17°

Samstag, 08.08.2020

|

zum Thema

James Gunn arbeitet trotz Corona-Krise an "The Suicide Squad"

Der Kinostart ist für 2021 geplant - 14.04.2020 17:49 Uhr

James Gunn hatte Glück: Der Dreh ist beendet, auch während Corona arbeitet er am Schnitt von "Suicide Squad".

© Jordan Strauss, dpa


Sie hätten großes Glück gehabt, vor der Quarantäne die Dreharbeiten zu beenden und den Filmschnitt nun von Zuhause zu organisieren. Natürlich sei es nicht alleine seine Entscheidung, "und wer weiß was die Zukunft bringt", schrieb Gun. Aber derzeit seien die Pläne für beide Filme - "The Suicide Squad" und "Guardians of the Galaxy 3" unverändert.

Die Fortsetzung des Antihelden-Films "Suicide Squad" (2016) mit
Margot Robbie und Idris Elba soll nach früheren Plänen im August 2021 in die Kinos kommen. Der dritte "Guardians of the Galaxy"-Film hat noch keinen Starttermin. Die Produktion sollte nach Fertigstellung von "The Suicide Squad" anlaufen.

Wegen der Coronavirus-Pandemie mit derzeit weltweit geschlossenen Kinos haben viele Filmstudios Drehstarts und lange geplante Kinopremieren nach hinten verschoben und ihre Terminkalender umgestellt. Betroffen davon sind etwa Filme wie "Top Gun: Maverick", "Wonder Woman 1984", "Fast & Furious 9" und "Ghostbusters: Legacy".

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Kultur