So schön kann Winterwandern sein

Unsere besten Tipps für Trips durch den Schnee auf warme Berghütten in Oberbayern

13.1.2022, 13:05 Uhr
Bei unsicherem Wetter oder unklarer Situation bezüglich neuer allgemeiner Corona-Maßnahmen bei der Hütte anrufen, ob tatsächlich geöffnet ist.
1 / 5
Corona-Maßnahmen

Bei unsicherem Wetter oder unklarer Situation bezüglich neuer allgemeiner Corona-Maßnahmen bei der Hütte anrufen, ob tatsächlich geöffnet ist. © imago images/CHROMORANGE

Im Winter sind die Tage kürzer, oft wird es schon zwischen 16 und 17 Uhr dunkel, das heißt früh aufbrechen und immer einen Zeitpuffer einplanen.
2 / 5
Zeitpuffer einplanen

Im Winter sind die Tage kürzer, oft wird es schon zwischen 16 und 17 Uhr dunkel, das heißt früh aufbrechen und immer einen Zeitpuffer einplanen. © imago images/Sven Simon

Da in den Bergen im Winter oft Schnee und Eis die Wege bedecken, gehören Trekkingstöcke in die Ausrüstung. Je nach Untergrund auch Grödel (Leichtsteigeisen). Für den Nässeschutz Gamaschen anziehen. Die Bergschuhe sollten wasserdicht, rutschfest und mindestens knöchelhoch sein. Immer eine wasserdichte Wetterschutzjacke sowie Sonnenbrille und Mütze einpacken sowie ein trockenes Unterhemd und einen Pullover zum Wechseln. Proviant und ein warmes Getränk in der Thermosflasche nicht vergessen!
3 / 5
Trekkingstöcke und Proviant

Da in den Bergen im Winter oft Schnee und Eis die Wege bedecken, gehören Trekkingstöcke in die Ausrüstung. Je nach Untergrund auch Grödel (Leichtsteigeisen). Für den Nässeschutz Gamaschen anziehen. Die Bergschuhe sollten wasserdicht, rutschfest und mindestens knöchelhoch sein. Immer eine wasserdichte Wetterschutzjacke sowie Sonnenbrille und Mütze einpacken sowie ein trockenes Unterhemd und einen Pullover zum Wechseln. Proviant und ein warmes Getränk in der Thermosflasche nicht vergessen! © imago images/PantherMedia

Zur Berücksichtigung eventueller Lawinengefahren und Schlechtwettereinbrüche helfen Wetter-Apps und Webseiten wie www.bergfex.de und die Informationsstellen der jeweiligen Region sowie des Deutschen Alpenvereins.
4 / 5
Wetter-Apps und Webseiten

Zur Berücksichtigung eventueller Lawinengefahren und Schlechtwettereinbrüche helfen Wetter-Apps und Webseiten wie www.bergfex.de und die Informationsstellen der jeweiligen Region sowie des Deutschen Alpenvereins. © Matthias Schrader/dpa/lby

Wenn man sich heillos verstiegen oder einen Unfall hat, die Notfallnummer 112 wählen.
5 / 5
Notfallnummer 112

Wenn man sich heillos verstiegen oder einen Unfall hat, die Notfallnummer 112 wählen. © Peter Kneffel/dpa