Neu bei Netflix und Amazon Prime: Diese Serien werden 2021 fortgesetzt

11.1.2021, 14:53 Uhr
Die erste Staffel von
1 / 14
Bridgerton: Staffel 2

Die erste Staffel von "Bridgerton" startete pünktlich zum ersten Weihnachtsfeiertag des vergangenen Jahres auf Netflix, erfreute sich direkt großer Beliebtheit und eroberte die Netflix-Charts in Windeseile. 2021 folgt nun bereits der Staffelnachschub. Die Produktion von Shonda Rhimes und Chris van Dusen ("Grey's Anatomy", "Scandal") spielt im London des beginnenden 19. Jahrhunderts und ist die Umsetzung der Erfolgsromane von Julia Quinn. Es geht um die wohlhabenden Bridgertons, deren Kinder möglichst gewinn- und machtbringend verheiratet werden sollen. Folgt die Historienserie weiter der Buchvorlage Quinns wird in der zweiten Staffel Daphnes Bruder Anthony die Hauptrolle spielen – jedes der acht Bücher nimmt einen anderen Sprössling der Bridgerton-Familie in den Fokus. © Liam Daniel, Netflix

Staffelnachschub gibt es außerdem von
2 / 14
The Boys: Staffel 3

Staffelnachschub gibt es außerdem von "The Boys" – die dritte Fortsetzung der Serie läuft 2021 auf Amazon Prime. "The Boys", sieben Superhelden, sorgen für Recht und Ordnung auf der Welt. Aber: Wenn Superhelden zu mächtigen Superstars werden, missbrauchen einige von ihnen ihre Superkräfte. "Die Jungs" starteten im absoluten Chaos in die abgedrehte zweite Staffel und es bleibt zu hoffen, dass auch die dritte Staffel wieder mit dem gleichen wilden Mix aus unmoralischen Superhelden und ungewöhnlichen Actionsequenzen aufwarten kann.   © Amazon.com Inc., or its affiliates

3 / 14
Better Call Saul: Staffel 6

"Better Call Saul", die Story rund um den Antihelden Jimmy McGill aus "Breaking Bad", überzeugt, auch ohne "Breaking Bad" gesehen zu haben und macht enormen Spaß – kein Wunder, dass sie 2021 bereits in die sechste und damit auch letzte Runde geht. 13 neue Folgen erwarten die Fans der Serie auf Netflix. Jimmy Mc Gill (Bob Odenkirk) ist ein durchtriebener Anwalt, der Anfang der 0er-Jahre nicht gerade vom Glück verfolgt wird – oftmals sein Pechvogel-Dasein aber auch selbst provoziert. "Jimmy", der früher Trickbetrüger war, hat wenig Erfolg und verdient dementsprechend schlecht. Er hält sich mit Pflichtverteidigungen über Wasser, lässt sich im Verlauf der Serie jedoch zu immer mehr zwielichtigen, aber profitablen Aufträgen hinreißen. Produzent Vince Gilligan und Showrunner Peter Gould nehmen sich Zeit für ihre Erzählung, umso intensiver fühlt man als Zuschauer mit den Charakteren mit, sofern man der Serie über die ersten Folgen hinweg eine Chance gibt. "Jimmy" ist mit allen Wassern gewaschen, handelt oft fraglich und wird schon mal gemein – und dennoch lernt man ihn zu lieben und fühlt mit ihm.  © Netflix

