Dienstag, 20.04.2021

|

zum Thema

Neuer James Bond: "Stirb eine Woche früher"

Verleih verlegt Kinostart vom 8. Oktober auf 30. September - 25.02.2021 14:45 Uhr

Der neue James Bond soll nun eine Woche früher in die Kinos kommen. Die Zeit reicht trotzdem noch für einen Drink an der Bar für die beiden Darsteller Daniel Craig (James Bond) und Ana de Armas (Paloma) - Szene aus "No Time To Die".

04.02.2021 © MGM via www.imago-images.de, NN


Den neuen Termin veröffentlichte Universal Pictures Germany auf der offiziellen Website zum Film. Ursprünglich hätte „Keine Zeit zu sterben“ (Originaltitel: „No Time To Die“) bereits im Oktober 2019 in die Kinos kommen sollen.

Wegen eines Wechsels auf dem Regiestuhl und Nachbesserungen am Drehbuch wurde der Start zweimal verschoben. Kurz nachdem der Film fertig war, brach die Coronavirus-Pandemie aus. Seitdem wurde die Premiere weitere drei Male vertagt.

In vielen Ländern der Welt sind die Kinos derzeit geschlossen. Auch viele andere Filme wurden verschoben.

Bilderstrecke zum Thema

Der beste James Bond aller Zeiten: Sir Sean Connery stirbt mit 90 Jahren

Gerade erst kürten ihn die Briten zum besten James-Bond-Darsteller aller Zeiten. Die Rolle machte Sean Connery in der 60er Jahren zum Superstar. In fast 70 Filmen hat der große schottische Schauspieler jedoch bewiesen, dass er weit mehr drauf hat als den coolen Geheimagenten mit der "Lizenz zum Töten". Am 25. August 2020 feierte Connery, der 1999 zum "Sexiest Man of the Century" gekürt und 2000 von der Queen zum Sir geadelt wurde, noch seinen 90. Geburtstag. Ein paar Monate später, am 31. Oktober 2020, verstirbt er.


Gerüchte über eine mögliche Veröffentlichung des 25. James-Bond-Films auf einer Streamingplattform, wie es etwa Warner mit „Wonder Woman 1984“ machte, dementierte das Studio MGM. Ein MGM-Sprecher versicherte vergangenes Jahr dem US-Branchenmagazin „Variety“, der Agententhriller stehe nicht zum Verkauf. Man wolle das Kinoerlebnis für die Zuschauer erhalten.


James-Bond-Coup: Lashana Lynch soll 007 werden


„Keine Zeit zu sterben“ soll das letzte 007-Abenteuer mit Daniel Craig in der Hauptrolle werden. Neben dem 52-jährigen Briten spielen Oscar-Gewinner Rami Malek („Bohemian Rhapsody“), Lashana Lynch und Léa Seydoux und Christoph Waltz in dem Film von US-Regisseur Cary Joji Fukunaga mit.

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Kultur