13°

Samstag, 06.06.2020

|

Höchstadt: Mittelschüler schicken Grüße ins Altenheim

Jugendliche der Ritter-von-Spix-Schule waren kreativ. - 08.04.2020 06:24 Uhr

Ute Mierike von der Offenen Ganztagsschule der Ritter-von-Spix-Schule (Mitte) überbrachte die Ostergrüße an das Etzelskirchener Heim – stellvertretend an Hedwig Zimmerer (rechts) und Hildegard Reinbardt.


Initiiert hat die Aktion Ute Mierike von der Offenen Ganztagsschule der Spix-Schule, die vom Jugendhilfeverbund Puckenhof betrieben wird. "Ich habe mich über das wahnsinnig positive Feedback der Schüler gefreut", sagt Mierike.

Über das Verwaltungssystem Edupage, über das die Jugendlichen während der Schulschließung auch ihre Aufgaben erhalten haben, hatte sie dazu aufgerufen, auf jeweils einem DIN-A4-Blatt Ostergrüße zu gestalten und waren überwältigt vom Rücklauf.

Während die Fünft- und Sechstklässler intensiv gemalt, ihre Blätter mit Osterhasen und Nestern verziert haben, gingen die Älteren die Sache etwas anders an: Die Teenager gestalteten Rätsel mit oder ohne Osterbezug, andere bereiteten Sudokus für die Senioren auf. Dazu kamen Grüße – einzige Vorgabe dabei: "Das Wort Corona durfte nicht vorkommen", erzählt Mierike.

Die eingesandten Grüße druckte Mierike dann aus, gemeinsam mit weiteren Schulmitarbeitern rollte und dekorierte sie die Blätter. In den nächsten Tagen werden die Ostergrüße nun im Etzelskirchener Heim von den Beschäftigten an die knapp 160 Bewohner verteilt.

In Bayern gilt aufgrund der Corona-Krise eine Ausgangsbeschränkung. Was noch erlaubt ist und wie teuer ein Verstoß gegen die Auflagen werden kann, lesen Sie hier. Experten sind sich uneins, wie lange der Corona-Shutdown noch andauern wird.

Auch beim Einkaufen gilt besondere Vorsicht. Warum aber tragen Verkäufer dann keinen Mundschutz? Und sollte man beim Einkaufen überhaupt noch mit Scheinen und Münzen zahlen? Ein Chefarzt klärt auf, ob Corona auch über Geld übertragen werden kann.

Ein bisschen Abwechslung gefällig? Wie viele Millionen andere Deutsche arbeitet auch unsere Redaktion nun von Zuhause. Im Live-Blog berichten die Kollegen live! Ob Sie selbst ein Anrecht auf Homeoffice haben, erklären wir Ihnen hier.

Sie sind wegen der Krise von Kurzarbeit betroffen? Hier haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de