Glätte-Unfall nahe Thuisbrunn: Transporter kippte aufs Dach

13.2.2018, 07:37 Uhr
Extreme Eisglätte machte am frühen Montagabend (12.02.2018) dem Landkreis Forchheim zu schaffen. Zwischen Haidhof und Thuisbrunn wurde diese sowohl einem Seat, wie auch einem Kleinbus zum Verhängnis. Nach ersten Erkenntnissen vom Unfallort waren beide Fahrzeuge von Haidhof her kommend in gleicher Fahrtrichtung unterwegs, als sie aufgrund von Glätte von der Fahrbahn abkamen und im Graben neben der Straße landeten. Dabei landete der Transporter auf dem Dach, während das Auto auf seinen vier Rädern zum Stehen kam. Nach ersten Informationen wurden bei dem Unfallgeschehen sechs Personen verletzt. Fünf davon befanden sich in dem Kleintransporter, bei dem die Feuerwehr eine Ausstiegsmöglichkeit aus dem Fenster für die Insassen schaffen musste. Ein Großaufgebot an Rettungskräften wurde zur Unfallstelle alarmiert, darunter auch ein Rettungshubschrauber. Problematisch war für die Einsatzkräfte selbst allerdings nicht die Rettung der Verunfallten, sondern die Anfahrt, nachdem alle Straßen spiegelglatt waren. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/12723
1 / 10

© NEWS5 / Merzbach

Extreme Eisglätte machte am frühen Montagabend (12.02.2018) dem Landkreis Forchheim zu schaffen. Zwischen Haidhof und Thuisbrunn wurde diese sowohl einem Seat, wie auch einem Kleinbus zum Verhängnis. Nach ersten Erkenntnissen vom Unfallort waren beide Fahrzeuge von Haidhof her kommend in gleicher Fahrtrichtung unterwegs, als sie aufgrund von Glätte von der Fahrbahn abkamen und im Graben neben der Straße landeten. Dabei landete der Transporter auf dem Dach, während das Auto auf seinen vier Rädern zum Stehen kam. Nach ersten Informationen wurden bei dem Unfallgeschehen sechs Personen verletzt. Fünf davon befanden sich in dem Kleintransporter, bei dem die Feuerwehr eine Ausstiegsmöglichkeit aus dem Fenster für die Insassen schaffen musste. Ein Großaufgebot an Rettungskräften wurde zur Unfallstelle alarmiert, darunter auch ein Rettungshubschrauber. Problematisch war für die Einsatzkräfte selbst allerdings nicht die Rettung der Verunfallten, sondern die Anfahrt, nachdem alle Straßen spiegelglatt waren. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/12723
2 / 10

© NEWS5 / Merzbach

Extreme Eisglätte machte am frühen Montagabend (12.02.2018) dem Landkreis Forchheim zu schaffen. Zwischen Haidhof und Thuisbrunn wurde diese sowohl einem Seat, wie auch einem Kleinbus zum Verhängnis. Nach ersten Erkenntnissen vom Unfallort waren beide Fahrzeuge von Haidhof her kommend in gleicher Fahrtrichtung unterwegs, als sie aufgrund von Glätte von der Fahrbahn abkamen und im Graben neben der Straße landeten. Dabei landete der Transporter auf dem Dach, während das Auto auf seinen vier Rädern zum Stehen kam. Nach ersten Informationen wurden bei dem Unfallgeschehen sechs Personen verletzt. Fünf davon befanden sich in dem Kleintransporter, bei dem die Feuerwehr eine Ausstiegsmöglichkeit aus dem Fenster für die Insassen schaffen musste. Ein Großaufgebot an Rettungskräften wurde zur Unfallstelle alarmiert, darunter auch ein Rettungshubschrauber. Problematisch war für die Einsatzkräfte selbst allerdings nicht die Rettung der Verunfallten, sondern die Anfahrt, nachdem alle Straßen spiegelglatt waren. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/12723
3 / 10

