Sonntag, 18.04.2021

|

„Ich möchte meinen Teil beitragen“

Erlanger Gymnasiastin Alicia Oehling erhält Zonta-Preis für vielseitiges soziales Engagement. - 04.06.2020 16:06 Uhr

Alicia Oehling (li.) erhielt den Young Women in Public Affairs Award.

27.07.2020 © Foto: Roland Fengler


Die 18-jährige Schülerin des Christian-Ernst-Gymnasiums engagiert sich als Klassen- und Stufensprecherin in der SMV und ist seit Jahren Konzertmeisterin im Sinfonieorchester, dem Kammerorchester und Kammermusikensembles der Schule. Sie gab schon Geigenkonzerte in Italien, Australien und Polen. Seit ihrer Kindheit engagiert sie sich in ihrer Kirchengemeinde in Uttenreuth als Gruppenleiterin und Organisatorin von Jugendgottesdiensten, tritt für Reformen in der katholischen Kirche ein.
Über den mit 300 Euro dotierten Preis freut sie sich sehr. Die Verantwortung, sich für die Belange von Frauen und Kindern zu engagieren, nimmt sie gern an: „Ich möchte meinen Teil beitragen.“ Oehling will Medizin studieren, als Ärztin Menschen in Entwicklungsländern helfen. Vorher möchte sie bis 2021 in Arztpraxen Erfahrung sammeln.

Interesse an anderen Menschen

Dass Corona Risiken des Arztberufs vor Augen geführt hat, schreckt Alicia Oehling nicht. „Da geht’s mir weniger um mich als um die anderen Leute“, sagt sie. „Dass man sich für andere Menschen interessiert, ist meiner Meinung nach im Beruf des Arztes das Wichtigste.“

 

EVA KETTLER

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de