Dienstag, 10.12.2019

|

zum Thema

Silvestival Nürnberg: Mit Musik und Zauber ins neue Jahr

Es gibt wieder Zirkus und Konzerte - und der Hauptmarkt bleibt böllerfrei - 17.11.2019 14:09 Uhr

Immer wieder gern gehört: Smokestack Lighnin geben mal wieder ein Gastspiel beim diesjährigen Silvestival. © ARC


Das An- und Aufgebot kann sich sehen lassen: 30 Künstler auf 16 fußläufig voneinander entfernten Bühnen in der Nürnberger Altstadt listet das Programmheft auf. Und der Zusatz "0 Böller" greift in diesem Jahr so richtig: Bespielt wird unter anderem der Hauptmarkt, und der bleibt in dieser Nacht frei von Feuerwerk jeglicher Art. Stattdessen gibt es vor der Frauenkirche im Herzen der Altstadt wortwörtlichen Schaubudenzauber: Inmitten des halb abgebauten Christkindlesmarktes werden die Papierkünstlerin Miss Clarity, der Puppenclown Dado, der Musikkabarettist El Mago Masin und das Orakel Mlle Prrr im fliegenden Wechsel rasante Kurzauftritte präsentieren.

Jo Chorny bietet Clowns-Akrobatik an Silvester in Nürnberg. © ARC


Exklusiv für das "Silvestival" inszeniert auch wieder die Pocket Opera Company ein Stück: Passenderweise im Café Opera in der Ostermayr-Passage wird es ausgewählte Ariensplitter geben – mit Zartbitter-Creme! Die Ingredienzien: 24% Offenbach, 17% Wagner, 10% Lortzing, 14% Marschner, 13% Strauß und 22% Weber. Wird ... äh, schräg.

Auch Freundinnen und Freunde von Rock, Pop und Jazz kommen auf ihre Kosten. Mit Bands wie A Tale Of Golden Keys, #zweiraumsilke, Gankino Circus und Smokestack Lightnin’ sowie Projekten wie dem Duo Beatrice Kahl & Thilo Wolf, Tobias Weidingers T-Funk feat. Lutz Häfner und dem Ensemble Kontraste (mit einem speziellen "Babylon Berlin"-Programm) gehen hochkarätige Vertreter aus der nordbayerischen Musikszene an den Start.

Neugier erwünscht

Von Auswärts stoßen unter anderem der Modern-Soul-Geheimtipp San2 & His Soul Patrol, die Münchner Reggaenauten Jamaram und Shantel mit seinem Bucovina Club Orkestar dazu. Die Veranstalter raten, das gängige Spartendenken in dieser Nacht daheim zu lassen und stattdessen neugierig durch das Angebot zu flanieren. Zumal beim "Silvestival" nicht nur Livemusik lockt, sondern auch jede Menge Zirkus – mit Clowns und Akrobaten, Zauberern und Feuertänzern, modern inszeniert in ausgefeilten Choreografien.

Und so läuft der Abend ab: Vor Mitternacht wird jeder Programmblock dreimal wiederholt, die einzelnen Blöcke dauern zwischen 20 und 45 Minuten. Nach einer Pause über Mitternacht geht es um halb 1 weiter mit jeweils einmaligen 90-minütigen Sets. Wer dabei ist, hat die Qual der Wahl aus einer Vielzahl verschiedenster Angebote. Dafür wird in dieser Nacht auf dieser imaginären Flaniermeile keiner dasselbe erleben. Neu und sicher hilfreich bei der kulturellen Entdeckungsreise durch die Altstadt ist eine Ampel auf der Festivalhomepage, die ständig darüber informiert, wie voll es aktuell in den einzelnen Spielstätten ist. Der Kartenvorverkauf läuft bereits.

www.silvestival.de

gnad

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Kultur