18°

Dienstag, 20.08.2019

|

zum Thema

Nach 19 Jahren: Zlatko zurück bei "Big Brother"

Der 43-Jährige wurde über Nacht zu einem Star der 2000er - 09.08.2019 08:17 Uhr

Kehrt nach über 19 Jahren in den "Big Brother"-Container zurück: Kult-Kandidat Zlatko Trpkovski. © Gero Breloer/dpa


Die Frage nach den Gründen für seinen Auftritt in der am Freitag anlaufenden Staffel von "Promi Big Brother" (Sat.1) beantwortete der mittlerweile 43-jährige Kraftfahrzeugmechaniker in der Bild-Zeitung mit einem Wort: "Geld." Leicht sei ihm der Schritt nicht gefallen: "Ich habe lange überlegt, ob ich das wirklich wieder mache." Einen Plan für die zwei Wochen im TV-Container hat der Publikumsliebling von damals aber trotzdem nicht. "Den brauche ich auch nicht. Man kennt die Leute vorher nicht, die mit mir dabei sind. Man muss sich also irgendwie arrangieren für die Zeit. Wenn mir ein Mitbewohner passt, dann kann man über alles reden. Wenn nicht, dann muss man sich aus dem Weg gehen", sagte er der Zeitung.

Bilderstrecke zum Thema

Die 50 größten TV-Hits Deutschlands seit 2000

Auf welchem Sender lief das beliebteste deutsche TV-Format des neuen Jahrtausends? Wie heißen die größten Hits der Privatsender? Und welche Sendungen halten sich bis heute wacker im deutschen Fernsehen. Von ikonischen bis längst vergessenen TV-Sensationen.


Zlatko gehörte zu den wenigen Gesichtern der Originalsendung, die vielen Zuschauern in Erinnerung blieben. Hinterher hatte der Reality-Star kurzzeitig Erfolg als Schlagersänger. ("Ich vermiss' Dich (wie die Hölle)"). Seinen Rückzug aus der Öffentlichkeit begründete er in der Bild damit, er sein nur über den Tisch gezogen worden. Seit damals wohne er in Heppenheim in Baden-Württemberg. "Ich arbeite in meinem alten Beruf: Autos schrauben", sagte er. 

 

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Kultur