21°

Donnerstag, 13.08.2020

|

Gewitter ziehen Richtung Süden ab

Auch der Freitag bleibt unbeständig - vor 52 Minuten

+++ Die Gewitterwolken ziehen am Donnerstag zum Nachmittag langsam weiter Richtung Süden. Der Deutsche Wetterdienst warnt aktuell vor schweren Gewittern und Starkregen in der Region von Neumarkt bis Eichstätt. Das Wetter bleibt zum Abend wechselhaft und örtlich können auch noch im Norden Regenschauer auftreten.


Nach Starkregen in der Region: So entstehen die heftigen Unwetter


Bilderstrecke zum Thema

Geflutete Straßen und umgestürzte Bäume: Unwetter wüten in Franken

In den letzten Tagen stieg das Thermometer in und um Nürnberg herum auf teilweise bis zu 37 Grad - nach Tagen der Hitze, gab es am Dienstag dann den großen Knall: Heftige Gewitter zogen durch die Region und hinterließen Bilder der Verwüstung.


+++ Am Freitag erwarten uns weiter Schauer und vereinzelt örtliche Gewitter bei warmen Temperaturen. Laut wetterochs soll sich jedoch die Sonne in der Metropolregion kaum blicken lassen.

+++ Am Samstag bleibt die Temperatur bei 27-29 Grad. Es ist wechselnd bewölkt, im Laufe des Tages heitert es immer weiter auf. Die Regen- oder Gewitterwahrscheinlichkeit ist eher gering, bevor am Sonntag dann wieder 30 Grad bei strahlendem Sonnenschein angesagt sind. Wenn allerdings die Vorhersagen stimmen, war es das erst einmal mit den hochsommerlichen Temperaturen: Für die kommende Woche stehen teilweise nur 22 bis 26 Grad auf dem Programm.


Es wird heiß! Unsere Tipps und Ausflugsziele bei Hitze



Ab ins Freibad? Diese Nürnberger Bäder haben offen


nb

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Wetter