Montag, 16.12.2019

|

Gute Ausgangsposition für Einzug ins Bundesliga-Finale

Bogenschützen Neumarkt: Erste Mannschaft verteidigt Platz vier in Süd-Gruppe — Auch Bezirksliga-Team gut in Schuss - 05.12.2017 11:05 Uhr

219 von 240 Ringen: Die Bezirksligamannschaft mit ihrem stolzen Tageshöchstergebnis. © Foto: lor


Ohne Coach Roland Wexler reiste die Bundesliga-Mannschaft zum Tabellenführer nach Tacherting. Durch diesen Ausfall stand Norbert Franz nicht wie geplant als Schütze, sondern als verantwortlicher Coach in der Box. Die Mannschaft steckte den Ausfall jedoch schnell weg und zeigte, dass der gute erste Wettkampftag keine Eintagsfliege war.

Nach verhaltenem Beginn mit zwei Unentschieden und der ersten Niederlage kam die junge Mannschaft mit Oliver Obst, Alexander Nißlbeck und dem für Fabian Obst eingewechselten Erik Kohler in Fahrt. Sie konnte zwei Partien souverän gewinnen, nur gegen die Spitzenmannschaften aus Tacherting und Welzheim gab es nichts zu holen.

Die Neumarkter sind nun auf Platz vier der Tabelle zu finden und können selbstbewusst in die Weihnachtspause gehen, bevor sie dann im Januar das Ziel, die Teilnahme am Bundesligafinale Ende Februar in Wiesbaden, in Angriff nehmen. Norbert Franz zeigt sich ganz zuversichtlich und war insbesondere mit dem ersten Einsatz von Erik Kohler in der Bundesliga sehr zufrieden.

Wacker schlug sich auch das Regionalliga-Team. Nach dem furiosen Auftakt in eigener Halle vor vier Wochen setzte Andrea Lerzer in Sackenbach auf ein bisschen Rotation in der Aufstellung. In der Besetzung Wolfram Illner, Georg Girbinger, Enrico Spielmann und Sara Wexler erreichte man diesmal zwei Siege und zwei Unentschieden, in der Tabelle bedeutet dies Platz drei – eine gute Ausgangsposition für die zweite Hälfte der Saison.

Gleiches Bild in der Bezirksliga: Auch hier liegt das Team nach 7:7 Punkten am zweiten Wettkampftag in Dietersheim auf Rang vier. Sie traten an mit Rudolf Zeitler, Tanja Pietz-Mraz, Stefan Resnik, Eduard Nißlbeck und Ulrike Kohler.

Einzig die Mannschaft Neumarkt 4 hat im Moment richtig Sorgen: Hier sollen die Nachwuchstalente der Neumarkter Bogenschützen erste Erfahrungen sammeln. Dies tun sie auch, doch bleibt der große Erfolg noch aus. Dennoch sind die jungen Talente guter Hoffnung im zweiten Teil der Saison noch ihre Leistung zu steigern, so dass die Punkteausbeute sich erhöht.

Am kommenden Wochenende stehen erst einmal die Bezirksmeisterschaften im Einzel an. Hier haben sich 25 Teilnehmer aus Neumarkt qualifiziert; mit dabei zum ersten Mal auch die Nachwuchstalente Simon Sturm, Mia Wuttke, Laura Simson, Jakob Niebler und Marietta Kuntzsch.

lor

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de