Beyoncé erhält Auszeichnung für humanitäres Engagement

29.6.2020, 19:18 Uhr
Die Sängerin erhielt eine Auszeichnung für humanitäres Engagement. 

Die Sängerin erhielt eine Auszeichnung für humanitäres Engagement.  © picture alliance / dpa

In ihrer Dankesrede rief Beyoncé ihre Fans - wohl auch mit Blick auf die bevorstehenden Präsidentschaftswahlen im November - dazu auf, ihre Stimme abzugeben. "Wir müssen wählen, als würde unser Leben davon abhängen, weil es das tut", wurde Beyoncé in mehreren US-Medien zitiert. Demnach soll die Sängerin den Preis unter anderem für ihre Initiative "BeyGOOD" erhalten haben, mit der Studentinnen unterstützt werden.

Mit den BET Awards werden alljährlich neben Musikern auch Schauspieler und Sportler auszeichnet, die einer ethnischen Minderheit angehören. In diesem Jahr gehörten neben Beyoncé unter anderem die Sängerin Lizzo, die Gruppe Migos und Musiker Chris Brown zu den Gewinnern. Bester Schauspieler war erneut Michael B. Jordan ("Black Panther").

Beyoncè kündigt Film an

Pop-Star Beyoncé hat einen Film mit dem Titel "Black is King" für den Streamingdienst Disney Plus gedreht. Dies verkündete sie ebenfalls bei den BET-Awards. Es handele sich um ein sogenanntes "visuelles Album", das die "Unverwüstlichkeit und Kultur" von Schwarzen würdige, hieß es am Wochenende in einer Mitteilung von Disney. Beyoncé habe das Drehbuch geschrieben und selbst Regie geführt.

Keine Kommentare