18°

Montag, 22.07.2019

|

Bilder

Alle Bilder: 75.000 feiern beim Klassik Open Air

Mit Joana Mallwitz dirigierte erstmals eine Frau das Mega-Event - vor 4 Stunden

NÜRNBERG  - Das Klassik Open Air begeistert. Am Sonntagabend verwandelte sich der Luitpoldhain im Südosten der Stadt einmal mehr zum vielleicht größten Freiluft-Konzertsaal Europas. Gut 75.000 Besucher lauschten der Staatsphilharmonie, erstmals dirigiert von Joana Mallwitz. Wir haben die Bilder! [mehr...]

Kultur in Bildern
Bardentreffen 2019

Stadt setzt beim Bardentreffen auf Müllpfand und Ökostrom

Große Container werden zusätzlich zu Mülleimern aufgestellt - 16.07. 19:17 Uhr

NÜRNBERG - Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Und wo gefeiert wird, da gibt es Müll. Beim Bardentreffen soll er sich aber möglichst in Grenzen halten. Dafür sorgt ein ausgeklügeltes System der Stadt Nürnberg. [mehr...] (1) 1 Kommentar vorhanden

Film-Starts der Woche: Diese Woche neu in Franken

Nürnberg ist eine Kino-Stadt - und auch der Rest der Region ist cineastisch veranlagt. Wir haben uns umgesehen: Diese Filme laufen neu an! [mehr...]

Das sagen unsere Kinokritiker

"Erde": Das rücksichtslose Geschäft mit Mutter Natur

Der Dokumentarfilm "Erde" nimmt uns mit in Minen, Steinbrüche und auf Kohleabbaugebiete - 18.07. 08:00 Uhr


NÜRNBERG  - Der österreichische Filmemacher Nikolaus Geyrhalter hat sich ein gewaltiges Thema vorgenommen: Die Erde. Mehrere Milliarden Tonnen von ihr werden jährlich durch den Menschen bewegt, aus ganz unterschiedlicher Motivation: Mal geht es um Rohstoffgewinnung, mal um den Gewinn von Bauland, mal um die Lagerung radioaktiver Abfälle unter Tage und mal darum, einen Tunnel durch einen Fels zu bohren. [mehr...]

"Ausgeflogen": Mama muss lernen loszulassen

Lisa Azuelo erzählt in "Ausgeflogen" so witzig wie berührend von einer Mutter-Tochter-Beziehung - 18.07. 08:00 Uhr


NÜRNBERG  - Federleichte Komödien, in denen es um die Liebe geht – in welcher Form auch immer – sind die Spezialität der französischen Regisseurin Lisa Azuelo ("LOL", "Ein Augenblick Liebe"). [mehr...]

"Made in China": Wir sind alle eine Familie

Mit der Komödie "Made in China" auf der Culture-Clash-Welle - 18.07. 08:00 Uhr


NÜRNBERG  - All ihrer Klischeehaftigkeit zum Trotz war die französische Culture-Clash-Komödie "Monsieur Claude und seine Töchter" nicht nur in Frankreich ein Publikumshit, dem prompt eine Fortsetzung folgte. [mehr...]

"Unsere große kleine Farm": Im Einklang mit der Natur

Ein Film über einen in Erfüllung gegangenen Traum vom ökologischeren Leben - 11.07. 09:07 Uhr


NÜRNBERG  - Weil der aus dem Tierheim gerettete Todd so viel bellt, fliegt das Ehepaar aus seinem Großstadt-Appartement – und beschließt, in Südkalifornien einen Bauernhof zu gründen. [mehr...]

"Yesterday": Yeah, Yeah, Yeah

Alle haben die Beatles vergessen, nur einer nicht: Danny Boyles Musik-Märchen "Yesterday" ist flott - 11.07. 09:00 Uhr


NÜRNBERG  - Was, wenn es die Beatles nie gegeben hätte? Würde Musik im Stil von Sinatra oder Elvis noch immer die Charts stürmen? Wäre in Großbritannien der Brit Pop entstanden? Wer hätte die weltweit ersten guten Musikvideos gedreht, und wie hätten wir die musikalischen Lager sortiert, wenn nicht nach Stones- und Beatles-Fans? [mehr...]