© NEWS5 / Merzbach

Extreme Eisglätte machte am frühen Montagabend (12.02.2018) dem Landkreis Forchheim zu schaffen. Zwischen Haidhof und Thuisbrunn wurde diese sowohl einem Seat, wie auch einem Kleinbus zum Verhängnis. Nach ersten Erkenntnissen vom Unfallort waren beide Fahrzeuge von Haidhof her kommend in gleicher Fahrtrichtung unterwegs, als sie aufgrund von Glätte von der Fahrbahn abkamen und im Graben neben der Straße landeten. Dabei landete der Transporter auf dem Dach, während das Auto auf seinen vier Rädern zum Stehen kam. Nach ersten Informationen wurden bei dem Unfallgeschehen sechs Personen verletzt. Fünf davon befanden sich in dem Kleintransporter, bei dem die Feuerwehr eine Ausstiegsmöglichkeit aus dem Fenster für die Insassen schaffen musste. Ein Großaufgebot an Rettungskräften wurde zur Unfallstelle alarmiert, darunter auch ein Rettungshubschrauber. Problematisch war für die Einsatzkräfte selbst allerdings nicht die Rettung der Verunfallten, sondern die Anfahrt, nachdem alle Straßen spiegelglatt waren. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/12723
4 / 10

© NEWS5 / Merzbach

Extreme Eisglätte machte am frühen Montagabend (12.02.2018) dem Landkreis Forchheim zu schaffen. Zwischen Haidhof und Thuisbrunn wurde diese sowohl einem Seat, wie auch einem Kleinbus zum Verhängnis. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar, jedoch kam der Transporter auf dem Dach im Straßengraben zum Liegen, während das Auto noch auf seinen vier Rädern im Graben steht. Insgesamt wurden bei dem Unfallgeschehen sechs Personen verletzt. Fünf davon befanden sich in dem Kleintransporter, bei dem die Feuerwehr eine Ausstiegsmöglichkeit für die Insassen schaffen musste. Ein Großaufgebot an Rettungskräften wurde zur Unfallstelle alarmiert, darunter auch ein Rettungshubschrauber.Weitere Informationen folgen! Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/12723
5 / 10

© NEWS5 / Merzbach

Extreme Eisglätte machte am frühen Montagabend (12.02.2018) dem Landkreis Forchheim zu schaffen. Zwischen Haidhof und Thuisbrunn wurde diese sowohl einem Seat, wie auch einem Kleinbus zum Verhängnis. Nach ersten Erkenntnissen vom Unfallort waren beide Fahrzeuge von Haidhof her kommend in gleicher Fahrtrichtung unterwegs, als sie aufgrund von Glätte von der Fahrbahn abkamen und im Graben neben der Straße landeten. Dabei landete der Transporter auf dem Dach, während das Auto auf seinen vier Rädern zum Stehen kam. Nach ersten Informationen wurden bei dem Unfallgeschehen sechs Personen verletzt. Fünf davon befanden sich in dem Kleintransporter, bei dem die Feuerwehr eine Ausstiegsmöglichkeit aus dem Fenster für die Insassen schaffen musste. Ein Großaufgebot an Rettungskräften wurde zur Unfallstelle alarmiert, darunter auch ein Rettungshubschrauber. Problematisch war für die Einsatzkräfte selbst allerdings nicht die Rettung der Verunfallten, sondern die Anfahrt, nachdem alle Straßen spiegelglatt waren. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/12723
6 / 10

© NEWS5 / Merzbach

Extreme Eisglätte machte am frühen Montagabend (12.02.2018) dem Landkreis Forchheim zu schaffen. Zwischen Haidhof und Thuisbrunn wurde diese sowohl einem Seat, wie auch einem Kleinbus zum Verhängnis. Nach ersten Erkenntnissen vom Unfallort waren beide Fahrzeuge von Haidhof her kommend in gleicher Fahrtrichtung unterwegs, als sie aufgrund von Glätte von der Fahrbahn abkamen und im Graben neben der Straße landeten. Dabei landete der Transporter auf dem Dach, während das Auto auf seinen vier Rädern zum Stehen kam. Nach ersten Informationen wurden bei dem Unfallgeschehen sechs Personen verletzt. Fünf davon befanden sich in dem Kleintransporter, bei dem die Feuerwehr eine Ausstiegsmöglichkeit aus dem Fenster für die Insassen schaffen musste. Ein Großaufgebot an Rettungskräften wurde zur Unfallstelle alarmiert, darunter auch ein Rettungshubschrauber. Problematisch war für die Einsatzkräfte selbst allerdings nicht die Rettung der Verunfallten, sondern die Anfahrt, nachdem alle Straßen spiegelglatt waren. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/12723
7 / 10

