"My Middlefranken": Ire Kevin Dardis tourt durch die Region

7.2.2020, 14:20 Uhr
In seinem

In seinem "Middlefranken" fühlt sich Kevin Dardis bereits seit 18 Jahren wohl. © Foto: Julia Kolski

Das Pub-Quiz ist tatsächlich der Brotjob von Kevin Dardis. Der 48-Jährige dürfte deutschlandweit wenn schon nicht der einzige so doch einer der wenigen hauptberuflichen Quizmaster sein. Gut 2000 Mal stand er in den letzten 20 Jahren in dieser Funktion auf Kneipenbühnen in ganz Nordbayern, hat sich für diese anspruchsvollen Knobelabende vorab am Schreibtisch bestimmt schon 75000 Fragen ausgedacht. Seine Sprüche sind frech, seine Fangemeinde beeindruckend. Und Dardis hat mit seiner Rolle als "der Ire" kein Problem: Zum einen nährt sie ihn, zum anderen gewährt sie ihm einen erhellenden Blick von außen auf seine Wahlheimat. "Irland ist immer positiv besetzt", sagt der Mann aus Dublin, den es über die Umwege Spanien und Polen 2002 nach Nürnberg-Gostenhof verschlug. "Wenn ich als Franke nach München komme, muss ich mir doofe Sprüche anhören. Als Ire fallen die weg."

Die Außensicht hat Kevin Dardis nun zum Thema seines ersten Bühnenprogramms gemacht: "My Middlefranken von A bis Z" heißt der Abend mit ihm als erzählenden und gelegentlich singenden Alleinunterhalter. Im Gepäck hat er 21 persönliche Geschichten, von A wie Ansbach bis Z wie Zirndorf, dazwischen aber auch aus Käffern, die nur auf alten militärischen Landkarten verzeichnet sind. An all diese fränkischen Orte hat es ihn irgendwann einmal verschlagen. Die skurrilen Begegnungen und schrägen Anekdoten, von denen er berichtet, hat er nicht etwa beobachtet – sie sind ihm tatsächlich so oder so ähnlich selbst passiert.

"Am Ende steht freilich das positive Erlebnis", sagt Dardis. "Ich meine, ich würde nicht 18 Jahre in Franken leben, wenn ich es hier nicht lieben würde." Insoweit ist der erste Soloabend mit "Big Kev Murphy" auch eine kleine Liebeserklärung an (die) Franken geworden.

An weiteren Geschichten mangelt es nicht. "Nur über Nürnberg könnte ich schon ein ganzes Buch füllen – und eines allein über den ,Marktkauf’ am Plärrer!"

"My Middlefranken von A bis Z" am 8. Februar in der Kofferfabrik Fürth. Weitere Termine: 18. Februar Erlangen (E-Werk), 21. Februar Bad Windsheim (Schneiderscheune) und 25. März Ansbach (Kammerspiele).

Keine Kommentare