Die 2019 erschienene Teen-Dramedy
4 / 14
Sex Education: Staffel 3

Die 2019 erschienene Teen-Dramedy "Sex Education" rund um den unerfahrenen Außenseiter Otis Milburn geht 2021 in die dritte Runde. Die Serie bietet Aufklärung auf eine Art und Weise, wie es sich zu ihrer Zeit sicher auch heute ältere Generationen gewünscht hätten. Die Geschichte um Otis, der als Sohn einer Sex-Therapeutin an seiner Highschool selbst zur ersten Anlaufstelle sexuell verunsicherter Teenager wird, ist zwar etwas schlüpfrig, aber zugleich auch unwahrscheinlich aufrichtig und weise. Mit einem hochtalentierten Cast an Jungschauspielern scheut "Sex Education" vor keinem heiklen Thema des Erwachsenwerdens zurück, bleibt diesen Themen gegenüber aber durchgängig positiv und verständnisvoll. Die Netflix-Serie ist feministisch, divers, empathisch aber nie belehrend. So läuft das von Laurie Nunn erdachte Format nie Gefahr, bloß ein voyeuristisches Teen-Drama zu sein, denn neben urkomischen Begebenheiten, die nicht wenige Zuschauer an ihre eigene Jugend zurückdenken lassen werden, scheint es "Sex Education" wirklich darum zu gehen, die Zuschauer auf positive Weise aufzuklären. © Netflix

Bereits eine Woche nach dem Start der zweiten Staffel wurde Staffelnachschub verkündet – 2021 startet nun die dritte Fortsetzung der mit einem Grimme-Preis ausgezeichneten deutschen Netflix-Serie
5 / 14
How To Sell Drugs Online (Fast): Staffel 3

Bereits eine Woche nach dem Start der zweiten Staffel wurde Staffelnachschub verkündet – 2021 startet nun die dritte Fortsetzung der mit einem Grimme-Preis ausgezeichneten deutschen Netflix-Serie "How to Sell Drugs Online (Fast)". In der ersten Staffel gründete der noch zu Schule gehende Nerd Moritz (Maximilian Mundt) mit seinem besten Freund Lenny (Danilo Kamperidis) einen Online-Drogenversand, der sich rasant entwickelte - jedoch nicht ohne Folgen. Auch die zweite Staffel bot einen spannenden Mix aus Action, Spaß und Liebesgeschichte und ließ Fans mit vielen offenen Fragen zurück, die die dritte Staffel nun hoffentlich beantwortet. © Netflix

In die finale Runde geht 2021 die spanische Erfolgsserie
6 / 14
Haus des Geldes: Staffel 5

In die finale Runde geht 2021 die spanische Erfolgsserie "Haus des Geldes" mit der fünften Staffel. Im Dezember 2017 hatte die Serie die Herzen der Serienfans weltweit im Sturm erobert. "Haus des Geldes" erzählt zu Beginn von einer Gruppe, die die Staatsbank in Spanien überfällt und sich dort tagelang mit Geiseln verbarrikadiert. Die Gruppenmitglieder bezeichnen sich gegenseitig mit Städtenamen wie Berlin, Tokio, Moskau, Rio, Denver oder Helsinki. Kopf der Bankräuber-Gruppe ist der Professor, der den Milliarden-Klau ausgeklügelt plant. In den Folgestaffeln kommt die Gruppe erneut zusammen, um in die Bank einzudringen und das Finale wird mit Spannung erwartet. Schöpfer und Produzent Álex Pina wurde mit den Worten zitiert: "Wir haben uns fast ein Jahr lang die großen Fragen gestellt: Wie können wir die Gang auflösen? Wie bringen wir den Professor ernsthaft in Bedrängnis? Wie schaffen wir Situationen für unsere Charaktere, aus denen es für sie kein Entkommen gibt?" Das Ergebnis sei der fünfte Teil. "Der Krieg erreicht seine extremsten und grausamsten Ausmaße – aber es ist auch die epischste und aufregendste Staffel." © Netflix

