17°

Dienstag, 02.06.2020

|

zum Thema

Internationaler Aktionstag: Museumstag in Zeiten der Pandemie

Diesen Sonntag wird der Aktionstag begangen - eine Übersicht. - 15.05.2020 17:00 Uhr

Das Fränkische Schweiz-Museum Tüchersfeld hat am Internationalen Museumstag geöffnet. So wird es aber nicht aussehen: Abstand und Schutzmasken sind nötig. © Foto: Florian Trykowski


Doch weil in diesem Jahr alles anders ist und die Museen aufgrund der Versammlungs-Beschränkungen und den Hygiene- und Abstandsvorschriften den Besuchern und Besucherinnen nicht die gewohnte breite Palette an Veranstaltungen bieten können und zum Teil noch nicht öffnen, haben sie im Verbund beschlossen, keine Programme vor Ort wie in regulären Jahren vorzubereiten. Die besonderen Attraktionen des Internationalen Museumstags 2020 werden nur digital stattfinden. Das Motto heuer lautet: Museen für Alle – Museen für Vielfalt und Inklusion.

Unter dem Aktions-Hashtag #MuseenEntdecken präsentieren sich die Häuser in Bayern auf den Social-Media-Plattformen Instagram, Facebook, Twitter oder YouTube, und auf der eigenen Webseite mit verschiedenen Formaten: Live-Führungen (per Stream), 360°-Rundgänge, interaktive Ausstellungen, Quiz, Podcasts oder Video-Beiträge sind geplant, die den Museumstag trotz Einschränkungen zum Erlebnis machen sollen.

Einige Häuser haben offen

Nach und nach öffnen weitere Museen in diesem Monat. Die Museen der Stadt Bayreuth werden pünktlich zum Internationalen Museumstag von 10 bis 17 Uhr wieder für Gäste geöffnet. Nach der zwei Monate langen Schließung laden sie aus diesem Anlass bei freiem Eintritt zum Besuch ein. Ab Dienstag kommender Woche, 19. Mai, sind die Museen wieder zu den üblichen Zeiten und Eintrittspreisen geöffnet. Das gilt für das Richard-Wagner-Museum, das Franz-Liszt-Museum und das Jean-Paul-Museum. Die Wilhelm-Leuschner-Gedenkstätte bleibt bis auf Weiteres für die Öffentlichkeit geschlossen. Ausreichende Schutzmaßnahmen können hier leider nicht gewährleistet werden.

Bilderstrecke zum Thema

Echte Geheimtipps: Sehenswerte Museen in Mittelfranken

Die großen Museen in der Region sind den meisten Menschen bekannt. Die kleineren, manchmal auch etwas abseits gelegenen Einrichtungen kennt dagegen kaum jemand. Das muss sich ändern, finden wir. In unserer Galerie finden Sie einige Geheimtipps.


Die Corona-bedingte Durststrecke ist auch für das Deutsche Kameramuseum in Plech vorbei: Ab Sonntag, 11 Uhr, ist dort wieder geöffnet. Der letzte Einlass wird um 16 Uhr gewährt. 20 neue Vitrinen zeigen Hunderte frischer Exponate, die Beschriftung wurde verbessert, so dass sich Fotografiefans auch ohne Führung zurecht finden.
Auch im Fränkische Schweiz-Museum Tüchersfeld (bei Pottenstein) ist man gewappnet: Seit Dienstag können die heimatkundlichen Artefakte dienstags bis sonntags zwischen 10 Uhr bis 17 Uhr entdeckt werden.

Das Pfalzmuseum Forchheim ist an diesem Sonntag ebenfalls eingeschränkt sowie von 10 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet, das "Erlebnismuseums Rote Mauer" in der Wallstraße auch von 10 Uhr bis 17 Uhr.

Seit Mittwoch 13. Mai, ist das Museum Lothar Fischer Neumarkt wieder zu den gewohnten Zeiten (Mi.-Fr., 14 Uhr bis 17 Uhr, Sa./So., 11 Uhr bis 17 Uhr) für Einzelbesucher geöffnet, auch hier unter Einhaltung der strengen Hygienevorschriften und Einlassbeschränkungen: Während des Aufenthalts im Museum müssen Gäste einen Mund-Nase-Schutz tragen. Zeitgleich dürfen sich maximal 15 Personen in den Räumen aufhalten.

