Samstag, 07.12.2019

|

zum Thema

Das Ding der Woche: Ein Roman wie das Leben

"Der Sprung": Simone Lapperts druckfrisches Buch - 28.08.2019 18:37 Uhr

Das Ding der Woche - Birgit Ruf © NN


Springt sie oder springt sie nicht? Ist sie verrückt, gemeingefährlich, furchtbar wütend oder schlicht lebensmüde? In ihrer Gärtnermontur harrt Manu einen Tag und eine Nacht auf dem Dach eines Wohnhauses aus, schweigt, reißt Ziegel vom Dach, stapelt sie und schmettert einzelne davon in die Menge der Schaulustigen, die sich unten auf dem Platz erwartungsvoll versammelt hat. Eis schlürfend und Bier trinkend zücken sie ihre Handys, spekulieren über die Verrückte da oben, brüllen ihr zu, doch endlich zu springen, und geben den Medien Interviews.

Manu, die junge Pflanzenaktivistin, ist Dreh- und Angelpunkt des neuen großartigen Romans von Simone Lappert (ihr zweiter nach "Wurfschatten"), der in einer Kleinstadt im Schwarzwald spielt. Jeder kennt jeden hier im Viertel und viele natürlich auch Manu. Sie ist das Zentrum, um das die Erzählung kreist – mit Geschichten über Menschen aus ihrem näheren oder weiteren Umfeld, die alle ihr eigenes Päckchen zu tragen haben und ganz unterschiedlich auf das Drama auf dem Dach reagieren.

Mit großem Erzähltalent, mit Empathie und sensibler, bildstarker Sprache blickt Lappert auf und in die Menschen in diesem Kleinstadtkosmos – in ihr Leben und in ihre Beziehungen, auf ihre Wünsche und Wunden. Mit viel Liebe zum Detail, enormem Ideenreichtum und großer Beobachtungsgabe zeichnet sie ihre Protagonisten, die einem ans Herz wachsen. Jede dieser Figuren, so empfindet man es beim Lesen, wäre einen eigenen Roman wert.

Mit sicherer Hand führt Lappert die Existenzen und Geschichten zusammen, verknüpft sie mal enger, mal loser. Der Frau auf dem Dach kommt der Leser nur durch die Außensicht der anderen Figuren nahe. Ob sie springen will, bleibt offen. Lappert erzählt in diesem ebenso (lebens-)klugen wie unterhaltsamen Buch, das trotz seiner dramatischen Konstellation keine depressive Stimmung verströmt, nicht vom Sterben, sondern vom Leben. Und das wirklich sehr beglückend.

Simone Lappert: Der Sprung. Diogenes Verlag, Zürich, 331 Seiten, 22 Euro.

Die Redakteure des NN-Feuilletons durchforsten regelmäßig die Riesenflut von Neuerscheinungen und Events und präsentieren einmal pro Woche ihr ganz persönliches Highlight - "Das Ding der Woche". 

BIRGIT RUF

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Kultur