7 / 14
Stranger Things: Staffel 4

"Stranger Things", die Vierte! Die beliebte Mischung aus Coming-of-Age und Mysterythriller wird 2021 auf Netflix fortgesetzt und es wird nicht die letzte sein. Mindestens eine weitere fünfte Staffel wurde bereits angekündigt. "Stranger Things" eroberte die Herzen der Serienfans ab Juli 2015 im Sturm und entwickelte sich in Windeseile zum Popkultur-Phänomen. Die Science-Fiction-Serie handelt von einer Gruppe aufgeweckter Teenager, die zufällig eine große, übernatürliche Regierungsverschwörung aufklären. Doch damit nicht genug. Die Duffer-Brüder, die die Serie erschufen, warten mit einer Unzahl an Referenzen zu Filmen aus den 80er Jahren auf, die dem Format einen unwiderstehlichen Nostalgie-Faktor verleihen. Die schon jetzt ikonischen Charaktere und ihre Beziehungen bringen derweil die nötige emotionale Tiefe mit, die echte Serien-Helden brauchen. Doch aufpassen: "Stranger Things" ist keine Kinderserie.  © Netflix

Die Drama-Serie
8 / 14
The Crown: Staffel 5

Die Drama-Serie "The Crown" vermischt Realität und Fiktion – und ist damit außerordentlich erfolgreich. Neben großartigen Kritiken räumte die Netflix-Produktion mit Emmys und Golden Globes die renommiertesten Preise in der Fernsehwelt ab. Seit dem Serienstart im November 2016 stellt "The Crown" eine der teuersten Produktionen des Streaming-Dienstes dar, liefert dafür aber eine Geschichte, die bislang noch weitestgehend unbekannt war: Die Vorgeschichte von Queen Elizabeth II. Das Format setzt kurz vor ihrer Krönung an und zeigt diese auch in einer Folge, die das royale Großereignis mit einem bislang ungenutzten Algorithmus für visuelle Effekte realitätsgetreu darstellt. In Sachen Schauwerten setzt "The Crown" also neue Maßstäbe, doch die eng an historische Fakten gekoppelte Serie legt auch eine einnehmende Geschichte über eine faszinierende Persönlichkeit der Weltgeschichte offen. 2021 erscheint die fünfte Staffel der Erfolgsserie und "The Crown" soll danach sogar noch einmal in die Verlängerung gehen und erst mit Staffel 6 ihr Ende finden. © Netflix

In die zweite Runde geht voraussichtlich im Sommer 2021
9 / 14
The Witcher: Staffel 2

In die zweite Runde geht voraussichtlich im Sommer 2021 "The Witcher" auf Netflix. Wie schon in der ersten Staffel warten acht neue Folgen rund um den Hexer Geralt auf Fans der Serie. Grundlage für das Streaming-Highlight sind die Fantasy-Romane von Andrzej Sapkowski - wie auch bereits für die Videospielreihe "The Witcher". Der einstige "Superman"-Darsteller Henry Cavill wird in der Serie zum Hexer Geralt von Riva. Geralt ist ein mutierter Monsterjäger, der Schwierigkeiten hat, seinen Platz in einer Welt zu finden, in der die Leute oft schlimmer sind als die Ungeheuer. © Netflix

Fans von
10 / 14
Dear White People: Staffel 4

Fans von "Dear White People" können sich 2021 auf die vierte Staffel und damit das Serienfinale freuen. Die erste Season der Netflix-Originalserie "Dear White People" basierte auf der gleichnamigen Dramedy-Satire von Justin Simien aus dem Jahr 2014 und löste große Diskussionen aus. Vor der Kulisse einer vorwiegend weißen Elite-Universität , in der Rassenkonflikte stets dicht unter der Oberfläche brodeln, blickte die Serie auf die Erfahrungen afroamerikanischer Studenten - und zog vergangenes Jahr teilweise überschwängliche Rezensionen nach sich. Das Format begeisterte Kritiker nicht nur durch die Einführung vieler einnehmender, multidimensionaler Charaktere, sondern provozierte auch gezielt mit der Überspitzung ihrer teilweise erschreckenden, teilweise absurd komischen Erlebnisse als schwarze Studenten in einer Universität in den Händen von Weißen. Ein Blick auf diverse Publikumsspiegel verrät: Einige Zuschauer fühlten sich dadurch ganz schön angegriffen und straften die Produktion daher zum Teil mit gnadenlos schlechten Bewertungen ab. Selten war die Differenz zwischen Rezensenten- und Publikumsmeinung im Rahmen einer Serie derart groß.  © Adam Rose/Netflix

