Lack, Chrom und Tatü-Tata: Die 20 schönsten Blaulicht-Oldtimer der Region

10.12.2019, 09:52 Uhr
1 / 22

Die von Daimler-Benz gebaute "Automobilspritze Typ LF 12" gehört nun schon seit 1932 untrennbar zum Fuhrpark der Feuerwehr Baiersdorf. Im Einsatz war das gute Stück bis 1963, seitdem wird es als Oldtimer gehegt und gepflegt. © Martin Regner

2 / 22

Ein schon in den 1940er-Jahren nicht ganz alltägliches Fahrzeug komplettiert bis heute den Fuhrpark des THW-Ortsverbands Gunzenhausen: Eine FAUN-Zugmaschine vom Typ "ZR", gebaut anno 1942 in Nürnberg. Wie es auf der Homepage des Gunzenhausener THW heißt, steht die historische Maschine regelmäßig auf Oldtimertreffen in der Region - und wird mitunter sogar noch eingesetzt. © Martin Regner

3 / 22

Ein wuchtiges Gerät ist der 1955 gebaute Rüstkranwagen "RKW 10" auf einem MAN-Fahrgestell, der einst der Berufsfeuerwehr Nürnberg treue Dienste leistete und heute von den Oldtimerfreunden der Feuerwehrwehr für die Nachwelt erhalten wird. Im Einsatzdienst stand der schwere Bolide bis 1978. © Martin Regner

4 / 22

Dieses anno 1956 von der Adam Opel AG gebaute Löschgruppenfahrzeug "LF 8" ist der ganze Stolz der Feuerwehrleute aus Windsbach: Der Oldtimer kommt bis heute immer dann zum Einsatz, wenn es ein Fest gebührend zu feiern gilt. © Martin Regner

Blaulicht-Oldtimer
5 / 22

Der Oldtimer der Feuerwehr Erlangen-Bruck ist international: Das Fahrzeug wurde vom US-amerikanischen Hersteller Chevrolet hergestellt und 1956 ursprünglich nach Schweden ausgeliefert. Seit den 1990er-Jahren ist die Rarität ab und zu auf Oldtimertreffen in Franken zu sehen. © Martin Regner

6 / 22

Noch mit einem PEG-Nummernschild ausgestattet ist das erste Tanklöschfahrzeug des Altlandkreises Pegnitz aus dem Baujahr 1959. Der Oldtimer der Marke Mercedes-Benz wird bis heute erhalten und immer mal wieder auf Oldtimertreffen ausgestellt. © Martin Regner

7 / 22

Der "Friedrich" ist die historische Drehleiter der Feuerwehr Neustadt an der Aisch. Seine runde Nase streckt der von Magirus-Deutz in Ulm gebaute Haubenwagen seit 1963 hinaus in die Welt. Zum 150jährigen Gründungsjubiläum der Neustädter Feuerwehr im Jahr 2013 wurde der in den 1980er-Jahren an den örtlichen Bauhof abgegebene Wagen wieder zurück geholt und schön hergerichtet. © Martin Regner

8 / 22

Der VW "Bulli" der Feuerwehr Beerbach bei Schwabach läuft und läuft und läuft und das schon seit 1963. Falls der alte Wagen einmal außer Dienst gehen sollte, ist ihm ein Ehrenplatz als Oldtimer im Feuerwehrhaus sicher. © Martin Regner

Feuerwehr Beerbach Feuerwehrfahrzeug Feuerwehrauto Tragkraftspritzenfahrzeug TSF VW Bulli VW T1 Volkswagen Lenkrad Tacho Armaturentafel Blaulicht Windschutzscheibe Schläuche Schlauch Außenspiegel Seitentür Rückleuchte Rücklicht Fahrzeugschein Typenschild Typschild Scheinwerfer Reifen Radkappe
9 / 22

Sie interessieren sich für Feuerwehrthemen wie dieses? Dann schauen Sie doch mal in unsere Facebook-Gruppe "Feuerwehr in Franken". © Martin Regner

Oldtimer Diespeck Ford Taunus FK 1000 Taunus Transit Feuerwehrfahrzeug Feuerwehrauto Oldtimer Tragkraftspritzenfahrzeug TSF
10 / 22

1963 schaffte die Gemeinde Diespeck im Aischgrund einen Ford vom Typ "Taunus Transit" an. Inwischen ist das alte Tragkraftspritzenfahrzeug längst außer Dienst gegangen, aber trennen wollen sich die Floriansjünger aus Diespeck von ihrem knuffigen Oldtimer natürlich bis heute nicht. © Martin Regner

