Hochklassiges Festival

Viele Highlights: Bayreuth Baroque gibt sein Programm bekannt

Nürnberg , am 03.07.2020..Ressort: Feuilleton Foto: Stefan Hippel ..i. Haus,  Redakteur Thomas Heinold, Mitarbeiterportrait
Thomas Heinold

E-Mail

10.7.2021, 11:52 Uhr
Er ist der künstlerische Kopf des Festivals Bayreuth Baroque: der Countertenor, Regisseur und Produzent Max Emanuel Cencic.

© Uli Deck/dpa Er ist der künstlerische Kopf des Festivals Bayreuth Baroque: der Countertenor, Regisseur und Produzent Max Emanuel Cencic.

Im Jahr 2021 findet das Internationale Bayreuth Baroque Opera Festival vom 1. bis 12. September statt. Eröffnet werden die Festspiele mit der Wiederaufnahme von Nicola Porporas „Carlo il Calvo“ in der opulenten Inszenierung von Max Emanuel Cencic.

Die gefeierte Premierenbesetzung mit dem künstlerischen Leiter und Countertenor Max Emanuel Cencic selbst, Franco Fagioli, Julia Lezhneva, Bruno de Sá und vielen weiteren wird auch dieses Jahr wieder zu erleben sein. Letztes Jahr fand das Festival zum ersten Mal statt - wegen der Pandemie mit Einschränkungen.

"Carlo il Calvo" ist vom Internetportal Forumopera zur besten Opern-Neuinszenierung 2020 gekürt worden. Die Neuproduktion war auf dem Bayreuther Barockfestival zu sehen. 39,7 Prozent der abgegebenen Stimmen konnte die Barockoper auf sich verbuchen, teilten das Internetportal und BR Klassik mit - die auch einen Videomitschnitt der Produktion anbieten.

Hier gab Max Emanuel Cencic (zweiter von links) noch den Bösewicht: In Nicola Porporas "Carlo il Calvo" (Karl der Kahle) führt der Countertenor auch Regie.

Hier gab Max Emanuel Cencic (zweiter von links) noch den Bösewicht: In Nicola Porporas "Carlo il Calvo" (Karl der Kahle) führt der Countertenor auch Regie. © Falk von Traubenberg

"Carlo il Calvo" war bei Bayreuth Baroque erstmals seit 1738 wieder aufgeführt worden. Musikkritiker sprachen von einer "grandiosen Produktion".

Auch in diesem Herbst muss "Bayreuth Baroque" der Pandemie Tribut zollen. Derzeit planen die Veranstalter mit 190 Karten pro Abend, das entspricht knapp 40 Prozent Auslastung - das ist das Mindestlevel für eine Durchführung des Festivals.

Feste Sitzplätze können nicht gebucht werden, sondern nur Plätze in einer bestimmten Kategorie. Sollten die Inzidenzwerte im September noch günstig sein, hoffen die Veranstalter von "Bayreuth Baroque", die Zahl der Sitzplätze noch erhöhen zu können. Deshalb steht auch noch nicht fest, welcher Sitzplan im Herbst gelten wird.

Als zweite Oper wird in diesem Jahr bei Bayreuth Baroque Porporas „Polifemo“ in einer konzertanten Aufführung im Markgräflichen Opernhaus Bayreuth, dem berühmten Unesco-Weltkulturerbe, das Festival beschließen.

Gestaltet werden die Hauptrollen dieser Aufführung erneut von Max Emanuel Cencic und Julia Lezhneva sowie von Yuriy Mynenko und Pavel Kudinov. Die musikalische Leitung übernimmt bei beiden Opern George Petrou mit Armonia Atenea.

Weitere Highlights der diesjährigen Ausgabe von Bayreuth Baroque sind Gala-Abende im Opernhaus von Sopranistin Simone Kermes und den Countertenören Jakub Józef Orliński und Franco Fagioli. Weitere Konzerte komplettieren die Präsentation der barocken Musikwelt.

Für alle Kunden, deren Karten im letzten Jahr wegen des Corona bedingten Reglements zurück genommen werden mussten und jetzt noch Gutscheine besitzen, startete der exklusive Kartenvorverkauf Anfang dieser Woche. Der öffentliche Verkauf für alle Veranstaltungen hat vor kurzem begonnen.

Weitere Informationen zum Festival finden Sie auf: www.bayreuthbaroque.de

Verwandte Themen


Keine Kommentare