Torrential Rain im Glück bei der NN-Rockbühne

23.9.2017, 15:36 Uhr
Yeah, geschafft! Die Mannen von Torrential Rain feiern den Sieg in der 3. Vorrunde der NN-Rockbühne.

© Christian Deckelmann Yeah, geschafft! Die Mannen von Torrential Rain feiern den Sieg in der 3. Vorrunde der NN-Rockbühne.

Torrential Rain spielten sich im gut besuchten Jugendtreff Quibble mit einem beherzten Set auf den ersten Vorrundenplatz – und das, obwohl die Nürnberger Metalcore-Kapelle nur zu dritt auf der Bühne stehen konnte. Die zweite Gitarre kam in dieser Nacht aus dem Computer. Am Ende reichte es für Christopher Danner (Gesang, Gitarre), Dominik Grauvogl (Bass) und Dario Trennert (Schlagzeug) nach Punkten knapp aber glücklich trotzdem für den Einzug ins Finale.

Einen prima Eindruck hinterließen bei der dritten und letzten Vorrunde
der diesjährigen NN-Rockbühne auch die Nürnberger Rockband RuvyRed, die PopPunks Blue Rebull aus Engelthal und die Gunzenhausener Classic Rocker Brickbeat. Bei allen dreien reichte es jedoch nicht ganz für ein Weiterkommen. Hier gibt`s noch mehr Infos sowie Hörproben der Bands.

Somit steht das Aufgebot für das Finale der NN-Rockbühne fest: Am
Samstag, 25. November, spielen im Hirsch, Vogelweiherstraße 66 in
Nürnberg, The Mimics (PopRock aus Neumarkt in der Oberpfalz, hießen in der Vorrunde noch Art), Drown The Sun (Metalcore aus Nürnberg), Pawn Painters (Alternative Rock aus Schrobenhausen) und Torrential Rain (noch mal Metalcore aus Nürnberg) um Satz, Sieg und einen Auftritt bei Rock im Park 2018.

 

 

Verwandte Themen


Keine Kommentare