Montag, 18.11.2019

|

zum Thema

Franken-Tatort: Schaulaufen bei Preview in Würzburg

BR zeigte "Das Recht sich zu sorgen" vorab in einem Hörsaal - 10.05.2016 10:39 Uhr

Bei der Preview in Würzburg schauten auch die Schauspieler des zweiten Franken-Tatort vorbei. © Sebastian Linstädt


Auch der Ort der Premiere war mit Bedacht gewählt: Spielt doch das Institut im aktuellen Fall "Das Recht sich zu sorgen" unter der Regie des Schweizers Andreas Senn eine zentrale Rolle. Verzichten mussten die rund 400 Geladenen und Ehrengäste aber auf die erste Darstellerriege.

Doch die Darsteller Eli Wasserscheidt, Andreas Leopold Schadt und der Fürther Matthias Egersdörfer hielten die fränkische Flagge vor Ort hoch. Drei Gongschläge baten das Publikum gegen 19 Uhr in einen zum Kinosaal umfunktionierten Hörsaal - und nach einleitenden Worten des BR-Fernsehdirektors Dr. Reinhard Scoliks flimmerten die ersten stimmungsvollen Bilder des neuen Mordstückes über die Leinwand. Die Ausstrahlung erfolgt am 22. Mai in der ARD.

Bilderstrecke zum Thema

"Das Recht, sich zu sorgen": So sieht der zweite Franken-Tatort aus

Krimi-Fans zählen bereits die Tage: Am 22. Mai wird der zweite Franken-Tatort ausgestrahlt. Der neue Fall für die Kommissare Paula Ringelhahn und Felix Voss trägt den Titel "Das Recht, sich zu sorgen". Wir zeigen bereits jetzt einige Bilder aus dem TV-Krimi.


Sebastian Linstädt

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Kultur