Kulturhauptstadt 2025: Diese Projekte plant Nürnberg

30.9.2019, 17:23 Uhr
Marcus König, Kulturbürgermeisterin Prof. Dr. Julia Lehner und der Leiter des Bewerbungsbüros Kulturhauptstadt Europas 2025, Prof. Dr. Hans-Joachim Wagner, stellen am 21. September 2020 im Historischen Rathaussaal das zweite Bewerbungsbuch vor.
1 / 17

Jetzt heißt es Daumen drücken: Das zweite und finale Bewerbungsbuch zur Kulturhauptstadt Europas 2025 ist eingereicht. Wir stellen hier die wichtigsten Projekte vor. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.  © Christine Dierenbach/Presse und Informationsamt Stadt Nürnberg

Motiv: Kongresshalle - Serie Unter Nürnbergs Dächern - Datum: 28.08.2014  Fotograf: Roland Fengler.
2 / 17
Kongresshalle

Die Kongresshalle soll als Kultur- und Kreativort erschlossen werden. Dort sollen Ateliers, Proberäume und sogar Bühnen entstehen.   © Roland Fengler

RESSORT: Lokales..DATUM: 20.07.2016..FOTO: Michael Fischer..MOTIV: Ortstermin Zeppelintribüne Musterflächen; Steintribüne, Zeppelinfeld; Dach;..ANZAHL: 1 von 17
3 / 17
Zeppelintribüne

Auch die Zeppelintribüne steht im Fokus der Bewerbung. Der Künstler Jonathan Meese wird sich kritisch mit der Zeppelintribüne und dem Zeppelinfeld auseinandersetzen.  © Michael Fischer

Die Idylle trügt: Das Euroland Slowenien, im Bild die Hauptstadt Ljubljana, hat enorme Schulden. Zwei Banken des Zwei-Millionen-Einwohner-Staates mussten jüngst abgewickelt werden.
4 / 17
Direktbus zwischen Nürnberg und Ljubljana

Ein Direktbus soll zwischen Sloweniens Kulturhauptstadt 2025 (Piran oder Ljubljana) und Nürnberg verkehren. Außerdem möchte man in einigen Projekten mit der zusammenarbeiten, um die europäische Gemeinschaft zu stärken.  ©  dpa

FOTO: Julia Vogl, NZ; 8 / 2015 MOTIV: Hauptmarkt Nürnberg. Denkmal; Besucher; Touristen; Denkmal, Bronzeskulptur Symposium Urbanum von  Karl Prantl
5 / 17
Symposium Urbanum

Das Symposium Urbanum widmet sich 2021 und 2025 dem Thema Kunst im öffentlichen Raum und fragt: Wem gehört die Stadt? © Julia Vogl

Das aktuelle Liniennetz von U1, U2 und U3 in Nürnberg und Fürth.
6 / 17
U1 in Nürnberg

Die U-Bahnlinie 1 soll zum Kulturort und dem "QU 1 - Amt für Ideen" werden. Entlang der U-Bahnlinie sollen Orte kulturell neu erschlossen werden. © VAG

Lokales..Foto: Guenter Distler..Motiv: Das Archiv der Firma Spear geht an das Deutschen Spielearchiv; Egidenplatz 23; 02.02.18
7 / 17
Projekt "gameON2025"

Spielen ist ein wichtiges und traditionsreiches Thema in Nürnberg - auch für die Bewerbung. Beim Projekt "gameON2025" haben junge Menschen aus der Metropolregion gemeinsam digitale Spiele entwickelt.  © Günter Distler

Im Nürnberger Pellerhaus wird ein Zukunftslabor eingerichtet: Das künftige Haus des Spiels soll an die alte Spielzeugtradition anknüpfen und sie in die digitale Zukunft weiterführen.
8 / 17
Haus des Spiels

Im Pellerhaus wird das "Haus des Spiels" als neuer Kreativort und Begegnungsstätte eingerichtet.  © DSAN

Foto: colourbox.de..Motiv: Wohnung, Wohnzimmer, Möbel, Innenarchitektur, chic
9 / 17

