16°

Sonntag, 05.04.2020

|

zum Thema

Billie Eilish schaltet Social Media stumm

Kommentare "ruinieren sonst mein Leben", sagt der Star vor BRIT-Awards-Show - 18.02.2020 16:21 Uhr

Billie Eilish kann sich vor Erfolg kaum retten - der Hass im Netz bleibt nicht aus. © John Locher/dpa


 "Je cooler die Dinge werden, die du machen kannst, desto mehr Menschen hassen dich", sagte die 18-Jährige. "Es ist verrückt, dass ich überhaupt Kommentare lese. Ich hätte eigentlich schon früher damit aufhören sollen, aber ich wollte mit meinen Fans in Verbindung bleiben, und die Leute haben mir und ihnen (den Fans) das kaputt gemacht. Das nervt."

Gemeinsam mit ihrem Bruder und Produzenten Finneas O'Connell sprach Eilish im BBC-Interview auch über ihren Titelsong "No Time To Die" für den kommenden James-Bond-Film "Keine Zeit zu sterben". Die beiden verrieten, sie hätten vor allem Hauptdarsteller Daniel Craig überzeugen müssen. "Ihm muss es gefallen. Wenn Daniel das nicht gefällt, kriegst du den Job nicht", sagte O'Connell. "Er hat viel Mitspracherecht", ergänzte Eilish, "er ist total involviert." Persönlich getroffen hätten sie Craig bisher allerdings nicht.

 Am Dienstagabend wollte das Duo den Song gemeinsam mit dem deutschen Filmkomponisten Hans Zimmer und dem Gitarristen Johnny Marr bei der Verleihung der BRIT Awards in London erstmals live präsentieren. "Ich bin so aufgeregt", sagte Eilish. "Wir haben das noch nie irgendwo gespielt, es ist komisch, dass in der Öffentlichkeit zu machen." Billie Eilish ist bei den BRIT Awards auch selbst als Beste Internationale Solokünstlerin nominiert.

 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Kultur