"Boulevard Babel": So bunt kann Nürnbergs Südstadt sein

30.9.2018, 09:37 Uhr
Ziel war es, die Bewerbung Nürnbergs als Kulturhauptstadt Europas 2025 bekannter und greifbarer zu machen.

Ziel war es, die Bewerbung Nürnbergs als Kulturhauptstadt Europas 2025 bekannter und greifbarer zu machen. © Roland Fengler

Wer sich bei schönstem Herbstwetter auf den "Boulevard Babel" begab, der konnte wirklich ein kleines Südstadt-Wunder erleben: Die ansonsten viel befahrene Straße wurde zur Grünzone, zur Partymeile, zum Überraschungspaket, zum Debattierpodium, zur Tanz-, Theater- und Chorbühne, zum riesigen Lesepult und zum Informationscenter.

Dort stellten Nürnberger Initiativen wie das Comic Cafe im Nürnberger Z-Bau, das Deutsche Spielearchiv oder Slowfood ihre Anliegen und Arbeit vor. Nicht mit vielen Worten, sondern ganz handfest, anschaulich, zum Mitmachen: Illustrator Jeff Chi porträtierte Besucher vor Ort, um das Comic Cafe mit seinen mehr als 600 Comics bekannter zu machen.

Für das Spielearchiv saß Angela Reisz am kleinen Tisch im Sonnenschein und bot sich mit diversen Brettspielen im Angebot den Passanten als begehrte Spielpartnerin an. Und am Stand von Slow Food gab es kostenlos Salat mit Pflaumen auf Brötchen, zubereitet aus frisch geretteten Lebensmitteln.

Rund 300 Menschen haben sich an dem Aktionstag mit mehr als 35 Programmpunkten beteiligt, den das Projektbüro des Nürnberger Kulturreferats organisiert hat. Ziel war es, die Bewerbung Nürnbergs als Kulturhauptstadt Europas 2025 bekannter und greifbarer zu machen.

Kulturreferentin Julia Lehner, Oberbürgermeister Ulrich Maly und Hans-Joachim Wagner stellten sich in kleinen Runden, den sogenannten "Speaker`s Cornern", den Fragen der Besucher. Die brachten auch Lieblingsstücke für das "Museum für einen Tag" in die Wölckernstraße – vom Clubschal über Fotos vom Volksbad bis zu einem Stück Nürnberger Sandstein.

Und als die Sonne langsam unterging, schleppten sie – animiert von den Veranstaltern - Berge von Rollrasen über den "Boulevard" nach Hause und halfen so gleich beim Aufräumen...

3 Kommentare