  •  
  • 1 2 3 von 3
Kultur-Spiegel

Nürnbergs luftigster Konzertsaal: 75.000 feiern beim Klassik Open Air

Mit Joana Mallwitz dirigierte erstmals eine Frau das Mega-Event - vor 4 Stunden


NÜRNBERG  - Das Klassik Open Air begeistert. Am Sonntagabend verwandelte sich der Luitpoldhain im Südosten der Stadt einmal mehr zum vielleicht größten Freiluft-Konzertsaal Europas. Gut 75.000 Besucher lauschten der Staatsphilharmonie, erstmals dirigiert von Joana Mallwitz. Wir haben die Bilder! [mehr...]

"Einfach chillig": Das sagen die Besucher zum Klassik Open Air

70.000 Besucher im Luitpoldhain - "Wollen einfach das Leben feiern" - vor 4 Stunden


NÜRNBERG  - Einmal mehr zog das Klassik Open Air in diesem Jahr rund 75.000 Besucher an, Joana Mallwitz dirigierte dabei das Mega-Event zum ersten Mal. Ob's ankam? Wir haben uns bei den Besuchern im Luitpoldhain umgehört. Das Urteil zur diesjährigen Ausgabe fällt dabei eindeutig aus. [mehr...]

Musik für die Kleinsten: Familienkonzert eröffnet Klassik Open Air

Beim Auftakt im Luitpoldhain erwischten die Besucher eine Regenpause - vor 8 Stunden


NÜRNBERG  - Am Abend steigt der Höhepunkt des alljährlichen Klassik Open Air im Nürnberger Luitpoldhain, doch bereits am Mittag schallten die ersten Klavierklänge über die Freifläche nahe des Dutzendteich. Beim Familienkonzert bekamen große und kleine Zuhörer einen Vorgeschmack auf das diesjährige Programm. [mehr...] (1) 1 Kommentar vorhanden

Promi-Party auf Schloss Thurn: Harry Wijnvoord wird 70

Kult-Moderator feierte seinen Geburtstag in Heroldsbach bei Forchheim - 21.07. 10:09 Uhr


HEROLDSBACH  - Er reitet, kocht und singt: Harry Wijnvoord zeigte seine vielen Facetten auf seiner großen Geburtstagsfeier, die der Reisesender sonnenklar.TV für ihn ausrichtete und auch live im Fernsehen übertrug. Das Event fand im stilechten Saloon der Westernstadt im Erlebnispark Schloss Thurn in Heroldsbach bei Forchheim statt. [mehr...]

Gefällige Schönheiten auf Ansbacher Skulpturenmeile

Plastiken von Antje Tesche-Mentzen sorgen auch für Unmut in Expertengruppe - 19.07. 17:06 Uhr


ANSBACH  - 22 Bronzeplastiken der Bildhauerin Antje Tesche-Mentzen aus München sind derzeit in Ansbach zu sehen. Im Rahmen der Skulpturenmeile, der zwölften großen Freilichtausstellung in der Rezatstadt, bevölkern sie den Hofgarten und andere Altstadt-Ecken. Für manchen Betrachter erfüllen sie aber nicht den künstlerischen Anspruch der Ausstellungsreihe. [mehr...] (1) 1 Kommentar vorhanden

Leuchtend hell: So war der Auftakt beim Open-Beatz-Festival

Noch bis zum Sonntag wird auf dem Gelände bei Puschendorf gefeiert - 19.07. 13:21 Uhr


HERZOGENAURACH  - Am Donnerstag startete das Festival Open Beatz in den zehnten Geburtstag. Elektro-Fans tanzten zu den Beats von Alan Walker, Felix Kröcher und vielen mehr. Wir haben die Bilder vom Auftakt! [mehr...]

Viel Lob für eine spürbare Verjüngung des NN-Kunstpreises

Die Verleihung ging erstmals in der Marthakirche über die Bühne - 19.07. 10:45 Uhr


NÜRNBERG  - Frische Arbeiten direkt aus den Ateliers und viele neue Kunstschaffende: Der NN-Kunstpreis besticht in diesem Jahr durch viele Künstler, die zum ersten Mal Werke eingereicht haben. Bei der Verleihung des Preises in der Marthakirche erhielten die Verlegerinnen Bärbel Schnell und Sabine Schnell-Pleyer viel Lob für eine spürbare Verjüngung. [mehr...]

