Nürnberger Akkordeon-Ensemble feiert Erfolg

16.5.2016, 16:03 Uhr
Marco Röttig (der Herr am Steuer) mit den Mitgliedern des Nürnberger Akkoredon-Ensembles.

Marco Röttig (der Herr am Steuer) mit den Mitgliedern des Nürnberger Akkoredon-Ensembles. © Achim K. Roesch/PR

In der höchsten Leistungskategorie der Akkordeon-Ensembles gewannen die sechs Musiker den 2. Preis mit dem Höchstprädikat „hervorragend“. Gespielt wurde ein vom Ensemble in Auftrag gegebenes Werk des in Nürnberg geborenen Komponisten und Dirigenten Stefan Hippe sowie ein Arrangement der Sonata Nr. 2 des russischen Komponisten Wladislaw Solotarjow.

 

Keine Kommentare