Die spannende Doppelschau "Innen – Außen" mit Keramiken von Shinichi Sawada und Tusche-Arbeiten von Alfred Kremer wurde bis Sonntag, 19. Juli, verlängert. Die Neumarkter laden am Museumstag zur digitalen Führung oder zu kreativen Familienaktionen für zuhause ein. Auf Instagram und Facebook werden sie außerdem über den Tag verteilt unterschiedliche Aktionen unter dem Suchbegriff #MuseenEntdecken veröffentlichen.

Bilderstrecke zum Thema

Klopapier, Streaming, Onlinehandel: Diese Unternehmen profitieren von Corona

Viele haben nun jede Menge Zeit, da sie sowieso nicht ausgehen können. Aber heißt das auch, dass wir mehr online kaufen? In Zeiten von Corona leidet der Großteil der Unternehmen unter Umsatzeinbußen. Aber nicht alle. Eine Übersicht über all jene Branchen und Unternehmen, bei denen das Geschäft boomt.


Unter diesem Hashtag-Suchbegriff beteiligen sich am Internationalen Museumstag mit vielen bunten digitalen Aktionen auch: das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände Nürnberg (ab 10 Uhr stehen Online-Führungen durch die Kongresshalle und die Dauerausstellung auf seiner Webseite an, auch in Gebärdensprache und Englisch, unter https://museen.nuernberg.de), das Museum Industriekultur (per Google-Street-View begehbar, die Schauen "Der grüne Elefant" und "Nürnberg – die Fahrradhochburg" gibt es hier.

Dabei sind auch das Memorium Nürnberger Prozesse (Videoguides und Audioguides online), das Stadtmuseum im Fembo-Haus (Online-Quiz auf der Webseite), das Nürnberger Museum für Kommunikation und das DB-Museum Nürnberg (sperrt erst am Dienstag, 19. Mai, auf). Das Deutsche Fastnachtmuseum in Kitzingen, das Fränkische Freilandmuseum Bad Windsheim, das Jüdische Museum Franken in Fürth (auch 10 bis 17 Uhr geöffnet), Schnaittach (ab Sa. auch 12 bis 17 Uhr geöffnet) und Schwabach (ab So. auch 12 bis 17 Uhr geöffnet), das Kunstmuseum Bayreuth, die Bayerischen Schlösser (u.a. Quiz via Instagram), das Porzellanikon in Selb, die Kunstgalerie Fürth (digitaler Workshop für Kinder ab acht Jahren), das kleine, urige Museum im Amtshausschüpfla in Frauenaurach und die Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg machen auch mit.

Bilderstrecke zum Thema

Sommer 2021: Auf diese Events können wir uns jetzt schon freuen

Von sportlich bis kulturell: In diesem Jahr hagelt es Absagen für alle Großveranstaltungen bis zum 31. August. Doch das ist kein Grund, den Kopf hängen zu lassen. 2021 gibt es dafür viele Veranstaltungshighlights, auf die es sich zu warten lohnt.


Auf ihrer eigenen Webseite und den Social-Media-Kanälen werden sich das Germanische Nationalmuseum und das Neue Museum Nürnberg am Aktionstag beteiligen — ebenfalls gebündelt unter #MuseenEntdecken.

Auf www.museumstag.de finden sich im Menü unter #MuseenEntdecken alle beteiligten Häuser in der Region, Bayern und der Republik. Links zu Nürnberger Angeboten gibt’s auf https://museen.nuernberg.de/angebote/digitales-angebot/

Bilderstrecke zum Thema

Gastro, Kita, Sport: Diese Lockerungen gelten nun für Bayern

Nach wochenlangen Verboten und Beschränkungen hat das bayerische Kabinett eine weitreichende Lockerung der harten Anti-Corona-Maßnahmen beschlossen. "Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für ein vorsichtiges Öffnen," sagte Ministerpräsident Markus Söder. Folgende neue Maßnahmen sieht der Freistaat vor.


Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Kultur