2021 startet außerdem die vierte Staffel von
11 / 14
The Marvelous Mrs. Maisel: Staffel 4

2021 startet außerdem die vierte Staffel von "The Marvelous Mrs. Maisel" in deutscher Synchronfassung auf Amazon Prime. "The Marvelous Mrs. Maisel" gilt bei Kritikern und Publikum als eine der besten Serien aller Zeiten und auch die vergangene dritte Staffel tat dem keinen Abbruch. Miriam "Midge" Maisel (Rachel Brosnahan) hat eigentlich alles, was man sich in den 50er Jahren wünschen kann. Doch in einem edlen Apartment an der Upper West Side von Manhattan sich nur als Hausfrau zu definieren, ist für die energiegeladene junge Frau nicht ausreichend und dann verlässt ihr Mann Joel (Michael Zegen) sie auch noch für eine Sekretärin. "Midge" Maisel träumt davon, Stand-Up-Comedian zu werden und verfolgt diesen Traum zielstrebig. Mal komisch, mal traurig und immer mit viel Hingabe gespielt und hohem Aufwand produziert: "The Marvelous Mrs. Maisel" sollte spätestens jetzt in jedem Wohnzimmer angekommen sein. © Sarah Shatz/Amazon

Herrlich unprätentiös und geradlinig kommt
12 / 14
Bosch: Staffel 7

Herrlich unprätentiös und geradlinig kommt "Bosch" daher, das trotz der klassischsten aller Krimi-Elemente eine enorme Frische ausstrahlt. Es wundert nicht, dass "Bosch" die Amazon Original Serie mit der längsten Laufzeit ist. Die Serie basiert auf den Bestseller-Romanen von Michael Connelly und geht 2021 bereits in die siebte und letzte Staffel. Damit müssen Fans in diesem Jahr Abschied von der langlebigen Krimiserie mit Titus Welliver in der Hauptrolle des Detektivs Bosch nehmen. © Amazon

Im April 2020 startete
13 / 14
Outer Banks: Staffel 2

Im April 2020 startete "Outer Banks" auf Netflix – pünktlich zu Zeiten des Corona-Lockdowns ein gefundenes Binge-Watching-Fressen für viele Serienfans. 2021 folgt nun Staffel 2 der amerikanischen Teenie-Serie. "Outer Banks" handelt von einer Gruppe Jugendlicher im Urlaubsort Outer Banks in North Carolina. Ein Hurrikan, der die Stromversorgung unterbricht, führt zu einer Reihe illegaler Aktivitäten und folgenschwerer Entscheidungen der Freunde, die sich auf der Suche nach dem vermissten Vater des Anführers John B und einem legendären Schatz befinden. © Craig Hattori via www.imago-images.de

Ein weiteres Finale folgt 2021 mit der Coming-of-Age-Serie
14 / 14
Atypcial: Staffel 4

Ein weiteres Finale folgt 2021 mit der Coming-of-Age-Serie "Atypcial" ­– sie endet in diesem Jahr mit der vierten Staffel rund um das Leben des 18-jährigen, autistisch veranlagten Sam Gardner. Im Laufe der Serie begleitet man den Jugendlichen durch die Herausforderungen, die das Erwachsenwerden so mit sich bringt. Seine Suche nach mehr Unabhängigkeit führt die gesamte Familie Gardner, bestehend aus der Mutter Elsa, Vater Dough und Schwester Casey auf einen Weg der Selbstfindung. "Atypical" debütierte im August 2017 auf Netflix, 2021 müssen sich Fans der Serie nun mit der finalen Staffel von den Charakteren verabschieden. © AdMedia/Starface