© NEWS5 / Merzbach

Extreme Eisglätte machte am frühen Montagabend (12.02.2018) dem Landkreis Forchheim zu schaffen. Zwischen Haidhof und Thuisbrunn wurde diese sowohl einem Seat, wie auch einem Kleinbus zum Verhängnis. Nach ersten Erkenntnissen vom Unfallort waren beide Fahrzeuge von Haidhof her kommend in gleicher Fahrtrichtung unterwegs, als sie aufgrund von Glätte von der Fahrbahn abkamen und im Graben neben der Straße landeten. Dabei landete der Transporter auf dem Dach, während das Auto auf seinen vier Rädern zum Stehen kam. Nach ersten Informationen wurden bei dem Unfallgeschehen sechs Personen verletzt. Fünf davon befanden sich in dem Kleintransporter, bei dem die Feuerwehr eine Ausstiegsmöglichkeit aus dem Fenster für die Insassen schaffen musste. Ein Großaufgebot an Rettungskräften wurde zur Unfallstelle alarmiert, darunter auch ein Rettungshubschrauber. Problematisch war für die Einsatzkräfte selbst allerdings nicht die Rettung der Verunfallten, sondern die Anfahrt, nachdem alle Straßen spiegelglatt waren. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/12723
8 / 10

© NEWS5 / Merzbach

Extreme Eisglätte machte am frühen Montagabend (12.02.2018) dem Landkreis Forchheim zu schaffen. Zwischen Haidhof und Thuisbrunn wurde diese sowohl einem Seat, wie auch einem Kleinbus zum Verhängnis. Nach ersten Erkenntnissen vom Unfallort waren beide Fahrzeuge von Haidhof her kommend in gleicher Fahrtrichtung unterwegs, als sie aufgrund von Glätte von der Fahrbahn abkamen und im Graben neben der Straße landeten. Dabei landete der Transporter auf dem Dach, während das Auto auf seinen vier Rädern zum Stehen kam. Nach ersten Informationen wurden bei dem Unfallgeschehen sechs Personen verletzt. Fünf davon befanden sich in dem Kleintransporter, bei dem die Feuerwehr eine Ausstiegsmöglichkeit aus dem Fenster für die Insassen schaffen musste. Ein Großaufgebot an Rettungskräften wurde zur Unfallstelle alarmiert, darunter auch ein Rettungshubschrauber. Problematisch war für die Einsatzkräfte selbst allerdings nicht die Rettung der Verunfallten, sondern die Anfahrt, nachdem alle Straßen spiegelglatt waren. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/12723
9 / 10

© NEWS5 / Merzbach

Extreme Eisglätte machte am frühen Montagabend (12.02.2018) dem Landkreis Forchheim zu schaffen. Zwischen Haidhof und Thuisbrunn wurde diese sowohl einem Seat, wie auch einem Kleinbus zum Verhängnis. Nach ersten Erkenntnissen vom Unfallort waren beide Fahrzeuge von Haidhof her kommend in gleicher Fahrtrichtung unterwegs, als sie aufgrund von Glätte von der Fahrbahn abkamen und im Graben neben der Straße landeten. Dabei landete der Transporter auf dem Dach, während das Auto auf seinen vier Rädern zum Stehen kam. Nach ersten Informationen wurden bei dem Unfallgeschehen sechs Personen verletzt. Fünf davon befanden sich in dem Kleintransporter, bei dem die Feuerwehr eine Ausstiegsmöglichkeit aus dem Fenster für die Insassen schaffen musste. Ein Großaufgebot an Rettungskräften wurde zur Unfallstelle alarmiert, darunter auch ein Rettungshubschrauber. Problematisch war für die Einsatzkräfte selbst allerdings nicht die Rettung der Verunfallten, sondern die Anfahrt, nachdem alle Straßen spiegelglatt waren. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/12723
10 / 10

© NEWS5 / Merzbach