Gefeierte "Cosi fan tutte" aus Salzburg

Nürnbergs Stardirigentin Joana Mallwitz ist im Kino im Serenadenhof zu erleben

13.8.2021, 15:09 Uhr
Nürnbergs GMD Joana Mallwitz 2020 im Großen Festspielhaus zu Salzburg. Auch letztes Jahr dirigierte sie dort schon Mozarts

Nürnbergs GMD Joana Mallwitz 2020 im Großen Festspielhaus zu Salzburg. Auch letztes Jahr dirigierte sie dort schon Mozarts "Cosi fan tutte". Diese Aufzeichnung ist nur im Cinecitta-Open-Air-Kino im Serenadenhof zu sehen. © Lutz Edelhoff

Gerade feiert Joana Mallwitz als Dirigentin von Mozarts Oper „Così fan tutte“ bei den Salzburger Festspielen große Erfolge und wird vom Publikum und den Kritikern dafür sehr gelobt (wir berichteten).

Wer der Nürnberger Generalmusikdirektorin nicht nach Salzburg nachgereist ist, kann die großartige Produktion, bei der Christof Loy Regie führt, nun am Dienstag, 17. August, beim Cinecittà-Kino-Open-Air ab 21 Uhr im Nürnberger Serenadenhof erleben.

Man sollte die Chance nutzen, die hervorragende Mozart-Deutung von Joana Mallwitz zumindest im Kino zu erleben, denn die beliebte Dirigentin macht sich in den nächsten Monaten in Nürnberg rar.

Im Mittelpunkt der Oper

Im Mittelpunkt der Oper "Cosi fan tutte" steht die Wette, ob Frauen immer bedingungslos treu sind. Szene aus der Inszenierung bei den Salzburger Festspielen 2020. © © SF

Mallwitz selbst wird erst wieder nach ihrer Babypause auftreten – voraussichtlich ab Januar 2022. Ihren Vertrag als Generalmusikdirektorin am Nürnberger Staatstheater wird sie nicht über die Saison 2022/23 hinaus verlängern.

Infos und Karten beim Cinecitta-Open Air Kino: cinecitta.de

Keine Kommentare