © Matthias niese

Panorama auf der Mutterer-Drei-Almenrunde.
20 / 29

Panorama auf der Mutterer-Drei-Almenrunde. © Matthias niese

Kaspressknödelsuppe auf der Kreither Alm.
21 / 29

Kaspressknödelsuppe auf der Kreither Alm. © Matthias niese

Kühe gehören auf die Almen.
22 / 29

Kühe gehören auf die Almen. © Matthias niese

Morgens in Innsbruck - Blick aus dem Hotelfenster. Gleich geht es wieder mit dem Mountainbike in die Berge, diesmal auf die Runde am südlichen Mittelgebirge.
23 / 29

Morgens in Innsbruck - Blick aus dem Hotelfenster. Gleich geht es wieder mit dem Mountainbike in die Berge, diesmal auf die Runde am südlichen Mittelgebirge. © Matthias niese

Dabei muss man die Brennerautobahn nahe des Bergisel überqueren, auf dem die berühmte Sprungschanze steht. 
24 / 29

Dabei muss man die Brennerautobahn nahe des Bergisel überqueren, auf dem die berühmte Sprungschanze steht.  © Matthias niese

Blick aufs südliche Mittelgebirge nahe Hall.
25 / 29

Blick aufs südliche Mittelgebirge nahe Hall. © Matthias niese

Pause auf einer Wiese nahe Hall mit Blick auf die Nordkette bei Innsbruck.
26 / 29

Pause auf einer Wiese nahe Hall mit Blick auf die Nordkette bei Innsbruck. © Matthias niese

Pause auf einer Wiese nahe Hall mit Blick auf die Nordkette bei Innsbruck.
27 / 29

Pause auf einer Wiese nahe Hall mit Blick auf die Nordkette bei Innsbruck. © Matthias niese

Der Pfaffensteig führt an Gärten vorbei wieder hinunter in die Stadt.
28 / 29

Der Pfaffensteig führt an Gärten vorbei wieder hinunter in die Stadt. © Matthias niese

Das Hotel Schwarzer Adler ist ein über 500 Jahre altes Patrizierhaus mitten in der Stadt, das modern saniert wurde. Insofern steht es für die gesamte Stadt, die alte Tradtionen mit coolen Orten und Events verbindet. 
29 / 29

Das Hotel Schwarzer Adler ist ein über 500 Jahre altes Patrizierhaus mitten in der Stadt, das modern saniert wurde. Insofern steht es für die gesamte Stadt, die alte Tradtionen mit coolen Orten und Events verbindet.  © Matthias niese