Montag, 19.04.2021

|

zum Thema

Jetzt auch Neil Young: Sänger veräußert Teil seiner Songrechte

Medienberichten zufolge hat der kanadische Musiker es Bob Dylan gleichgetan - 07.01.2021 19:23 Uhr

Auch der kanadische Singer-Songwriter Neil Young hat einen Teil seiner Songrechte verkauft.

06.01.2021 © Nils Meilvang, dpa


Der Deal mit dem britischen Investmentfonds Hipgnosis Songs umfasse 50 Prozent der Rechte an 1180 Songs, die der 75-jährige Young im Laufe seiner Karriere komponiert habe, meldeten die britische Nachrichtenagentur PA und die BBC. „Heart of Gold“, „Rockin’ in the Free World“ und „Cinnamon Girl“ gehören zu den bekanntesten Songs des Kanadiers. Details des Deals wurden nicht bekannt.

Der Fonds wurde von Merck Mercuriadis aufgebaut, einem ehemaligen Manager von Elton John und den Pet Shop Boys. Hipgnosis hatte erst kürzlich den Kauf von Verlagsrechten des früheren Fleetwood-Mac-Gitarristen Lindsey Buckingham gemeldet.

Erst vor wenigen Wochen hatte der US-Singer-Songwriter Bob Dylan die Verlagsrechte an allen seinen Songs an den weltgrößten Musikkonzern Universal Music verkauft – und damit schätzungsweise mehrere Hundert Millionen Dollar eingenommen.

dpa

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Kultur