Erst wickeln, dann den Rockstar geben

Wolfgang Niedeckens Erinnerungen an Nürnberg

2.8.2021, 09:13 Uhr
BAP-Sänger Wolfgang Niedecken, hier beim Open-Air am Brombachsee im Jahr 2019.

BAP-Sänger Wolfgang Niedecken, hier beim Open-Air am Brombachsee im Jahr 2019. © Hans von Draminski

Es heißt, viele Männer denken mehrfach am Tag an Sex. Woran denken Sie denn mehrfach am Tag? An Bob Dylan?
Wolfgang Niedecken: Bleibt mir momentan ja gar nichts anderes übrig – mit dem Dylan-Programm auf Tour. Aber auch in normalen Zeiten denke ich ungefähr so oft an Dylan wie an meinen leidgeprüften 1. F.C. Köln.

Sogar Ihre Töchter haben Sie nach Dylan-Songs benannt. Wie belastbar war da Tina Niedecken, Ihre Frau?
Niedecken: Jojo, die Jüngere, heißt Joana-Josephine, ich wollte eigentlich Johanna. Aber das hat Tina abgewählt. „Visions of Johanna“ – wunderschöner Frauenname, wunderschöner Song.

Und Isis, Ihre ältere Tochter?
Niedecken: Das war Zufall. Ich hatte Sophia-Maria vorgeschlagen, der Name stand irgendwo auf einem Zirkusplakat. Die Direktorin hieß wohl so. Isis kam als Sternenguckerin zur Welt. Diese Kinder haben nach der Geburt erst mal einen ziemlich langgezogenen Hinterkopf. Meinte Tina: Und, sieht sie denn aus wie eine Maria-Sophia? Ich fand: Eher ägyptisch. Okay, Nofretete und Kleopatra fielen raus, aber es gab da doch dieses Lied von Dylan, „Isis“. Tina meinte: Wie wär’s mit Isis-Maria? Das fand ich super. Die Mutter-Gottheiten aus zwei Religionen in einem Namen.


Aber Ihre Frau haben Sie noch nicht umbenannt?
Niedecken: Nein. Aber der BAP-Song „Für Maria“ würde eigentlich „Für Tina“ heißen.

Wolfgang Niedecken

Wolfgang Niedecken © Tina Niedecken

In Nürnberg lesen Sie aus Ihrem Dylan-Buch im Löwensaal-Garten. Zu diesem Ort gibt es eine Anekdote. Sie hat mit einem Baby zu tun . . .
Niedecken: Ach, dort war das? Das war sensationell. Wir fingen mit der Leopardenfellband die Konzerte dieser Tour immer mit unserer Version von „A Hard Rain’s - A - Gonna Fall“ an. Das Intro lief schon, da fragt Tina: Kannst du mir mal gerade beim Windeln wechseln helfen? Denn backstage war alles unglaublich eng im Löwensaal. Ich sag, okay. Aber meine Güte, frag mich nicht! Wir haben tatsächlich schnell noch die Isis trocken gelegt. Dann raus auf die Bühne und den Rocker gegeben. Diesen Tatort werde ich mir jetzt nochmal genau angucken.

BAP-Sänger Wolfgang Niedecken ist auch sozial engagiert. Hier unterstützt er die Aktion

BAP-Sänger Wolfgang Niedecken ist auch sozial engagiert. Hier unterstützt er die Aktion "Gemeinsam für Afrika". Er hat die Hilfe "Rebound" in Uganda mitbegründet. © Marc Engelhardt, epd

In welcher Lebensphase begannen Sie, die Texte von Dylan zu übersetzen?
Niedecken: Als ich überhaupt meine ersten Stücke auf Kölsch geschrieben habe. Dylans „Girl From The North Country“ war der Anfang. Das fiel in meine Trennungsphase von meiner Jugendliebe. „Helfe kann dir keiner“, „Anna“, „Jraaduss“: Ich hatte Liebeskummer und Dylan kam mir sehr zupass.

Fallen Ihnen zu vielen Alltagssituationen Textzeilen des Meisters ein?
Niedecken: Ja. Erst letztens. Ich stand irgendwo, blickte von einem Hügel auf eine Landschaft runter und hatte dann diese Zeile im Kopf: „Overlooking his deserve“. Hatte sie erst in einem anderen Song verortet, bevor ich drauf kam: sie ist aus „Joey“ vom „Desire“-Album.

Ihrem Buch liegt eine Reise auf Dylans Spuren durch die USA zugrunde. Schon in den 70er Jahren waren sie dort. Wie verrückt ist es, 50 Jahre lang dem gleichen Musiker auf die Schliche kommen zu wollen?
Niedecken: Das ist wunderbar. Denn ich verstehe ihn auch immer mehr. Es gibt eine Menge Bücher über ihn und ich merke, dass ich mit zunehmendem Alter immer konzentrationsfähiger werde. Früher hab ich mehr quergelesen. Das Arbeiten wird aber auch bequemer. Wenn ich einen Song nicht sofort auf dem Schirm habe, drücke ich einfach aufs iPad. Wenn ich früher in die Ferien fuhr, musste ich vorher alles auf Cassette überspielen. Danach gab es diese Mappen mit den CDs. Dylan hatte ich schon immer vollständig mit auf Reisen dabei. Muss ja sein!

BAP-Sänger Wolfgang Niedecken, hier mit dem Regisseur Jim Jarmusch bei der Premiere des Films

BAP-Sänger Wolfgang Niedecken, hier mit dem Regisseur Jim Jarmusch bei der Premiere des Films "Only Lovers". © imago stock&people via www.imago-images.de, imago images/Thilo Schmülgen

Mit BAP treten Sie nächstes Jahr auf Burg Abenberg auf. Ihre „Neverending Tour“?
Niedecken: Auch wieder so ein schöner Zufall. Ich hatte mit dem Veranstalter gesprochen, wie wir die Tour nennen wollen und schlug „Schließlich und endlich“ vor. Das aber muss ich so undeutlich gesagt haben, dass er „Schließlich unendlich“ verstand. Die Assoziation zu Dylans „Neverending-Tour“ find ich super. Durch mein Nuscheln haben wir einen wunderbar poetischen Titel gefunden.

Info:

Wolfgang Niedecken singt Bob Dylan am 5. September 2021 im Nürnberger Löwensaal-Garten ab 14 Uhr und liest aus seinem Buch „Wolfgang Niedecken über Bob Dylan“ (Kiwi-Verlag, 226 Seiten, 14 Euro). Begeleitet wird er von Mike Hertwig am Piano.
Mit seiner Band BAP spielt er am 1. Juli 2022 auf Burg Abenberg.

Keine Kommentare