Bei der Nürnberger Haushaltsbefragung von 20.000 Menschen im Dezember 2019 wurden auch die Interessen der Nürnbergerinnen und Nürnberger abgefragt. Aus der Befragung sind viele neue Formate mit lokalen Partnern entstanden.  © colourbox.de

Wolfgang Stadter, Führer im Museum Industriekultur in Nürnberg (für Sonderseite Gerechtigkeitsopfer)..Foto: (c) RALF RÖDEL / NN
10 / 17
Neues im Museum Industriekultur

Das Museum Industriekultur wird von 2023 bis 2025 neu aufgestellt und soll sich dem Thema Zukunft der Arbeit widmen. © Ralf Rödel

Motiv: Kinderwoche im Neuen Museum - ..Kinder sitzen vor einem Werk von Julian  Opie..Foto: Neues Museum - 2015 gesp.
11 / 17
Neues Museum

Im Neuen Museum fand von Juni bis bis September 2020 das Projekt "Stadtmacherei – kreative Arbeit für das Nürnberg von morgen" statt. Darin wurden die Kollektive, Vereine und Orte vorgestellt, welche die Stadt lebenswert machen. Das Projekt gibt es weiterhin online zu sehen.  © Neues Museum

Haupteingang
12 / 17
Ausstellung im Germanischen Nationalmuseum

Das Germanische Nationalmuseum zeigt 2025 die Ausstellung "Nürnberg und der Wert der Vergangenheit – eine Stadt im Wandel". © Germanisches Nationalmuseum

22.04.2020, Berlin: Eine große Europa-Flagge liegt bei einer Solidaritätsaktion mit Italien vor der italienischen Botschaft. Auf Initiative von Pulse of Europe, Europa-Union Berlin, Junge Europa·ische Bewegung, der Deutsch-Italienischen Parlamentariergruppe im Bundestag, und der Vereinigung Deutsch-Italienischer Kultur- Gesellschaften können Besucher auf einem großen Banner mit der Aufschrift
13 / 17
12-Sterne-Hotel für Kinder

Für Kinder soll ein 12-Sterne-Hotel entstehen. 12 Sterne sind auf der europäische Flagge zu sehen - und deshalb soll ein Haus mit 12 Räumen von Kindergruppen aus der EU künstlerisch gestaltet werden. © Bernd von Jutrczenka, dpa

Die ehemalige Wohn- und Arbeitsstätte von Albrecht Dürer kann man im nach ihm benannten Haus sehen.
14 / 17
Dürerhaus

Dürers Gesamtwerk soll in einer digitalen Installation lebendig werden. Für das Dürerhaus wird zudem eine Audioinstallation erarbeitet. © Michael Matejka

DATUM: 11.03.2014..RESSORT: Lokales ..FOTO: Horst Linke ..MOTIV: Alte Feuerwache von 1902 in der Reutersbrunnenstraße 24; Berufsfeuerwehr; Ausstattung; Fahrzeug; Außenansicht - Unter Nürnbergs Dächern..Löschzüge rücken aus unter der Leitung von Wachabteilungsführer Josef Klug..
15 / 17
Alte Feuerwache 1

In den Garagen der alten Feuerwache 1 wird "The Garage Project" angesiedelt. Das Konzept soll die regionale Vernetzung vorantreiben.  © Horst Linke

 Meteoritenschauer am nächtlichen Sternenhimmel Perseiden, Sternschuppen erschienen im Monat August jährlich wiederkehrend, Flecken Langwedel Niedersachsen Deutschland *** meteorite showers in the nightly starry sky Perseids, star sheds appeared in the month of August annually recurring, spots Langwedel Lower Saxony Germany
16 / 17
Popup-Observatorien

Im August 2025 wird in die Sterne geschaut. Am Burgberg sowie auf den vielen Hügeln der Region sollen Popup-Observatorien aufgebaut werden.  © Ingo Wächter via www.imago-images.de, imago images/Ingo Wächter

So sieht Nürnbergs Bewerbungsbuch aus.
17 / 17

Das 100-seitige Bewerbungsbuch mit vielen Ideen und Visionen für Nürnberg ist abgegeben. Die Entscheidung der Jury über den Titel wird am 28. Oktober 2020 fallen.  © Olivia Barth-Jurca/Stadt Nürnberg