Marvel-Hammer! "Thor" kommt mit viertem Film in die Kinos

Chris Hemsworth soll erneut die Hauptrolle spielen - 19.07. 10:23 Uhr


LOS ANGELES   - Mit "Thor: Tag der Entscheidung" inszenierte Taika Waititi 2017 den dritten Teil der erfolgreichen nordischen Götter-Saga. Nun hat der Regisseur aus Neuseeland den Zuschlag für Teil vier erhalten, wie die Branchenblätter "Hollywood Reporter" und "Variety" am Dienstag berichteten. [mehr...]

Bald ist in Bayreuth Festspielzeit - Wir haben ein Quiz!

© Tobias Hase dpa/lby

Wagner-Opern interessieren Sie nicht? Wie wäre es stattdessen mit ein bisschen Klatsch und Tratsch aus Bayreuth, mit absurden Ticket-Preisen und Wissen zum Angeben? Dann klicken Sie sich einfach durch unser Quiz.

© Christof Stache/AFP

© Christof Stache/AFP

Frage 1/10:

Welcher Promi war noch nicht bei den Festspielen?

Lady Gaga hatte bisher noch kein Interesse. Prinz Charles dagegen war Ende der 1980er Jahre in Bayreuth, Gorbatschow Mitte der 1990er.

© NN-Archiv

© NN-Archiv

Frage 2/10:

Warum finden die Festspiele ausgerechnet in Bayreuth statt?

Wagner war auf der Suche nach einem Haus, in dem ausschließlich seine Werke aufgeführt werden konnten und wo die Besucher keinerlei Ablenkung erfahren würden. Zürich oder Weimar wären seine erste Wahl gewesen. Dann erfuhr er vom leer stehenden Markgräflichen Opernhaus in Bayreuth (Foto), das ihm allerdings nicht zusagte. Die Stadt allerdings gefiel ihm.

© Nationalarchiv der Richard-Wagner-Stiftung

© Nationalarchiv der Richard-Wagner-Stiftung

Frage 3/10:

Was ist so grün am Grünen Hügel?

Richard Wagner nannte den Hügel so, weil er ihn an jenen Ort in Zürich erinnerte, auf dem sich die Villa Wesendonck befand. Hier hielt sich Wagner mehrere Monate auf - und hatte eine Affäre mit der Ehefrau des Hausherrn.

© Tobias Hase/dpa

© Tobias Hase/dpa

Frage 4/10:

Welches Missgeschick passierte Bundeskanzlerin Angela Merkel bei den Bayreuther Festspielen?

Die Bild-Zeitung hatte 2015 mit der Meldung, Angela Merkel sei kollabiert, für Wirbel gesorgt, musste die Meldung aber wieder korrigieren. Lediglich der Stuhl, auf dem sie die Pause verbrachte, gab unter ihr nach.

© PR/www.bayreuther-festspiele.de

© PR/www.bayreuther-festspiele.de

Frage 5/10:

Wieviel kostet das teuerste Ticket für die Premieren-Aufführung?

Für diesen Preis bekommen Besucher immerhin einen Platz in den ersten zehn Reihen direkt vor der Bühne.

© Archiv

© Archiv

Frage 6/10:

Und das günstigste?

Das ist: machbar. Allerdings gibt es für diese Preiskategorie nur noch Hörplätze - also keine Sicht auf die Bühne - und davon auch nur zwölf Stück.

© WDR

© WDR

Frage 7/10:

Wie viele Festspiele erlebte Richard Wagner selbst?

Nur zwei (1876 und 1882). Kurz vor der 3. Runde verstarb der Komponist im Alter von 69 Jahren.

© Tobias Hase dpa/lby

© Tobias Hase dpa/lby

Frage 8/10:

Bis auf den "Fliegenden Holländer" gibt es bei jeder Oper zwei Pausen. Wie lange dauern sie?

Zwei Mal eine Stunde! Genug Zeit, um sich von den harten Sitzplätzen zu erholen, zu flanieren, in der benachbarten Kneipp-Anlage die Füße ins kühle Nass zu tauchen oder sich Häppchen zu organisieren.

© Johannes Simon/AFP

© Johannes Simon/AFP

Frage 9/10:

Wie viele Vorstellungen gibt es diesen Sommer?

Zwischen dem 25. Juli und dem 28. August wird an 32 Tagen jeweils eine Oper aufgeführt. Beginn ist immer um 16 Uhr. Heuer kommen “Tannhäuser” (Eröffnung), “Tristan”, “Lohengrin”, “Die Meistersinger von Nürnberg” und “Parsifal" zum Zug.

