Dienstag, 20.04.2021

|

In Nennslingen: Ein "Kirchweihspiel" der ganz anderen Art

Kein Fest und keine Zuschauer in Corona-Zeiten erlaubt - SG verlor Testspiel gegen Ettenstatt 2:6 - 31.08.2020 08:31 Uhr

Man beachte das Transparent im Hintergrund: „Quäl dich, du Sau“ bekamen die Fußballer der SG Nennslingen/Bergen (in Rot) und des SC Ettenstatt da im Nachbarschaftsduell und in Anspielung auf einen legendären Spruch bei der Tour de France zu lesen.

30.08.2020 © Uwe Mühling


  Vor einem Jahr kamen Ende August 2019 gut 300 Zuschauer zum damaligen Kirchweihspiel der A-Klasse Mitte gegen die SG Thalmässing/Eysölden. Rekordkulisse für die A-Klasse. Es herrschten Sonnenschein und beste Laune. Grund dafür war auch der 2:0-Sieg der Gastgeber.

Zwölf Monate später nun gibt es aufgrund der Corona-Krise kein Kirchweihfest in dem Marktflecken am Jura und somit auch kein richtiges Kirchweihspiel der Fußballer. Immerhin hat man den Nachbarn SC Ettenstatt um Spielertrainer Armin Rottler zu einem Testspiel eingeladen. Trainingsspiel wird so etwas derzeit im Sprachjargon des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) genannt.

Zuschauer waren offiziell nicht erlaubt, dennoch gab es natürlich ein paar Interessierte, die das Match von der Terrasse des Sportheim beobachteten (was ja erlaubt ist). Zudem blieben etliche Reservekicker, die das Vorspiel ausgetragen hatten, vor Ort, und auch ein paar "Zaungäste" fanden sich ein.

Tristesse: Reserve 0:7, "Erste" 2:6

Klar, das ist nicht das, was man sich unter einem echten Kirchweihspiel vorstellt. Das regnerische Wetter passte irgendwie auch dazu, und die Ergebnisse machten die Tristesse aus Sicht der SG Nennslingen/Bergen noch perfekt: 0:7 unterlag die Reserve, 2:6 die "Erste".

Im Match der beiden ersten Mannschaften war Peter Sillinger beim Kreisklassisten aus Ettenstatt der Mann des Tages, denn der SCE-Angreifer erzielte drei Treffer zum 0:1, 1:5 und 2:6. Darüber hinaus waren Yannick Hartmann, Andreas Weiss und Patrick Weglehner für die Gäste aus dem Felchbachtal erfolgreich. Für die gastgebende SG Nennslingen/Bergen traf Armin Steingärtner per Foulelfmeter zum 1:1-Ausgleich in der Anfangsphase und Dominik Braun steuerte den zweiten Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 2:5 für das Team von Trainer Patrick Meyer bei.

Uwe Mühling

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de