Festival-Feeling in der Altstadt

Kunst und Kultur am Spittlertor: Das bietet das Programm für den Sommerspeicher

12.6.2021, 12:31 Uhr

Auch heuer dürfen wegen der Pandemie Großevents wie das Bardentreffen nicht stattfinden. Um den neuerlichen Ausfall dieses beliebten Musikfestivals ein Stückweit zu kompensieren, bespielt die Musikzentrale in Kooperation mit der Stadt und mit Hilfe von Geldern aus dem Topf des Bundesprogramms "NeustartKultur" der Initiative Musik diesen Sommer eine Open Air Bühne an der Stadtmauer und stillt damit den immer größer werdenden Durst der Menschen auf Live-Musik.


Wegen Corona: Nürnberger Bardentreffen 2021 abgesagt - Sonderformat kommt


Von Mittwoch, 23. Juni, bis Freitag, 30. Juli, gibt es an jeweils vier Abenden pro Woche Kunst und Kultur unter freiem Himmel. Im zentral gelegenen Spittlertorzwinger an der Stadtmauer, der Platz für bis zu 200 Personen bietet, konzertieren regionale Acts und Bands. Außerdem stellen sich hiesige Musik- und Veranstalterkollektive dem Publikum vor.

Zum feierlichen Auftakt nehmen John Steam Jr. und die Band A Careless Spark das Podium in Beschlag. Während Erstgenannter in Americana-Gefilden unterwegs ist, beackern A Careless Spark das schier grenzenlose Indie-Rock-Feld. Einlass ist um 19 Uhr. Im Laufe der weiteren Wochen sind dann unter anderem Apanorama (25. Juni), Folks Worst Nightmare (7. Juli), das Jazzstudio (8. Juli) sowie der Zirkus Beretton aus dem allseits beliebten Stereo (9. Juli) zu Besuch in der Altstadt. Das komplette Programm gibt es auf der Homepage des Musikzentrale.