12°

Mittwoch, 16.10.2019

|

zum Thema

Das Ding der Woche: Die Komödie "Gegen den Strom"

Birgit Nüchterlein empfiehlt den skurrilen isländischen Film - 24.04.2019 18:59 Uhr

Das Ding der Woche kommt diesmal von Birgit Nüchterlein. © NN


Eine Umwelt-Aktivistin versetzt im Alleingang ganz Island in Aufruhr: In der actionreichen Komödie „Gegen den Strom“ bedient sich der isländische Regisseur Benedikt Erlingsson bei diversen Genres und bringt eine abenteuerlich-skurrile Geschichte, die auch nachdenklich stimmt, zu einem guten Ende. 

Wer das kauzige und etwas schräge Kino Skandinaviens liebt, ist hier genau richtig. „Gegen den Strom“ ist alles andere als Konfektionsware. Den Joker hat Erlingsson mit seiner Hauptdarstellerin gezogen. Halldóra Geirhardsdóttir trägt den Film so gut wie im Alleingang. Das liegt an ihrem kraftvollen, sympathischen und lebensechten Spiel ebenso wie an ihrem Part als beherzte Umwelt-Aktivistin Halla, die im normalen Leben eine harmlose Chorleiterin ist.

Mit Pfeil und Bogen provoziert sie einen Stromausfall in einer Aluminiumfabrik. Denn genau solchen schwergewichtigen Umweltsündern hat die sportliche Endvierzigerin den Kampf angesagt. (DVD/Blu-ray/Pandora Film)

Die Redakteure des NN-Feuilletons durchforsten regelmäßig die Riesenflut von Neuerscheinungen und Events und präsentieren einmal pro Woche ihr ganz persönliches Highlight - "Das Ding der Woche". 


 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Kultur