Landkreis Ansbach erneut von Fluten heimgesucht

3.6.2016, 07:33 Uhr
Die Menschen im Landkreis Ansbach kommen einfach nicht zur Ruhe.
1 / 23

Die Menschen im Landkreis Ansbach kommen einfach nicht zur Ruhe. © NEWS5 / Schmelzer

Nach den schweren Unwettern am Sonntag gab es auch am Donnerstagabend wieder starke Regenfälle.
2 / 23

Nach den schweren Unwettern am Sonntag gab es auch am Donnerstagabend wieder starke Regenfälle. © NEWS5 / Schmelzer

Straßen waren überschwemmt...
3 / 23

Straßen waren überschwemmt... © NEWS5 / Schmelzer

... und Keller liefen voll.
4 / 23

... und Keller liefen voll. © NEWS5 / Grundmann

Wieder traf es die Gemeinden nördlich und nordöstlich von Ansbach.
5 / 23

Wieder traf es die Gemeinden nördlich und nordöstlich von Ansbach. © NEWS5 / Grundmann

Betroffen waren sechs Ortschaften im Landkreis Ansbach: Bruckberg, Frankendorf, Kettenhöfstetten, Petersdorf, Warzfelden und Weihenzell.
6 / 23

Betroffen waren sechs Ortschaften im Landkreis Ansbach: Bruckberg, Frankendorf, Kettenhöfstetten, Petersdorf, Warzfelden und Weihenzell. © NEWS5 / Schmelzer

Auch über Lehrberg braute sich das Unwetter zusammen.
7 / 23

Auch über Lehrberg braute sich das Unwetter zusammen. © Thomas Haag

Der Regen begann gegen 18.30 Uhr am Donnerstagabend.
8 / 23

Der Regen begann gegen 18.30 Uhr am Donnerstagabend. © NEWS5 / Schmelzer

Gegen 22 Uhr hörten die Regenfälle auf und die Lage entspannte sich langsam.
9 / 23

Gegen 22 Uhr hörten die Regenfälle auf und die Lage entspannte sich langsam. © NEWS5 / Grundmann

Trotzdem waren die örtlichen Feuerwehren die ganze Nacht im Einsatz.
10 / 23

Trotzdem waren die örtlichen Feuerwehren die ganze Nacht im Einsatz. © NEWS5 / Grundmann

Erst gegen fünf Uhr morgens war am Freitag der letzte Einsatz beendet.
11 / 23

Erst gegen fünf Uhr morgens war am Freitag der letzte Einsatz beendet. © NEWS5 / Schmelzer

Insgesamt rückten 15 Feuerwehren zu mindestens 15 Einsätzen aus.
12 / 23

Insgesamt rückten 15 Feuerwehren zu mindestens 15 Einsätzen aus. © NEWS5 / Grundmann

Da die Einsatzkräfte aber oft vor Ort direkt von den Anwohnern um Hilfe gebeten werden, könnte die Zahl der gemeldeten Einsätze noch steigen.
13 / 23

Da die Einsatzkräfte aber oft vor Ort direkt von den Anwohnern um Hilfe gebeten werden, könnte die Zahl der gemeldeten Einsätze noch steigen. © NEWS5 / Grundmann

Die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung war als Ansprechpartnerin vor Ort.
14 / 23

Die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung war als Ansprechpartnerin vor Ort. © NEWS5 / Schmelzer

Sie ist für die Koordinierung der Einsatzkräfte verantwortlich.
15 / 23

Sie ist für die Koordinierung der Einsatzkräfte verantwortlich. © NEWS5 / Grundmann

Verletzt wurde glücklicherweise niemand.
16 / 23

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. © NEWS5 / Schmelzer

Die Bewohner eines Behindertenheims in Bruckberg mussten ihre Unterkunft kurzzeitig verlassen. Nach Beendigung der Arbeiten konnten sie aber noch am Abend wieder in ihre Räume zurückkehren.
17 / 23

Die Bewohner eines Behindertenheims in Bruckberg mussten ihre Unterkunft kurzzeitig verlassen. Nach Beendigung der Arbeiten konnten sie aber noch am Abend wieder in ihre Räume zurückkehren. © NEWS5 / Grundmann

Zur Schadenshöhe können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.
18 / 23

Zur Schadenshöhe können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. © NEWS5 / Grundmann

Die Folgen der Überschwemmungen werden sich erst nach und nach zeigen.
19 / 23

Die Folgen der Überschwemmungen werden sich erst nach und nach zeigen. © NEWS5 / Grundmann

In Burgoberbach steht ein Parkplatz komplett unter Wasser. Julian Schmidt hat uns dieses Bild über Facebook zukommen lassen.
20 / 23

In Burgoberbach steht ein Parkplatz komplett unter Wasser. Julian Schmidt hat uns dieses Bild über Facebook zukommen lassen. © Julian Schmidt

Die Wassermassen erreichten auch Veitsbronn. Dieses Bild schickte uns Leserin Tamara Klimczak über Facebook.
21 / 23

Die Wassermassen erreichten auch Veitsbronn. Dieses Bild schickte uns Leserin Tamara Klimczak über Facebook. © Tamara Klimczak

In manchen Orten mussten sich die Autos ihren Weg durch das Wasser bahnen - so wie hier in Walsdorf. Das Bild wurde uns von Leserin Bianca Mzyk via Facebook übermittelt
22 / 23

In manchen Orten mussten sich die Autos ihren Weg durch das Wasser bahnen - so wie hier in Walsdorf. Das Bild wurde uns von Leserin Bianca Mzyk via Facebook übermittelt

Auch in Weihenzell hatten Autofahrer mit der Flut zu kämpfen, wie Leserin Tanni Lein uns via Facebook wissen ließ.
23 / 23

Auch in Weihenzell hatten Autofahrer mit der Flut zu kämpfen, wie Leserin Tanni Lein uns via Facebook wissen ließ. © Tanni Lein