© PR

© PR

Frage 10/10:

Von den zehn Werken Richard Wagners wurde welche Oper bisher am häufigsten aufgeführt?

Zwischen 1876 und 2018 kam "Parsifal" bisher 536 Mal auf die Bühne und ist damit das am meisten aufgeführte Wagner-Stück.

© Tobias Hase dpa/lby

Bilder
Neuzugänge

Das sind die Neuen am Nürnberger Staatstheater

Wir stellen das aktuelle Schauspiel- und Opernensemble des Kulturtankers vor - 17.07. 14:52 Uhr

NÜRNBERG  - Nicht alles, aber vieles hat sich geändert am Nürnberger Staatstheater: Eine neue Führungsmannschaft hat das Sagen und auch im Ensemble gibt es viele neue Gesichter. Wir stellen einige von ihnen vor - und zeigen die meisten auch so, wie sie privat aussehen. Dieses Mal haben wir die Galerie um Yascha Finn Nolting ergänzt. [mehr...]

Ding der Woche

Das Ding der Woche: Der libanesische Film "Capernaum"

Nadine Labaki erzählt auf ergreifende Weise das Drama einer verlorenen Kindheit

NÜRNBERG - Die Redakteure des NN-Feuilletons durchforsten regelmäßig die Riesenflut von Neuerscheinungen und stellen ihr ganz persönliches Highlight vor. Dieses Mal ein Tipp von Regina Urban. [mehr...]

Neue Bands: Nürnberg.Pop 2019 setzt auf geballte Frauenpower

Veranstalter wollen Musikerinnen auf die Bühnen bringen

NÜRNBERG - Das Nürnberg-Pop-Festival setzt in diesem Jahr auf Frowenpower - und hat am Montag 22 neue Bands und Künstler bestätigt. Am 11. und 12. Oktober treten Lola Marsh aus Israel, die Sängerin Alli Neumann und viele Künstlerinnen aus der regionalen Musikszene auf.

Verlosungen

Frank Turner im Löwensaal: Wir verlosen Tickets

Britische Musiker gastiert am 14. August in Nürnberg - 19.07. 11:48 Uhr


NÜRNBERG  - Der in Bahrein geborene und im Süden Englands aufgewachsene Komponist stellt bei seiner Show, die er gemeinsam mit seiner Backing-Band The Sleeping Souls absolviert, altes und neues Material vor. Für den Gig verlosen wir 1x2 Gästelistenplätze. [mehr...]

Rockgrößen zu Gast: Tickets für Barclay James Harvest zu gewinnen

Les Holroyd & Band spielen am 5. August im Serenadenhof - 18.07. 14:01 Uhr


NÜRNBERG  - Seit Ende der 90er Jahre gibt es zwei verschiedene Versionen der legendären Ursprungsgruppe. Sie unterscheiden sich nach dem tonagebenden Mitglied. So hört die eine auf den Namen John Lees’ Barclay James Harvest, während die andere Barclay James Harvest featuring Les Holroyd heißt. Eben diese kommt nun nach Nürnberg. Für diesen Auftritt verlosen wir 1x2 Gästelistenplätze. [mehr...]

  Konzert-Karten und mehr: Unsere Verlosungen

17.07. 14:59 Uhr


Karten für hochkarätige Konzerte in Nürnberg: Auf nordbayern.de gibt es immer eine Menge zu gewinnen. Eine Übersicht über alle Aktionen gibt diese Bildergalerie. [mehr...]

Verlosung: Tickets für die Brass Wiesn zu gewinnen

Großer Blasmusik-Spaß steigt vom 1. bis 4. August in Eching bei München - 17.07. 13:36 Uhr


NÜRNBERG  - Bei der siebten Ausgabe des mehrtägigen Festivals sind etliche Hochkaräter der Brass-Szene wie Dicht & Ergreifend, DeSchoWeida und Pam Pam Ida mit von der Partie. Für das Spektakel verlosen wir 2x2 Festivalpässe. [mehr...]

  •  
  • 1 2 3 von 3

Hätten Sie's gewusst?

© REUTERS/Charles Platiau//File Photo

Gerettete Reliquien, ein Findelkind und eine Krönung mit zwölf Jungfrauen: Testen Sie hier Ihr Wissen über Notre-Dame!

