Sanftes Aufatmen: Bund greift Kinos unter die Arme

15.7.2020, 17:30 Uhr
Die Kinos, wie dieses hier in Forchheim, muss die Vorführungen vor fast leeren Zuschauerreihen durchziehen. Denn durch die Abstands- und Hygieneregelungen bleiben viele Reihen leer. 

Die Kinos, wie dieses hier in Forchheim, muss die Vorführungen vor fast leeren Zuschauerreihen durchziehen. Denn durch die Abstands- und Hygieneregelungen bleiben viele Reihen leer.  © Foto: Sylvia Hubele, NN

Die maximale Förderhöhe pro Lichtspielhaus betrage 315.000 Euro. Ein Unternehmen, das mehrere Standorte betreibe, dürfe maximal 630.000 Euro beantragen, hieß es. Die entsprechende Förderlinie "Zukunftsprogramm Kino II" sei Teil des Konjunkturprogramms "Neustart Kultur". Es ergänze das bereits laufende "Zukunftsprogramm Kino I", das sich an kleinere Kinos im ländlichen Raum und Arthouse-Kinos richte.

Mit den jetzt angekündigten Bundeshilfen sollen Kinos bei Investitionen in Umbau, Modernisierung und Ausstattung unterstützt werden – etwa für den Einbau von Schutzvorrichtungen, bargeldlose Kassen und Online-Ticketing. Mit den jetzt angekündigten Bundeshilfen sollen Kinos bei Investitionen in Umbau, Modernisierung und Ausstattung unterstützt werden – etwa für den Einbau von Schutzvorrichtungen, bargeldlose Kassen und Online-Ticketing.

Grütters besuchte am Mittwoch gemeinsam mit Regisseur Tom Tykwer das Moviemento-Kino in Berlin. Zugleich wurden auch die Gewinner der Kinoprogramm- und Verleiherpreise 2020 bekanntgegeben. Insgesamt 254 Kinos zeichnete der Bund in diesem Jahr für ihre programmatischen Leistungen aus.


Sorge auf der Leinwand: Kinos befürchten ein Massensterben.


Das höchste Preisgeld mit jeweils 20.000 Euro ging an das Kino Filmpalette in Köln und an das Scala Programmkino in Lüneburg. Jeweils 17.500 Euro gingen an das Moviemento und das 3001-Kino in Hamburg. Unter den Verleihern wurden die Alamode Filmdistribution (München), capelight pictures (Ahrensfelde) und MFA+ FilmDistribution (Regensburg) ausgezeichnet. Die Preise sind mit Prämien von je 75.000 Euro verbunden.

Keine Kommentare