11 / 22

Es war im Dezember des Jahres 1966, als die Feuerwehr Fischbach ihr damals nagelneues Tanklöschfahrzeug im Herstellerwerk abholen konnte. Der MAN war 38 Jahre lang im Dienst bis 2004. Er wird von den Fischbachern bis heute in einem einsatzfähigen Zustand erhalten - natürlich komplett bestückt mit allem, was ein Feuerwehrauto so braucht. © Martin Regner

12 / 22

Aus dem Baujahr 1966 stammt der FAUN "F 24", der jahrzehntelang bei der Feuerwehr Bruckberg im Landkreis Ansbach im Dienst war. Heute gehört der seltene Wagen einer örtlichen Brauerei, die den Oldtimer als "Durstlöscher" einsetzt. © Martin Regner

13 / 22

Der Oldtimer der Feuerwehr Sugenheim im Ehegrund hört auf den schönen Namen "Lumpi". Der Opel Blitz wurde 1966 gebaut und gehört seitdem fest zu Sugenheim. © Martin Regner

14 / 22

Als der Hanomag "AL 28" der Feuerwehr Baudenbach im Jahr 1970 vom Band rollte, war er dunkelgrün lackiert und wurde an die Polizei ausgeliefert. Erst später trat der robuste Lkw seinen Feuerwehrdienst am Rande des Steigerwalds an und wurde in Rot umlackiert. Das Fahrzeug bereichert den Fuhrpark der Baudenbacher Floriansjünger bis heute. © Martin Regner

15 / 22

Im Bayreuther Feuerwehrmuseum wird eine richtige Rarität für die Nachwelt aufbewahrt: Eine über Handkurbeln betriebene Drehleiter des Typs Magirus-Deutz "80D6" aus dem Jahr 1971. Das Fahrgestell der kleinen Leiter wurde ursprünglich vom Traktorhersteller Eicher entwickelt. © Martin Regner

16 / 22

Beeindruckend ist nicht nur die lange Motorhaube des Tanklöschfahrzeugs "TLF 24/50" aus Rednitzhembach im Landkreis Roth: Auch der Klang des luftgekühlten Achtzylindermotors ist ein außergewöhnliches Erlebnis. Mit seinen rund 5000 Litern Wasser an Bord macht sich der 1972 gebaute Magirus-Deutz heute noch sehr nützlich und soll später einmal als Oldtimer im Ort bleiben. © Martin Regner

BMW
17 / 22

Einem Vorbild aus dem Jahre 1973 nachempfunden wurde dieser BMW 520 als Nürnberger Notarztwagen. Die Replik wurde im August 2019 fertig und gehört heute zur Oldtimersammlung des Rot-Kreuz-Museums. © Martin Regner

18 / 22

1973 hatte die Feuerwehr Ammerndorf gleich dreifach Grund zum Feiern: Das 100. Gründungsjubiläum stand an, ein neues Feuerwehrhaus konnte bezogen werden und ein neues Löschgruppenfahrzeug "LF 8" des Herstellers Hanomag-Henschel wurde in Dienst gestellt. Das Fahrzeug wird dort bis heute gehegt und gepflegt. © Martin Regner

Magirus-Deutz Mühlhausen
19 / 22

Ein Franzose namens Louis Lucien Lepoix entwarf in den 1960er-Jahren das Design des kantig-schlichten Magirus-Deutz D-Frontlenkers. Ein Exemplar dieser Baureihe aus dem Jahr 1975 wird in Mühlhausen in der Oberpfalz liebevoll gehegt und gepflegt. © Martin Regner

20 / 22

Als der Gerätewagen des Hilpoltsteiner THW anno 1978 gebaut wurde, war die Kurzhauber-Baureihe von Mercedes-Benz schon fast 20 Jahre auf dem Markt. Der gepflegte Wagen steht bis heute im Einsatzdienst - und das soll auch noch lange so bleiben. © Martin Regner

Ford Transit
21 / 22

Fahrzeuge der Sanitätsdienste gelangen nur sehr selten in Sammlerhand. Dieser Ford Transit aus dem Baujahr 1979 ist eine Ausnahme: Er gehört heute einem Privatsammler aus Nürnberg. © Martin Regner

Oldtimertreffen Geiselwind
22 / 22

Wer Feuerwehr- und Blaulicht-Oldtimer sehen will, muss dazu nicht zu den einzelnen Feuerwehren pilgern, bei denen alte Fahrzeuge aufbewahrt werden: Während der schönen Jahreszeit finden in der Region immer wieder große und kleine Oldtimertreffen für Blaulicht-Raritäten statt. © Martin Regner