32°

Montag, 10.08.2020

|

zum Thema

Zu wenig fränkische Töne im Radio? BR wehrt sich gegen Vorwürfe

Analyse eines Medienfachmanns sei willkürlich und nicht repräsentativ - 30.06.2020 17:50 Uhr

Laut Pressesprecher Markus Huber gebe es keine Anhaltspunkte für den pauschalen Vorwurf, der BR vernachlässige Franken in Musik- und Unterhaltungssendungen sowie in weiteren Heimat-Angeboten. Die angemessene Berücksichtigung aller Landesteile im Programm sei dem Sender ein zentrales Anliegen. In den vergangenen Jahren habe der BR sein Angebot aus den Regionen weiter verstärkt, die Zahl der Korrespondentenbüros in ganz Bayern sowie die Zahl der Korrespondentinnen und Korrespondenten seien kontinuierlich gestiegen. Allerdings sei die regionale Ausgewogenheit des Programms nicht immer in Form einer festen Quote umsetzbar.


CSU-Politiker fordert mehr Fränkisch im Radio


Fokussierung sei willkürlich

Für einen Aufsatz in der Zeitschrift "Volksmusik in Bayern" hatte der Würzburger Medienprofessor Kilian Moritz unter anderem einen kompletten Sendetag des Digitalsenders BR Heimat analysiert – und an diesem Tag sei seiner Darstellung nach nur ein Zehntel der gesendeten Musik aus Franken gewesen.

Bilderstrecke zum Thema

17 Worte, die in Franken etwas anderes bedeuten

Sprache kann manchmal echt verwirrend sein. Vor allem für Menschen, die nicht aus der Region kommen. Wir haben 17 Wörter gesammelt, die nur echte Franken richtig verstehen und bei denen Bayern oder Nordlichter nur verwirrt den Kopf schütteln können.


Laut einer BR-Sprecherin sei die Fokussierung auf einen einzigen Tag allerdings willkürlich, die daraus gewonnenen Zahlen seien nicht repräsentativ und daher wenig aussagekräftig. "Hätte Herr Prof. Moritz einen beliebigen anderen Tag ausgewählt, hätte das Ergebnis anders ausgesehen."

Bilderstrecke zum Thema

Oldie oder Rockschnulze: Diese Songs hören die Deutschen beim Autofahren am liebsten

Egal ob eigene Playlist oder bewährter Radiosender: Kaum jemand übersteht eine ganze Autofahrt, ohne nicht wenigstens einen seiner Lieblingssongs zu schmettern. Studien zeigen, dass das Singen im Auto gute Laune bringt und Stress abbaut. Doch was genau grölen die Deutschen eigentlich im Schutze ihrer Karosserien? Seat führte kürzlich eine Umfrage durch und bestimmte so die 20 beliebtesten Lieder beim Autofahren.


So sei die fränkische Volksmusikszene im Programm von BR Heimat durchaus stark vertreten, betonte die Sprecherin. Im Studio Franken gebe es eine eigene Fachredaktion, die mehrere Sendungen mit ausschließlich fränkischer Musik und fränkischen Moderationen bestücke. Moritz sei dazu auch schon länger im regelmäßigen Austausch mit den Fachleuten beim BR.

André Ammer Region und Bayern E-Mail

8

8 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Kultur