© afp

© afp

Frage 1/7:

Wie heißt die Seine-Insel, auf der Notre-Dame steht?

Kelten, Römer, Merowinger: Die Île de la Cité war schon in der Antike besiedelt, sie stellt den ältesten Teil von Paris dar. Neben Notre-Dame befindet sich hier mit dem Palais de la Cité auch der ehemalige Königs- und heutige Justizpalast.

© PHILIPPE LOPEZ, afp

© AFP

Frage 2/7:

Die Dornenkrone von Notre-Dame: Wo erwarb König Ludwig IX. diese Reliquie?

Eine der wichtigsten Reliquien wurde bei dem verheerenden Brand am 15. April 2019 gerettet: die Dornenkrone, die Jesus Christus bei seiner Kreuzigung getragen haben soll. König Ludwig IX. erwarb sie 1237, von Konstantinopel ließ er sie nach Paris bringen, wo sie erst in Sainte-Chapelle, später dann in Notre-Dame aufbewahrt wurde.

© REUTERS/Charles Platiau//File Photo

© REUTERS/Philippe Wojazer

Frage 3/7:

Wie hoch sind die beiden Türme von Notre-Dame?

Die beiden Türme aus Naturstein sind 69 Meter hoch. Zum Vergleich: Die Türme von St. Lorenz in Nürnberg sind 81 Meter hoch. Mehr Zahlen zu Notre-Dame? Das Kirchenschiff ist im Inneren rund 130 Meter lang, 48 Meter breit und 35 Meter hoch; es bietet bis zu 10.000 (!) Personen Platz.

© afp

© AFP

Frage 4/7:

Victor Hugo (Der Glöckner von Notre-Dame) wurde aus Frankreich verbannt. Wo ließ er sich nieder?

Durch seinen historischen Roman "Der Glöckner von Notre-Dame (Originaltitel: Notre-Dame de Paris), erschienen 1831, wurde Victor Hugo (1802–1885) weltberühmt. 20 Jahre nach Erscheinen des Romans lehnte er sich gegen einen Staatsstreich auf, mit dem sich Napoleon Bonaparte 1851 zum Präsidenten auf Lebenszeit machte. Daraufhin kam Hugo in Haft und wurde anschließend aus Frankreich verbannt. Er ließ sich auf der französischsprachigen, aber zu England gehörenden Kanalinsel Jersey nieder.

© JEAN-SEBASTIEN EVRARD, afp

© AFP

Frage 5/7:

Wie lang dauerte der um 1163 begonnene Bau von Notre-Dame?

Die der Gottesmutter Maria geweihte Kirche wurde in den Jahren 1163 bis 1345 errichtet, es dauerte also knapp 200 Jahre bis zur Fertigstellung. Notre-Dame ist somit eines der frühesten gotischen Kirchengebäude Frankreichs.

© KIRILL KUDRYAVTSEV / AFP

© Repro

Frage 6/7:

In welchem Jahr wurde Napoleon in Notre Dame zum Kaiser gekrönt?

Die Krönung Napoleons zum Kaiser der Franzosen im Jahr 1804 war ein symbolträchtiges Ereignis in der Geschichte Frankreichs. Kleine Anekdote: In Anlehnung an die Krönung Karls des Großen hatte sich Napoleon zwölf Jungfrauen mit Kerzen für die Zeremonie gewünscht. Allerdings soll es, auch bedingt durch den völligen Einsturz der gesellschaftlichen Konventionen nach der Revolution Schwierigkeiten gegeben haben, die geforderte Zahl an Jungfrauen in Paris aufzutreiben.

© Hans von Draminski

© afp

Frage 7/7:

Warum ist Quasimodo, der Glöckner von Notre-Dame, taub?

Seinen Namen erhielt Quasimodo von seinem Adoptivvater Claude Frollo, der sich seiner annahm, weil der Junge im Alter von etwa vier Jahren am Sonntag Quasimodogeniti (übersetzt: Wie die neu geborenen Kinder, gefeiert am 1. Sonntag nach Ostern) auf den Treppen von Notre-Dame gefunden wurde. Weil er im Gotteshaus aufwuchs und als Glöckner arbeitete, verlor er durch das jahrelange Läuten sein Gehör. Hier geht es zur Meldung vom 15. April 2019: Pariser Wahrzeichen Notre-Dame in Flammen

© REUTERS/Charles Platiau//File Photo