Dienstag, 12.11.2019

|

Klarer Sieg der TSV-Sechziger in Aufkirchen

Weißenburger bezwangen in der Bezirksliga Süd den"Angstgegner" gleich mit 4:0 Toren - 14.10.2019 06:06 Uhr

Zweifacher Torschütze und der prägende Spieler der Partie: Jonas Ochsenkiel. © Foto: Uwe Mühling


In Aufkirchen machten die Weißenburger von Beginn an Druck und hatten durch Maik Wnendt schon in der 3. Minute die erste Chance, doch Aufkirchens Keeper Tim Friedrich parierte den Schuss. Der Torhüter prallte bei der folgenden Ecke im Gewühl mit einem anderen Spieler zusammen und musste minutenlang behandelt werden. Er konnte aber weitermachen, musste aber in der 12. Minute das 0:1 hinnehmen, als Max Pfann von der Torauslinie nach innen passte und Jonas Ochsenkiel ins leere Tor einschob.

Danach hatten die Gastgeber in der 24. und 31. Minute durch Stefan Herzog und Steffen Schöllhammer zwei gute Möglichkeiten zum Ausgleich, die aber vergeben wurden. Die TSV-Sechziger blieben in dem spannenden und chancenreichen Spiel am Drücker und Benjamin Weichselbaum schoss nach Pass von Ochsenkiel den Torhüter an. Aufkirchen lauerte auf Konter und hätte vor der Pause ausgleichen können, doch Steffen Schöllhammer verfehlte bei einem schnellen Gegenangriff das TSV60-Tor knapp. In der 42. Minute nutzte Jonas Ochsenkiel einen Querschläger der nicht immer sicheren Aufkirchener Abwehr zum 0:2. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte hätte Max Pfann auf 3:0 erhöhen können, doch Friedrich parierte zur Ecke.

Zwei Minuten nach Wiederanpfiff markierte Benjamin Weichselbaum nach einem herrlichen Diagonalpass von Ochsenkiel in bester Torjäger-manier das 3:0 und die Vorentscheidung. Die Weißenburger blieben spielbestimmend, Aufkirchen kam jedoch immer wieder gefährlich vors TSV-1860-Tor - etwa durch Simon Babel, der einmal die Querlatte traf und das andere Mal ein Solo nicht erfolgreich abschließen konnte. Die Elf von TSV-Coach Markus Vierke machte dann in der 87. Minute alles klar, als Ochsenkiel auf Maik Wnendt spielte und der alleine vor dem SC-Keeper zum 4:0 einschob. Der eingewechselte Markus Lehner vergab dann noch das 5:0: Keeper Friedrich hatte den Ball vertändelt, doch er zielte aus 20 Metern am leeren Tor vorbei.

 

TSV 1860 Weißenburg: Uhl, Weglöhner, Jäger, Meier, Ochsenkiel, Pfann (77. Lehner), Wnendt, Lotter, Hofrichter (71. Strobel) , Renner (83. Greco Cutturello) , Weichselbaum.

Tore: 0:1 Ochsenkiel (12. Minute), 0:2 Ochsenkiel (42. Minute), 0:3 Weichselbaum (47.), 0:4 Wnendt (87.)

Schiedsrichter: Kevin Rösch; Zuschauer: 150.

rh/ds

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de