Freitag, 26.02.2021

|

zum Thema

Nach Covid-19-Erkrankung: Talkmaster Larry King ist tot

Die Showlegende wurde zuletzt in einem Krankenhaus in Los Angeles behandelt - 23.01.2021 14:30 Uhr

Larry King wurde mit seiner Show "Larry King Live" bekannt, die von 1985 bis 2010 bei CNN zu sehen war.

23.01.2021 © Charles Sykes / dpa


Der legendäre amerikanische Talkshow-Moderator Larry King ist einem Medienbericht zufolge im Alter von 87 Jahren verstorben. King war zuletzt an Covid-19 erkrankt und musste stationär in einem Krankenhaus behandelt werden. Der 87-jährige TV-Star lag längere Zeit in einer Klinik in Los Angeles, berichtete sein langjähriger Arbeitgeber CNN am Samstag unter Berufung auf das Umfeld der Familie. Über die Schwere seiner Erkrankung war zunächst nichts bekannt.

Bilderstrecke zum Thema

Prominente Todesfälle: Diese Menschen verließen uns 2021

Sportler, Stars oder Politiker - diese im Jahr 2021 verstorbenen Persönlichkeiten bleiben im Gedächtnis.


King wurde mit seiner Show "Larry King Live" bekannt, die von 1985 bis 2010 bei CNN zu sehen war. Sein praktisch immer gleiches Outfit mit Hornbrille, Hemd und Hosenträgern wurde zu seinem Markenzeichen. In der Sendung interviewte der vielfach ausgezeichnete Journalist Hollywoodstars, Sportler, Topmanager und Spitzenpolitiker, darunter der russische Kreml-Chef Wladimir Putin und US-Präsidenten von Gerald Ford bis Barack Obama. Das Management Kings reagierte auf eine Anfrage zur Erkrankung am Sonntag zunächst nicht.

Auch Kings Interviewstil war berüchtigt und wurde in der amerikanischen Late Night bis heute oft kopiert: King stellte den Prominenten die vermeintlich einfachen Fragen, die Leute auf der Straße interessieren würde. Schon bald nach ihrem Start im Jahr 1985 wurde die Show für CNN zum Aushängeschild. Sie blieb 25 Jahre auf Sendung, immer wochentags um 21 Uhr.

evo/dpa

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Kultur