19°

Sonntag, 18.08.2019

|

zum Thema

Jahresticket für 365 Euro: Bund will Bayern unterstützen

Damit sollen Bürger umgerechnet für einen Euro pro Tag Zug fahren können - 25.09.2018 13:10 Uhr

Ministerpräsident Söder möchte mit Verkehrsoffensive die Lebensqualität der Menschen erhöhen. © dpa


Scheuer habe hier die Unterstützung des Bundes zugesagt, auch finanziell. "Das ist ein wichtiges Signal", sagte Söder. Er hat angekündigt, dass Bus- und Bahnfahrer in München, Nürnberg, Augsburg, Regensburg und Würzburg in einigen Jahren nur noch 365 Euro für eine Jahreskarte zahlen sollen – also nur noch einen Euro pro Tag.

Zudem entlastet der Bund den Freistaat bei der Finanzierung der geplanten zweiten S-Bahn-Stammstrecke in München: Eine eigentlich geplante Vorfinanzierung durch den Freistaat in Höhe von einer Milliarde Euro entfällt, der Bund übernimmt diesen Anteil nun direkt selbst. Damit stünden Bayern rund eine Milliarde Euro mehr für andere Projekte zur Verfügung, die ansonsten langfristig gebunden gewesen wären, hieß es. "Eine sehr, sehr gute Nachricht", sagte Söder.

Bilderstrecke zum Thema

Mobil in der Region: Wie, wann und wie oft wir unterwegs sind

Wir sind immer unterwegs: Ins Büro, zum Einkaufen, abends in Richtung Kino... Mal steigen wir dafür ins Auto, mal bringt uns die Straßenbahn schneller ans Ziel. Für diese Bilderstrecke haben wir tief im Zahlen-Archiv der Stadt, des VGN oder beim Landesamt für Statistik gegraben - und interessante Zusammenhänge gefunden.


 

dpa

20

20 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de