Sonntag, 18.04.2021

|

zum Thema

Capital Bra entschuldigt sich: "Bisschen Kacke gebaut"

Der Rapper verstieß gegen Corona-Regeln - Nun ermittellt das LKA - 27.02.2021 12:53 Uhr

"Ich hab ein bisschen Kacke gebaut." Damit leitete der Deutschrapper am Freitagabend in seiner Instagram-Story sein Statement zum Vorfall am Mittwoch in der Berliner Tankstelle ein. Er habe in der Hektik seine Maske vergessen, "Das ist auf jeden Fall nicht gut von mir gewesen", sieht der Rapper ein und ruft seine Follower dazu auf, sich stets an die Corona-Maßnahmen zu halten und immer an den Mundschutz zu denken.

Bilderstrecke zum Thema

Diese Bußgelder drohen bei Verstößen gegen die Corona-Auflagen

Das bayerische Gesundheitsministerium hat einen Bußgeldkatalog bei Verstößen gegen die Regelungen zur Eindämmung des Coronavirus erlassen. Wer sich nicht daran hält, für den kann es teuer werden. Eine Übersicht.


"Jede Strafe, die da jetzt kommt, nehme ich mit Würde", sagt Capital Bra im Instagram-Video. Wegen seines Verstoßes gegen die Maskenpflicht muss der Rapper mit einem Bußgeld zwischen 50 und 500 Euro rechnen.


Corona-Verstoß: LKA ermittelt gegen Joko und Capital Bra


Am Freitag bestätigte das Landeskriminalamt Berlin gegenüber der Bild: "Der Polizei wurde über Instagram das Capital-Bra-Video von verärgerten Usern zugeschickt. Das Fachkommissariat vom LKA ermittelt nach Sichtung gegen ihn und Joko Winterscheidt wegen des Verstoßes gegen das Infektionsgesetz."

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Kultur